BILD
BILD
BILD

16 April 2019 15:40

Romanik und Gotik en miniature - Kirchenmodelle in der Bücherei Seit vielen Jahren beschäftigt sich der Gelsenkirchener …

16 April 2019 15:40

Romanik und Gotik en miniature -
Kirchenmodelle in der Bücherei

Seit vielen Jahren beschäftigt sich der Gelsenkirchener Rolf Schäfer mit mittelalterlichen Kirchenbauten. So entstanden viele Zeichnungen realer und erfundener Kirchen, aber auch mehrere Kirchenmodelle im äußerst filigranen Maßstab von ca. 1:300, die nun in der Stadtteilbibliothek Horst ausgestellt werden.

Sie sind Fantasieprodukte, zeigen aber typische Merkmale romanischer und gotischer Baukunst. Da die Modelle keinen Boden haben, können sogar die Innenräume mit Gewölben und handgemalten Buntglasfenstern betrachtet werden.

Die Ausstellungseröffnung findet statt am Mittwoch, 17. April 2019 um 14 Uhr in der Stadtteilbibliothek Horst, Turfstraße 21, 45899 Gelsenkirchen statt und ist bis zum 4. Oktober zu sehen.

Der Eintritt ist frei.

15 April 2019 18:18

90-jährige schwimmt seit 1969 im Zentralbad Annemarie Ostfeld zählt zu den wohl treuesten Besuchern im Zentralbad. Seit…

15 April 2019 18:18

90-jährige schwimmt
seit 1969 im Zentralbad

Annemarie Ostfeld zählt zu den wohl treuesten Besuchern im Zentralbad. Seit 50 Jahren kommt sie jeden Tag zum Schwimmen hierher. Jetzt ist die sportliche Rentnerin 90 Jahre alt geworden.

Vergangenen Mittwoch nahm die dynamische Seniorin einen großen Blumenstrauß vom Betriebsleiter Frank Hansch entgegen. Auch ihre Mitschwimmer und Mitschwimmerinnen hatten sich eine tolle Überraschung einfallen lassen. Annemarie Ostfeld freute sich sehr über den Anblick des mit Teelichtern und Seerosen geschmückten Bads, sowie über einen großen Luftballon in Form einer 90.

Früher, als sie noch arbeitete, ist sie immer in der Mittagspause zum Schwimmen gekommen. "Manchmal ist die Mittagspause dann auch etwas länger ausgefallen", erklärt Annemarie Ostfeld schmunzelnd. Jetzt kommt sie jeden Morgen um Punkt sieben Uhr, um mit anderen Frühschwimmern ihre Bahnen zu ziehen.

"Das Schwimmen ist für mich eine schöne Erholung, fast schon wie Urlaub und gesund ist es ja schließlich auch noch", sagt die sportliche Rentnerin. "Ich werde solange ich kann hier im Zentralbad meine Bahnen ziehen."

15 April 2019 18:06

Selbsthilfegruppen für Demenz-Angehörige Angehörige von Menschen mit Demenz sind durch die Veränderungen, die die Demen…

15 April 2019 18:06

Selbsthilfegruppen für
Demenz-Angehörige

Angehörige von Menschen mit Demenz sind durch die Veränderungen, die die Demenzerkrankung mit sich bringt, extrem gefordert. Manchmal führt das zu psychischer und physischer Erschöpfung.

Eines der wichtigsten Ziele der Alzheimer Gesellschaft in Gelsenkirchen ist die Stärkung der Angehörigen durch Selbsthilfe. Deshalb bietet sie mehrere Selbsthilfegruppen im Stadtgebiet an, seit Mai letzten Jahres auch im Marienhospital in Ückendorf.

Neben dem persönlichen Austausch wird es in der Gruppe Informationen zu dem Thema Demenz und zu Entlastungsangeboten in Gelsenkirchen geben.
Die Gruppe trifft sich das nächste Mal am 24. April 2019 von 16.30 bis 18.00 Uhr im Marienhospital in

Gelsenkirchen-Ückendorf, Virchowstr. 118, 10. Etage, Sitzungszimmer
Die Gruppe moderieren wird Frau Andrea Hundert, Alzheimer Gesellschaft, Telefon: 02 09 - 158 06 47, Mobil: 01 74 - 39 80 720

Das Strahlentherapiezentrum Emscher-Lippe in Horst hat ein Gerät zur Krebsbehandlung angeschafft, das so in NRW einmalig ist.

15 April 2019 18:02

MS Baldeney fährt Montag auf dem Rhein-Herne-Kanal! Eigentlich sollte es zur Schiffsparade erst losgehen: Nun legt die W…

15 April 2019 18:02

MS Baldeney fährt Montag
auf dem Rhein-Herne-Kanal!

Eigentlich sollte es zur Schiffsparade erst losgehen: Nun legt die Weiße Flotte Baldeney schon am Ostermontag, 22. April, zum ersten Mal vom Nordsternpark ab. Sonne satt sagen Meteorologen voraus – optimales Wetter für eine entspannte Kanalfahrt.

Zur Schiffsparade am 28. April sollte es den Saisonauftakt für das Kanalschiff geben. Nun zeigt sich die Schiffscrew des Fahrgastschiffes MS Baldeney flexibel und legt bereits am Ostermontag, 22. April, das erste Mal vom Nordsternpark ab. Um 10.00, 13.00 und 15.30 Uhr geht es zur Kanalrundfahrt nach Oberhausen. Das Schiff hält sowohl in der Marina am CentrO als auch im Kaisergarten. Dort können die Touren unterbrochen und die Rückfahrt später angetreten werden.

Für die beliebten Kanal-Rundfahrten, die vom 29. Mai bis 28. September jeden Mittwoch und Samstag angeboten werden, sind auch Ostermontag die Tickets direkt an Bord zu lösen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Erwachsene zahlen 14 Euro, Kinder sein Euro. Ein Familienticket für zwei Erwachsene und zwei Kinder (4-14 Jahre) kostet 29 Euro.

Mehr Infos unter www.kanalschiff.de.

15 April 2019 18:00

Neues Projekt im Hafen: BP erweitert Logistikkapazitäten Die Firma BP, die bereits seit 90 Jahren in Gelsenkirchen ansäs…

15 April 2019 18:00

Neues Projekt im Hafen:
BP erweitert Logistikkapazitäten

Die Firma BP, die bereits seit 90 Jahren in Gelsenkirchen ansässig ist, wird ihre Logistikkapazitäten erweitern und zusammen mit der Gelsenkirchener Logistik-, Hafen- und Servicegesellschaft mbH (Gelsen-Log.) in den Stadthafen investieren.

Gelsen-Log. führt für BP bereits seit Jahren Transporte von Ganzzügen zwischen deren Tanklager im Hafen und dem Bahnhof Gelsenkirchen Bismarck durch. BP plant nun den Neubau von drei Tanks für Flugzeugtreibstoff, sowie einer dazugehörigen Kesselwagenbeladung auf dem Gelände von BP durch die TransTank GmbH. Die Tanks werden durch eine ebenfalls noch zu bauende Pipeline an die Raffinerie Gelsenkirchen Horst angeschlossen. Zusätzlich wird auch der Binnenschiffanleger im Hafen modernisiert. Durch die neue Verladeanlage werden viele Straßen- und Schiffstransporte zwischen der Raffinerie in Horst und dem Tanklager überflüssig, was vor allem der Versorgungssicherheit und der Senkung von Emissionen zugutekommt.

Für die Realisierung des Projektes wird die TransTank GmbH auch einen neuen Gleisanschluss an die Gelsen-Log.-Gleisanlagen bauen. Gelsen-Log. selbst plant im Rahmen dieses Projektes bis zu 16 neue Arbeitsplätze zu schaffen. Daher soll ab dem zweiten Halbjahr 2019 die Ausbildung zum Lokführer und Wagenmeister angeboten werden. Zudem rechnet Gelsen-Log. in Zukunft mit einem erheblich gesteigerten Transportvolumen. Dafür wird das Tochterunternehmen der Stadtwerke Gelsenkirchen GmbH in den kommenden Jahren über 8 Millionen Euro in Infrastruktur und Technik investieren.

Nach Abschluss des Projektes werden bis zu 40 Züge pro Woche Kunden in Nordwesteuropa mit Kraftstoffen aus Gelsenkirchen versorgen. Durch den Einsatz der neuen Pipeline werden etwa 1100 Schiffe pro Jahr weniger nötig sein, um Kraftstoffe zu transportieren – auch das ist ein wertvoller Beitrag zum Umweltschutz. Der Standort im Gelsenkirchener Hafen trägt mit seiner zuverlässigen Logistik maßgeblich zur mobilen Versorgungssicherheit bei. Sicherheit, Qualität und gute Zusammenarbeit aller beteiligten Unternehmen stehen bei diesem Projekt an erster Stelle.

15 April 2019 17:58

Frühlingshaft mild zu Ostern Osterhasen können bei über 20 Grad hoppeln Für Ostern deutet sich richtig freundliches T-S…

15 April 2019 17:58

Frühlingshaft mild zu Ostern
Osterhasen können bei über 20 Grad hoppeln

Für Ostern deutet sich richtig freundliches T-Shirt-Wetter an. Schon am Gründonnerstag wird die 20-Grad-Marke geknackt. An den Osterfeiertagen sieht es nach dem jetzigen Stand sogar noch etwas milder aus.

Karfreitag bis zu 25 Grad möglich

Nach Anlaufschwierigkeiten im Südwesten setzt sich im Laufe der Woche überall der Frühling durch. An Ostern sind Temperaturen über 20 Grad und viel Sonnenschein wahrscheinlich. „Zu verdanken haben wir das milde und freundliche Wetter einem mächtigen Hoch über Skandinavien. Dieses bringt uns Sonnenschein und zugleich mildere Luft aus Osten. Ab Gründonnerstag scheint überall die Sonne und erwärmt die Luft zunächst auf Werte um 20 Grad. An Karfreitag sind sogar bis zu 25 Grad drin.“, erklärt Matthias Habel, Pressesprecher und Meteorologe bei WetterOnline, und schränkt ein: „Nur an der Ostsee bleibt es etwas kühler.“ Auch am Osterwochenende hält sich das Frühlingshoch voraussichtlich. Den Osterhasen erwarten somit sehr wahrscheinlich viele Sonnenstrahlen und frühlingshafte Temperaturen.

Regionale Störfaktoren

Einige Unsicherheiten gibt es noch, denn ein Kaltlufttropfen in Form eines kleinen Ostereies könnte uns einen Strich durch die Rechnung machen. Der Kaltlufttropfen wabert von Osten Richtung Polen. Zieht er ein paar Kilometer weiter westwärts zu uns, so wird es auch hier ein paar Schauer zu Ostern geben. Ein Tief über Frankreich könnte an den Alpen einzelne Wärmegewitter hervorbringen. Auch im bisher so trockenen Osten sind einzelne Schauer noch nicht komplett vom Tisch. Nach den Feiertagen hält sich nach jetzigem Stand das Frühlingswetter und die Temperaturen legen sogar noch leicht zu. Im weiteren Verlauf sind sich die Wettermodelle noch nicht einig darüber, ob sich das Islandtief mit wechselhafterem Wetter durchsetzt oder weiter Hochdruckeinfluss dominiert.

Ob die versteckten Schokoladeneier in der Sonne schmelzen, erfährt man aktuell auf www.wetteronline.de, mit der WetterOnline App und über den Messenger-Service.

Foto: WetterOnline

15 April 2019 17:52

Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht Für die Europawahl am 26. Mai Für den Einsatz in den Wahlvorständen sucht das Wah…

15 April 2019 17:52

Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht
Für die Europawahl am 26. Mai

Für den Einsatz in den Wahlvorständen sucht das Wahlamt der Stadt Gelsenkirchen noch Wahlhelferinnen und Wahlhelfer. Die Europawahl findet am Sonntag, 26. Mai 2019, statt.

Dank zahlreicher Meldungen Freiwilliger konnten die 173 Wahlbezirke und 47 Briefwahlbezirke in Gelsenkirchen bereits größtenteils besetzt werden. Es fehlen aber noch knapp 100 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer, insbesondere für die Auszählung der Briefwahlunterlagen im Rathaus Buer, aber auch vereinzelt im restlichen Stadtgebiet.

Die Aufgaben beim Wahleinsatz sind interessant und vielfältig. Um 7.30 Uhr treffen sich die Wahlvorstände am Wahlsonntag im Wahlraum des jeweiligen Wahlbezirks. Während der Wahlzeit kennzeichnen die Mitglieder des Wahlvorstandes im Wählerverzeichnis die Wählerinnen und Wähler, damit jede bzw. jeder Wahlberechtigte nur einmal wählen kann. Ab 18 Uhr zählt der Wahlvorstand die abgegebenen Stimmen aus.

Die Mitglieder des Wahlvorstandes erhalten ein Erfrischungsgeld in Höhe von 50 Euro. Dieses Ehrenamt können alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger übernehmen.

Über das Kontaktformular auf der Internetseite der Stadt Gelsenkirchen (www.gelsenkirchen.de/wahlen) kann man sich direkt mit dem Wahlamt in Verbindung setzen. Bitte benutzen Sie bevorzugt das Kontaktformular. Alternativ können Sie sich beim Wahlamt unter der Rufnummer 0209/169-6806 melden.

Im Rahmen einer Städte-Kooperation wurde eine informative Website entwickelt, auf der man sich über die Tätigkeit in Form eines Wahlhelfer-ABCs und FAQs informieren kann (https://wahlhelfer.gelsenkirchen.de). Besonders hervorzuheben sind die Videos, in denen die wichtigen Tätigkeiten und Aufgaben visualisiert wurden. Zu guter Letzt kann das erworbene Wissen in einem interaktiven Quiz getestet werden.

15 April 2019 01:35

Runder Tisch Liebfrauen-Beckhausen: Ideen für die Neugestaltung diskutiert Die Stimmung war aufgelockert und trotzdem lie…

15 April 2019 01:35

Runder Tisch Liebfrauen-Beckhausen:
Ideen für die Neugestaltung diskutiert

Die Stimmung war aufgelockert und trotzdem ließ das große Interesse an den Sichtweisen der anderen Beteiligten eine gewisse Spannung aufkommen. Berthold Hiegemann, Projektleiter für den Pfarrentwicklungsprozess der Pfarrei St. Hippolytus, hatte - wie beim ersten „Runden Tisch“ im Februar versprochen - zu einem Workshop in das katechetische Zentrum der Pfarrei eingeladen, um die Rahmenparameter für die weiteren Planungen am Standort Liebfrauen in Beckhausen, zu beraten.

So hatte Gregor Schultheis seitens des Kirchenvorstands für alle Beteiligten - resultierend aus dem ersten Gespräch - einen Fragenkatalog formuliert, durch den Wünsche und Bedürfnisse, aber auch Restriktionen sichtbar werden sollten, um im besten Sinne in eine gemeinsame Richtung zu denken. Diese Vorgehensweise hatte Clemens Arens, Leiter des Referats Stadtplanung der Stadt Gelsenkirchen, beim ersten Treffen vorgeschlagen.

Thomas Robbin, Mitarbeiter im selbigen Referat, erläuterte unterschiedliche Aspekte aus stadtplanerischer Sicht bis hin zu möglichen Restriktionen aus Umweltschutzgründen, wie beispielsweise den möglichst weitestgehend zu erhaltenden Baumbestand.

Natürlich wurde auf dieser Basis auch der gewünschte Erhalt von Teilen der vorhandenen Gebäude diskutiert. Dieser Wunsch wurde auch von Beate Düster seitens der Unteren Denkmalbehörde der Stadt Gelsenkirchen unterstrichen. Dass hier einzelne, unterschiedliche Interessen der Beteiligten aufeinander stießen, liegt auf der Hand.

Bezirksbürgermeister Joachim Gill brachte dann auch die Wünsche und Anregungen der Bezirksvertretung zur Sprache und ließ die hohe Bedeutung dieses Themas für den Ortsteil durchblicken.

Jens Sperke von der RAG Montan Immobilien hatte mit seinem Team erste neue Überlegungen im Gepäck, die die Hinweise aus dem Februartermin sofort aufgriffen. Sperke betonte, dass man das Gesamtprojekt auch weiterhin so betrachtet, dass es in unterschiedliche Bausteine zerlegt werden kann. Dies lässt eine gewisse Flexibilität in der Umsetzung zu. Und dass sich die RAG Montan Immobilien sehr bewusst an diesem Projekt beteiligen würde – und das nicht einfach nur aus blankem Idealismus.

Pfarrer Wolfgang Pingel, als Pfarrer von St. Hippolytus auch zuständig für Liebfrauen-Beckhausen, ließ keinen Zweifel daran, „dass man eine Lösung mit weitest gehendem Konsens anstrebe“, wobei die finanziellen Rahmenbedingungen allen noch so guten Ideen Grenzen aufweisen würden. Man könne keine Luftschlösser bauen, ohne einen potenten Finanzinvestor, der dieses Projekt stemmen könne.

„Wir müssen nicht zehn finden, die sich das Ganze vorstellen können, sondern einen, der es dann auch tatsächlich mit uns macht!“, zog Gregor Schultheis sein Fazit.

Bei einem nächsten Treffen vor den Sommerferien sollen die Überlegungen weiter konkretisiert werden. „Und dann werden wir uns auch mit unseren ersten Ideen an die Öffentlichkeit wenden“, stellte Berthold Hiegemann abschließend fest.

14 April 2019 12:19

Musikfestival MIXTAPE GE steht in den Startlöchern Gelsenkirchen ist so voll von Musik, voll von Klang, musikalischen Ide…

14 April 2019 12:19

Musikfestival MIXTAPE GE
steht in den Startlöchern

Gelsenkirchen ist so voll von Musik, voll von Klang, musikalischen Ideen und vielen, vielen Musiker*innen, solo, in Chören und in Bands, von Scholven über Buer, vom Proberaumzentrum Consol 4 bis hin zum Kreativ.Quartier Ückendorf. Es ist an der Zeit ist, diese Szene zusammenzuführen, ihr eine Bühne zu bieten und sie zu feiern!

„Wir brauchen ein außergewöhnliches Musikfestival für eine außergewöhnliche Stadt“, haben sich der Musiker Julian Rybarski und sein Team gedacht und das Musikfestival „MIXTAPE GE“ zu produzieren.

Bereits seit über einem Jahr arbeiten sie an einem Konzertprogramm, das die vielfältige und spannende Pop- und Rockmusikszene der Stadt miteinander verbindet und in einen künstlerischen Austausch bringt. Konzerte, bei denen die Bands ein gemeinsames Programm spielen, bei dem ein Gospelchor in einem Hip Hop-Song auftaucht, der Rockgitarrist in der Chansonformation ein Solo beisteuert, die Bläser der Soulband die Singer-Songwriterin unterstützt…
Neues und aufregendes Programm in der KAUE

Am 17. und 18. Mai werden in der KAUE mehr als 65 Musiker*innen aus als elf Gelsenkirchener Formationen Programm machen. Mehr als zwei Stunden Musik von Pop bis Hard Rock, von jazzigen Klängen bis Gospel erwarten das Publikum am 17. und 18. Mai 2019 in der KAUE. An zwei aufeinander folgenden Abenden bieten die Gelsenkirchener Musikerinnen und Musiker ein neues und aufregendes Programm, das in Kürze bekannt gegeben wird. Die Proben laufen auf Hochtouren.

14 April 2019 12:11

Horster Reparaturcafé: Das nächste Mal am 8. Mai (am 1. Mai wird gefeiert!) Im Mai verschiebt sich der Reparaturtermin …

14 April 2019 12:11

Horster Reparaturcafé:
Das nächste Mal am 8. Mai
(am 1. Mai wird gefeiert!)

Im Mai verschiebt sich der Reparaturtermin auf den zweiten Mittwoch, weil der erste Mittwoch der 1. Mai ist – und an dem wird bekanntermaßen nicht gearbeitet.

Wer also etwas Transportales zu reparieren hat, bringe es am Mittwoch, 8. Mai, ab 17:00 Uhr ins Jugendzentrum Buerer Straße 86. Dann werden wieder mitgebrachte alte Schätzken und angeblich „unreparierbare Kleingeräte“ unter die Lupe genommen und geguckt, was sich machen lässt. Bisher konnten immer eindeutige Diagnosen gestellt werden: „wieder gesund“ oder „Ersatzteil besorgen und wieder vorbeikommen“ und manchmal auch „endgültig tot“. Die letztgenannte Beurteilung hat nicht selten ihre Ursache in unsachgemäßen Selbstversuchen. Deshalb: lieber erst mal im Reparatur-Café vorbeischauen … Entsorgen kann man dann immer noch.

13 April 2019 18:17

Polizei und Stadt gemeinsam gegen "Raser" und "Poser" Beamte von Polizei und Stadt haben am Freitagsbend, 12.04.2019, mit …

13 April 2019 18:17

Polizei und Stadt gemeinsam
gegen "Raser" und "Poser"

Beamte von Polizei und Stadt haben am Freitagsbend, 12.04.2019, mit umfangreichen Maßnahmen an verschiedenen Stellen in Gelsenkirchen insgesamt 124 Fahrzeuge kontrolliert.

So maßen die Beamten beispielsweise an unterschiedlichen Stellen die Geschwindigkeit, hielten Fahrzeuge an und überprüften sie auf technisch nicht erlaubte Umbauten. Zudem kontrollierten sie die Fahrzeugführer und sonstige Personen.

Die Großkontrollen fanden rund um den Hafen Bismarck an der Johannes-Rau-Allee, auf der Kurt-Schumacher- und der Ringstraße statt.

Dabei waren auch zwei Diensthunde der Polizei im Einsatz. Die Maßnahmen dienten auch dazu, die Clankriminalität zu bekämpfen und entsprechende Strukturen aufzudecken.

Insbesondere in den Abendstunden wird das Areal rund um den kleinen Hafen in Bismarck von sogenannten Rasern und Posern immer wieder angesteuert, um die Motoren sportlich hochgerüsteter Autos laut aufheulen zu lassen und mit weit überhöhter Geschwindigkeit zu fahren. Dies und das Verhalten größerer Gruppen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die sich rund um das Hafenbecken aufhalten, führten zu einer Vielzahl von Beschwerden der Anwohner bei Stadt und Polizei. Diese Probleme sind den Behörden bekannt und werden konsequent verfolgt. Hier die konkreten Ergebnisse der Kontrollmaßnahmen, die bis in die frühen Morgenstunden des Samstages andauerten:

Die Mitarbeiter des Referates Ordnung und Sicherheit der Stadt sowie des Kommunalen Ordnungsdienstes stellten 20 Verstöße wegen überhöhter Geschwindigkeit fest. Traurige Spitzenreiter waren zwei Verkehrsteilnehmer auf der Willy-Brandt-Allee in Erle, die mit 100 bzw. 93 km/h "geblitzt" worden sind. Die Polizei maß insgesamt 35 Verkehrsteilnehmer als zu schnell. 11 von Ihnen waren so viel zu schnell, dass eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gegen sie gefertigt werden musste. Die anderen 24 wurden schriftlich verwarnt.

Bei den stationären Fahrzeugkontrollen stellten die Beamten 36 Verstöße fest.

Drei Fahrzeugführer mussten ihre Autos an Ort und Stelle stehen lassen, da sie aufgrund unerlaubter Um- und Einbauten nicht für den Straßenverkehr zugelassen waren. Die Beamten stellten diese Fahrzeuge für weitere Ermittlungen sicher.

Bei einem Fahrzeugführer ordneten die Beamten eine Blutprobe durch einen hinzugezogenen Arzt an, da er im Verdacht stand unter Alkohol- und Drogeneinfluss zu stehen.

Auch in Zukunft werden Polizei und Stadt im starken Verbund als Ordnungspartner ähnliche Kontrollen an unterschiedlichen Orten durchführen. Polizei und Stadt dulden keine rechtsfreien Räume und ahnden Verkehrsverstöße und sonstige Ordnungswidrigkeiten nachhaltig und konsequent.

13 April 2019 10:54

Mode gibt sich bei AK ein Stelldichein Schöne Damenkleidung für den Frühling und Sommer, tragbare Mode renommierter Her…

13 April 2019 10:54

Mode gibt sich bei
AK ein Stelldichein

Schöne Damenkleidung für den Frühling und Sommer, tragbare Mode renommierter Hersteller für viele Anlässe – das präsentierte Angelika Korzeniewski bei ihrer Modenschau. Viele Kundinnen konnte sie in ihrem Geschäft an der Markenstraße dazu begrüßen, auch solche, die ansonsten bei AK-Moden an der Straße Am Wedem einkaufen. Bei einem Gläschen Sekt und süßen Naschereien war das eine sehr gelungene Veranstaltung.

13 April 2019 10:39

Wiedersehen nach 60 Jahren 60 Jahre nach ihrer Entlassung aus der Hippolytusschule organisierten Georg Mecking und Werner S…

13 April 2019 10:39

Wiedersehen nach 60 Jahren

60 Jahre nach ihrer Entlassung aus der Hippolytusschule organisierten Georg Mecking und Werner Siebeck in der Adria ein Klassentreffen.
Am 17. März 1959 wurden sie aus der Klasse 8a entlassen. 15 Ehemalige kamen zu der Wiedersehensfeier. 13 sind verstorben. Während einer Gedenkminute verlas Georg Mecking ihre Namen.
Anschließend erzählte man von alten und den jetzigen Zeiten, machten viele Fotos die Runde.

12 April 2019 14:57

MitGElaufen in Berlin: 50 Gelsenkirchener beim Halbmarathon Wie schon im vergangenen Jahr folgten über 50 Läuferinnen und…

12 April 2019 14:57

MitGElaufen in Berlin:
50 Gelsenkirchener beim Halbmarathon

Wie schon im vergangenen Jahr folgten über 50 Läuferinnen und Läufer aus Gelsenkirchen der Einladung des Bundestagsabgeordneten und Parlamentarischen Staatssekretärs Oliver Wittke zum Berliner Halbmarathon.

Bei traumhaftem Sonnenwetter startete die Gruppe am Sonntag unter dem Motto „MitGElaufen“ am Brandenburger Tor den 21,0975 Kilometer langen Rundparcours durch die Hauptstadt. „Ich freue mich, dass wir wieder mit so vielen Gelsenkirchener Lauffreunden beim Berliner Halbmarathon vertreten waren“, betonte Oliver Wittke.

Neben der von Oliver Wittke organisierten gemeinsamen Busreise zum Lauf-Event in Berlin standen ein exklusiver Besuch des Deutschen Bundestags und ein gemeinsames Essen am Vorabend des Laufs auf dem Programm.

12 April 2019 14:50

ADFC-Fahrradklima-Test 2018 Gelsenkirchen mit schlechten Noten Beim in Berlin und Düsseldorf vorgestellten Fahrradklima-T…

12 April 2019 14:50

ADFC-Fahrradklima-Test 2018
Gelsenkirchen mit schlechten Noten

Beim in Berlin und Düsseldorf vorgestellten Fahrradklima-Test des ADFC landete Gelsenkirchen auf Platz 20 von 25 der fahrradfreundlichsten Städte seiner Größe (Größenkategorie Städte mit 200.000-500.000 Einwohner*innen). Lediglich 175 Gelsenkirchener*innen hatten an der bundesweiten Befragung teilgenommen.

Unzufrieden sind Gelsenkirchens Radfahrende vor allem mit der Hindernisfreiheit auf Radwegen, der Akzeptanz von Radfahrenden als Verkehrsteilnehmende und mit dem Sicherheitsgefühl beim Radfahren. Lichtblicke gab es - wenig überraschend - bei der Möglichkeit des Freizeitfahrens auf den Trassen. Aber auch die Einrichtung neuer Schutz- und Radfahrstreifen wird anerkannt.

ADFC-Vorsitzende Maja Tölke sagt: „Fahrradfreundlichkeit ist ein wichtiger Faktor für attraktive Städte – deshalb macht uns Sorgen, dass sich die Menschen in Gelsenkirchen auf dem Rad unwohl fühlen. Der Fahrradklima-Test zeigt bei anderen Städten, dass kontinuierliche Radverkehrsförderung auch honoriert wird und sich in einem guten Verkehrsklima niederschlägt. Schon mit kleineren Maßnahmen ließe sich die Situation deutlich verbessern, beispielsweise durch gezielte Kontrollen von Autos, die die neuen Schutzstreifen zuparken, eine direkte Nord-Süd-Verbindung und mehr Tempo-30-Zonen“.

Der 2. Vorsitzende Stefan Czymek ergänzt: „Wenn Gelsenkirchen will, dass mehr Menschen aufs Rad steigen und die Stadt von unnötigen Autofahrten entlasten, dann muss mehr passieren. Wir brauchen Platz für gute Radwege, ein zusammenhängendes Radwegenetz in der Stadt und ausreichend Fahrradparkplätze an Haltestellen, Einkaufsstraßen und öffentlichen Gebäuden!“

Gelsenkirchen liegt bundesweit auf Platz 20 in der Kategorie der Städte über 200.000 Einwohner*innen, im Landesvergleich auf Platz 8. Gegenüber dem letzten Test im Jahr 2016 hat sich Gelsenkirchen leicht verschlechtert, von der Note 4,0 (2016) auf 4,25 (2018).

Im Durchschnitt geben die Gelsenkirchener*innen die Note ausreichend (4,1) für die Fahrradfreundlichkeit. Die Mehrzahl der Teilnehmenden sagt, Radfahren bedeute in der Stadt Stress (3,9). Dass in jüngster Zeit etwas für den Radverkehr getan wurde drückt sich in der leicht verbesserten Note 4,0 aus, was weiterhin nur ein ausreichend bedeutet.

12 April 2019 14:21

Vermisste Frau wiedergefunden! Die seit Mittwoch, den 10.04.2019, vermisste und von der Polizei gesuchte 44-jährige Frau …

12 April 2019 14:21

Vermisste Frau
wiedergefunden!

Die seit Mittwoch, den 10.04.2019, vermisste und von der Polizei gesuchte 44-jährige Frau aus Gelsenkirchen-Rotthausen ist heute Nachtmittag (12.04.19), gegen 15:45 Uhr, aufgrund eines eingegangen Hinweises wohlbehalten in einer Wohnung, in der Eickenscheidtstraße, im Stadtteil Ückendorf, gefunden worden.

Unter anderem hatten heute zahlreiche Einsatzkräfte der Polizei das Gebiet rund um den Mechtenberg abgesucht. Auch viele Bürgerinnen und Bürger halfen mit ihren Hinweisen bei der Suche. Die Gelsenkirchener Polizei bedankt sich für diese Unterstützung.

12 April 2019 13:30

41 Osterfeuer in Gelsenkirchen Knisternd und lodernd begrüßt Gelsenkirchen die Osterfeiertage und das Ende der Fastenzeit…

12 April 2019 13:30

41 Osterfeuer in Gelsenkirchen

Knisternd und lodernd begrüßt Gelsenkirchen die Osterfeiertage und das Ende der Fastenzeit. In diesem Jahr können Besucherinnen und Besucher sich auf sage und schreibe 41 verschiedene öffentliche Osterfeuer freuen. Wann, wo und mit wem, wird hier aufgelistet.

Die ersten Osterfeuer gibt’s schon am Gründonnerstag, die letzten Holzscheite brennen am Freitag nach Ostern ab. Wer nicht genug vom wärmenden Feuer bekommen kann, hat also an gleich fünf Abenden die Möglichkeit, sich um die warme Glut zu kuscheln.

Am Gründonnerstag, 18. April 2019, geht es los in:

Altstadt:
Kinderland e. V,
Husemannstraße 50,. 45879 Gelsenkirchen.

Schalke:
Belia Seniorenresidenz Schalke,
Rheinische Straße 38, 45881 Gelsenkirchen.

Am Karfreitag, 19. April 2019, geht es weiter in:
Bismarck:
Kleingärtnerverein Grenzgarten e. V.,
Vereinsgelände,
Am Stäfflingshof, 45889 Gelsenkirchen.

Am Ostersamstag, 20. April 2018, locken 30 Osterfeuer

Beckhausen:
SV Buer Schaffrath,
Giebelstraße 99a,
45897 Gelsenkirchen.

Evangelische Frauenhilfe Buer-Sutum,
Harpenstraße 10, 45897 Gelsenkirchen.

Bismarck:
ETuS Bismarck 1931,
Sportanlage Trinenkamp,
Trinenkamp 79, 45889 Gelsenkirchen.

Historische Eisenbahn Gelsenkirchen e. V.,
Grimbergstraße 18, 45889 Gelsenkirchen.

Kleingärtnerverein Am Trinenkamp e. V.,
Trinenkamp 85, 45889 Gelsenkirchen.

Buer:
Katholische Kirchengemeinde St. Ludgerus,
Horster Straße 122, 45897 Gelsenkirchen.

Bulmke-Hüllen:
Kleingärtnerverein Gartenfreunde Hüllen,
Festplatz des Vereinsheims,
Florastraße 290, 45888 Gelsenkirchen.

Katholische Kirchengemeinde
Heilige Familie Bulmke,
vor der Kirche,
Hohenzollernstraße 57, 45888 Gelsenkirchen.

Neuapostolische Kirche GE-Mitte,
Wanner Straße 50

Erle:
SpVgg Erle 1919 e.V.,
Bezirkssportanlage Oststraße,
45891 Gelsenkirchen.

Reiterverein Gelsenkirchen e.V.,
Vorderer Platz,
Willy-Brandt-Allee 17a, 45891 Gelsenkirchen.

Technisches Hilfswerk
Ortsverband Gelsenkirchen,
Adenauerallee 100, 45891 Gelsenkirchen.

Feldmark:
Versehrten-Sportgemeinschaft e. V.,
Schwarzmühlenstraße 38, 45883 Gelsenkirchen.

Kleingärtnerverein Am Kussweg,
Röhrenstraße 53 a, 45883 Gelsenkirchen.

Hassel:
SC Buer-Hassel, Abteilung Tennis,
Lüttinghofstraße 1, 45896 Gelsenkirchen.

Kleingärtnerverein Dr. Schreber e.V.,
Kompostplatz,
Valentinstraße 75, 45896 Gelsenkirchen.

DJK Arminia Hassel 1924 e.V.,
Sportanlage Valentinstraße, 45896 Gelsenkirchen.

Kleingärtnerverein Buer-Löchter e.V.,
Marler Straße 103, 45896 Gelsenkirchen.

Boxer-Klub Gelsenkirchen e.V.,
Marler Straße 120 a

Horst:
TC Horst 59 e.V.,
Sportplatz, Albert-Schweitzer-Straße,
45899 Gelsenkirchen.

Kirchengemeinde St. Hippolytus
Industriestraße 15

Resse:
Deutscher Pfadfinderbund, Wiese am Pfadfinderheim,
Ressestraße 55a, 45892 Gelsenkirchen.

Reitergemeinschaft Räther am Stadtwald e.V.
Brauckstraße 20

Rotthausen:
Reservistenkameradschaft Gelsenkirchen,
Grabeland, Wembkenstraße, 45884 Gelsenkirchen.

Kleingeärtnerverein Gelsenkirchen Süd e. V.,
Mechtenbergstraße 409, 45884 Gelsenkirchen.

Schalke:
Gartenverein Bismarck-West,
Parkplatz, Uechtingstraße 84, 45881 Gelsenkirchen.

Scholven:
SVSW Buer-Bülse 1931 e.V.,
Honigmannstraße 10, 45896 Gelsenkirchen.

Kleingärtnerverein Schachtanlage Scholven,
Mehringstraße 21, 45896 Gelsenkirchen.

Ückendorf:
Amateursportverein Rhein-Ruhr e. V.,
Sportanlage Dessauer Straße 72a,
45886 Gelsenkirchen.

Jugendförderung SG Eintracht Gelsenkirchen,
Ostpreußenstraße 210, 45886 Gelsenkirchen.

Am Ostersonntag, 21. April 2018, folgen sechs Feuer in:
Buer:

SSV Buer 07/28 e.V.,
Sportanlage Löcherheide, Nordring 2a, 45894 Gelsenkirchen.

Bulmke-Hüllen:
Katholische Kirchengemeinde Herz Jesu Hüllen,
Wiese hinter d. Kirche, Skagerrakstraße 42, 45888 Gelsenkirchen.

Erle:
Kleingärtnerverein Buer-Erle e.V.,
Mühlbachstraße 38, 45891 Gelsenkirchen.

Hassel:
Katholische Kirchengemeinde St. Michael,
Bauernhof, Schellstraße 9, 45896 Gelsenkirchen.

Schalke:
DLRG Gelsenkirchen e.V., Am Stadthafen 42

Ückendorf:
Katholische Kirchengemeinde St. Josef,
Südstadion, Haidekamp 75, 45886 Gelsenkirchen.

Der Nachzügler am 26. April
Ückendorf:
Tiere in Not,
Leithestraße, Flurstück 475

Alle Osterfeuer sind öffentlich zugänglich. Aus Sicherheitsgründen müssen sie deshalb von den Veranstaltern auch bis spätestens zwei Wochen vor dem Entzünden bei der Stadt Gelsenkirchen im Referat Umwelt angemeldet werden.

Weitere Informationen:
https://www.gelsenkirchen.de/de/infrastruktur/umwelt/luft/brauchtumsfeuer.aspx

12 April 2019 13:25

Ab Montag Veränderungen im Bahnverkehr der BOGESTRA Aufgrund von Fahrleitungsarbeiten auf der Florastraße und Sanierungsa…

12 April 2019 13:25

Ab Montag Veränderungen
im Bahnverkehr der BOGESTRA

Aufgrund von Fahrleitungsarbeiten auf der Florastraße und Sanierungsarbeiten im Stadtbahntunnel, kommt es zu folgenden Zeiten zu Veränderungen im Bahnverkehr:

ab Montag, 15. April 2019 von Betriebsbeginn bis Freitag, 19. April 2019 4 Uhr
und
ab Montag, den 22. April 2019 von Betriebsbeginn bis voraussichtlich Samstag, 27. April 2019 4 Uhr.

Die Linie 302 wird zwischen den Haltestellen Kennedyplatz und Ückendorfer Platz getrennt. Die Haltestelle Kennedyplatz Richtung Buer Rathaus wird zur gegenüberliegenden Haltestelle verlegt.

Die Haltestellen Rheinelbestraße und Ückendorfer Platz werden in beiden Fahrtrichtungen zum Fahrbahnrand verlegt, parallel der gleichnamigen Straßenbahnhaltestellen. Die Haltestelle Kennedypatz Richtung Bochum befindet sich ca. 50 Meter entfernt, auf der Busspur der Florastraße.

Die Haltestelle Musiktheater in Fahrtrichtung Gelsenkirchen-Buer wird zur Haltestelle Kennedyplatz verlegt. Die Haltestelle Musiktheater Richtung Bochum wird auf die Florastraße verlegt, zur gleichnamigen Haltestelle der Linie 380 Richtung Gelsenkirchen-Hbf.

Die U–Bahn Station Gelsenkirchen-Hbf. in Richtung Buer wird zum Zentralen Omnibusbahnhof Bussteig 5 verlegt und in Fahrtrichtung Bochum zum Bussteig 6. Die Haltestelle Machensplatz wird als Ersatz der U- Bahn Station Heinrich-König-Platz mitbedient.

Aufgrund von Kanalschäden auf Essener Stadtgebiet kommt es für die Linie 107 der Ruhrbahn für voraussichtlich zwei Wochen zu einer Streckensperrung zwischen dem Abzweig Katernberg und Gelsenkirchen Hbf., daher erfolgt ein Ersatzverkehr mit Bussen. Die Fahrgäste werden gebeten die Aushänge an den Haltestellen zu beachten.

Die BOGESTRA bittet alle Fahrgäste um Verständnis für diese Beeinträchtigung. Für Fragen zum Tarif, zu Linien oder Fahrzeiten kann rund um die Uhr das ServiceTelefon unter der Nummer 0180 6/50 40 30 (Festnetz 20 Cent/Verbindung, mobil max. 60 Cent/Verbindung) angerufen werden.

12 April 2019 13:23

Sparkasse zeichnet Mathe-Genies aus Die 16 besten Mathematik-Schülerinnen und Schüler der Gelsenkirchener Grundschulen be…

12 April 2019 13:23

Sparkasse zeichnet
Mathe-Genies aus

Die 16 besten Mathematik-Schülerinnen und Schüler der Gelsenkirchener Grundschulen belohnte Stephanie Olbering, Mitglied des Vorstandes der Sparkasse Gelsenkirchen, mit Urkunden und Freikarten für die ZOOM Erlebniswelt.

Sabine Wild, Leiterin der Sternschule, sowie die Lehrerinnen Martina Moldmann und Kathrin Ehmke koordinieren den landesweiten Mathematikwettbewerb in der Stadt. Sie freuten sich gemeinsam mit Schulrätin Petra Bommert über die zahlreichen Teilnehmer.

Insgesamt rechneten rund 630 Gelsenkirchener Kinder in der Schulrunde. Davon schafften es 33 in die Regionalrunde. Ins Landesfinale schafften es noch sechs Kinder aus Gelsenkirchen: Hendrik Brünenberg, Marie Maksjutow, Miriam Hauwe, Till Bastian, Zoe Frieda Feulner und Johannes Timmerhaus.

Ziel des Wettbewerbes ist es, Interesse am Fach Mathematik zu wecken sowie begabte Schülerinnen und Schüler zu finden und zu fördern. Ausgeschrieben wird der Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen. Jüngere Kinder dürfen natürlich auch teilnehmen, erhalten aber keine Sonderbedingungen. Der landesweite Mathematikwettbewerb findet einmal pro Schuljahr statt und wird im Auftrag des Ministeriums für Schule und Weiterbildung organisiert – in Gelsenkirchen seit 20 Jahren mit tatkräftiger Unterstützung der Sparkasse.

12 April 2019 13:19

Ferien-Deal für alle Schwimmbegeisterten Zu Beginn der Osterferien bietet das SPORT-PARADIES eine ganz besondere Überras…

12 April 2019 13:19

Ferien-Deal für alle
Schwimmbegeisterten

Zu Beginn der Osterferien bietet das SPORT-PARADIES eine ganz besondere Überraschung für alle kleinen Schwimmfans an. Der School's out-Deal ist die Garantie für unbegrenzten Ferien-Schwimmspaß.

Für nur 13 Euro erhalten alle kleinen Gäste im Alter von 5 bis 14 Jahren freien Eintritt über die gesamten Osterferien und können so oft schwimmen und planschen wie sie wollen.

Den School's out-Deal gibt es auch in den Herbst- und Weihnachtsferien. Während der Sommerferien kostet der unbegrenzte Badespaß 28 Euro.

Das Angebot ist bei Vorlage eines gültigen Ausweises an den Kassen im SPORT-PARADIES erhältlich und gilt nur solange der Vorrat reicht.

Weitere Informationen unter: www.sport-paradies.de