BILD
BILD
BILD

21 Mai 2019 13:36

Spontane Kundgebung am Europawahl-Abend Falls bei den Europawahlen am 26. Mai 2019 eine Partei aus dem rechtsradikalen ode…

21 Mai 2019 13:36

Spontane Kundgebung
am Europawahl-Abend

Falls bei den Europawahlen am 26. Mai 2019 eine Partei aus dem rechtsradikalen oder rechtspopulistischen Lager in Deutschland mehr als 10 Prozent der Stimmen bekommt, ruft das „Gelsenkirchener Aktionsbündnis gegen Rassismus und Ausgrenzung“ noch am Wahlabend um 19 Uhr zu einer Kundgebung vor dem Hans-Sachs-Haus auf.

Das Aktionsbündnis will klar Position für ein offenes, demokratisches und solidarisches Europa beziehen und somit deutlich machen, dass Nationalismus, Abschottung und Rassismus keine Lösung der heutigen Probleme sein können.

Damit soll allen GelsenkirchenerInnen, die mit dieser Entwicklung nicht einverstanden sind, die Chance gegeben werden, ein Zeichen gegen den fortschreitenden Rechtsruck in Deutschland und Europa zu setzten.

Das Aktionsbündnis ist überparteilich. Parteifahnen sind daher bei der Kundgebung nicht erwünscht.

20 Mai 2019 16:23

„Horst haut rein“ hieß es auch in diesem Jahr wieder beim großen Gemeinschaftskonzert der Musikklassen der Gesamtschu…

20 Mai 2019 16:23

„Horst haut rein“

hieß es auch in diesem Jahr wieder beim großen Gemeinschaftskonzert der Musikklassen der Gesamtschule Horst, der Tanz-AG und der Rock-Band „Dark Nova“ (im Vordergrund Merle).

Vor der historischen Fassade der Glashalle von Schloss Horst zeigten die Akteure, was sie in der letzten Zeit einstudiert hatten.

Die große 10er Brassband verabschiedete sich mit diesem Konzert. Bei der Abschiedsrede der Klassensprecher der 10.6 gab es viele Tränen.

20 Mai 2019 15:49

Mit dem Cabriobus auf Stadtrundfahrt Am kommenden Sonntag, den 26. Mai 2019, startet um 11:00 Uhr am Busbahnhof in Buer die…

20 Mai 2019 15:49

Mit dem Cabriobus
auf Stadtrundfahrt

Am kommenden Sonntag, den 26. Mai 2019, startet um 11:00 Uhr am Busbahnhof in Buer die zweistündige Stadtrundfahrt im Doppelstock-Cabriobus.

Die Mitfahrt kostet 18 €, eine Anmeldung ist in der Stadt- und Touristinformation im Hans-Sachs-Haus sowie unter Tel.: 0201 – 857 95 60 70 möglich.

Weitere Informationen: www.ruhrgebiet-stadtrundfahrten.de .

20 Mai 2019 15:13

Marienfried in Katwijk: Ein Erlebnis, das man nie vergisst Am Freitag (17.4.2019) sind alle Bewohner sowie Mitarbeiter gesu…

20 Mai 2019 15:13

Marienfried in Katwijk:
Ein Erlebnis, das man nie vergisst

Am Freitag (17.4.2019) sind alle Bewohner sowie Mitarbeiter gesund und munter aus dem diesjährigen Urlaub in Katwijk aan Zee zurückgekommen. Fünf Tage wurde gesungen, getanzt, gut gegessen und gefeiert. Ausflüge zum Strand und in die örtlichen Strandrestaurants taten für die sehr gute Stimmung ihr übriges.

Zur Rückkehr gab es eine kleine Willkommensparty mit Sekt und den ersten Urlaubsfotos. Bei Bewohnern und auch Mitarbeitern haben die Tage in Holland einen bleibenden Eindruck hinterlassen. „Es hat einfach alles gepasst. Ein tolles Team an Mitarbeitern, ein tolles Team an Bewohnern, hervorragendes Wetter, tolle Ferienhäuser. Herz – was willst Du mehr. Natürlich sind solche Tage für alle Beteiligten sehr anstrengend aber wie sagte uns eine Bewohnerin zur Rückreise noch: Jede Sekunde war es wert. Die Tage werde ich nie vergessen“ so Wohnbereichsleiterin Johanna Kurczyk.

Marcus Becker dankte zur Willkommensparty allen Beteiligten für den außergewöhnlichen Einsatz, der solche Tage erst möglich macht. Die Planungen für das nächste Jahr laufen bereits an.

20 Mai 2019 13:59

Westfalia half beim VIVAWEST-Marathon Bereits zum siebten Mal stellte der TV Westfalia 1884 Buer einen Verpflegungsstand b…

20 Mai 2019 13:59

Westfalia half beim
VIVAWEST-Marathon

Bereits zum siebten Mal stellte der TV Westfalia 1884 Buer einen Verpflegungsstand beim VIVAWEST-Marathon. 26 ehrenamtliche Helfer verpflegten und feuerten die 9.000 Läufer an. Der Verpflegungsstand ist der letzte bei Kilometer 40 an der Hans-Böckler-Allee unter der Autobahnbrücke der A 42. Dort bekommt man einen sehr guten Eindruck, welchen Strapazen sich die Teilnehmer aussetzen.

20 Mai 2019 13:24

20 Mai 2019 13:24

20 Mai 2019 13:19

„Haags Kinderkoor“ zu Gast in Schloss Horst Am Samstag, 25. Mai 2019, um 18 Uhr, lädt die Städtische Musikschule Gel…

20 Mai 2019 13:19

„Haags Kinderkoor“ zu
Gast in Schloss Horst

Am Samstag, 25. Mai 2019, um 18 Uhr, lädt die Städtische Musikschule Gelsenkirchen zu einem europäischen Konzert im Schloss Horst ein: Zu Gast ist der Kinderchor aus Den Haag, der das Konzert gemeinsam mit dem Gelsenkirchener Kinderchor gestaltet. Der Eintritt ist kostenfrei.

Die 18 Kinder von „Haags Kinderkoor“ aus den Niederlanden singen unter der Leitung von Danielle van Lieshout einen Teil ihres aktuellen Repertoires. Musikalisch begrüßt werden sie von den Gelsenkirchener Chorkindern. Das Finale des Konzerts gestalten beide Gruppen zusammen.

Das Konzert ist das Ergebnis des Choraustausches, den der Gelsenkirchener Kinderchor im Mai 2019 wieder einmal durchführt.

19 Mai 2019 16:53

Elias Sansar nun dreifacher VIVAWEST-Marathon-Sieger Elias Sansar (Foto) verteidigt seinen Titel auf der Marathondistanz u…

19 Mai 2019 16:53

Elias Sansar nun dreifacher
VIVAWEST-Marathon-Sieger

Elias Sansar (Foto) verteidigt seinen Titel auf der Marathondistanz und wurde VIVAWEST-Marathon Sieger 2019. Damit steht er nach 2016 und 2018 bereits zum 3. Mal ganz oben auf dem Treppchen und kann sich Rekord-VIVAWEST-Marathon-Sieger nennen.

Nach 2:25:52 h lief er unter dem Jubel der Zuschauer in Ziel, sogar noch etwas schneller als bei seinen beiden vorherigen Siegen. Dies war sicher auch der großen Konkurrenz geschuldet. Mit dem Zweitplatzierten Ezamzami Abid (2:27:15 h) und dem Drittplatzierten Nikki Johnstone (LAZ Puma Siegburg, 2:27:28 h) hatte sich Sansar, der für die LG Lage Detmold Bad Salzuflen startet, ein enges rennen geliefert.

Insgesamt säumten über 100.000 Zuschauer die Strecke. Die Organisatoren und der Titelsponsor VIVAWEST zogen während der Veranstaltung ein positives Fazit und bedankten sich vor allem bei den vielen Helfern entlang der Strecke.

14 Staffelläufer unterboten beim VIVAWEST-Marathon in 2:06:58 Stunden den deutschen Marathonrekord von Arne Gabius

Beim 7. VIVAWEST-Marathon mit insgesamt 9.344 gemeldeten Teilnehmern wurde der deutsche Marathonrekord von Arne Gabius (2:08:33 Stunden) geradezu pulverisiert. Auch wenn es dazu mehrerer Staffelläufer des AYYO Team Essen bedurfte.

Auf der offiziellen und vom DLV vermessenen Marathontrecke teilten sich insgesamt 14 Topläufer die 42,195 Kilometer von Gelsenkirchen über Essen, Bottrop und Gladbeck zurück ins Ziel nach Gelsenkirchen.

Der Lauf hat gezeigt, wie schnell Arne Gabius beim seinem Marathonrekord war. Mit einem Schnitt von knapp 3 Minuten pro Kilometer spulten die Läufer ein schnelles Tempo runter. Den Schlussspurt legte die schnellste Polizist NRWs, Carina Fiereck hin und wurde vom Publikum im Zielbereich frenetisch gefeiert. Nach dem Guinness World Record von Hendrik Pfeiffer im Anzug über die Halbmarathondistanz 2018 konnte erneut ein außergewöhnlicher Rekord im Rahmen des VIVAWEST-Marathons aufgestellt werden.

Die Rekordstaffel lief in folgender Reihenfolge: Muharrem Yilmaz, Torsten Graw, Lukas Kagermeier, Dr. Martin Husen, Fabian Dichans, Matthias Graute, Murat Celik, Ahmad Aljafal, Christoph Verhalen, Isik Hayat, Abbi Westphal, Malte Hoffmann, Simon Elkenhans, Torsten Graw, Lukas Kagermeier, Carina Fierek

Marathon Damen:
Annika Vössing siegt souverän
Bei den Frauen konnte das Team von Ayyo Essen einen weiteren Erfolg für sich verbuchen. Souverän siegte Annika Vössing in einer Zeit von 2:57:34 h mit großem Vorsprung vor ihrer Konkurrenz. „Heute hat alles gepasst. Ich konnte mich fast von Anfang an die Spitze setzen und mein Rennen laufen“, erzählt Vössing, die bereits zahlreiche Titel beim Duathlon für sich verbuchen konnte und unter anderem 2014 und 2015 Deutsche Vize-Meisterin über die Duathlon Kurzdistanz war.

Eine großartige Leistung zeigte auch Anke Esser über die Halbmarathonstrecke. Sie lief nach 1:16:30 h über die Ziellinie und war damit fast zwei Minuten schneller als der erste Halbmarathonläufer bei den Männern. Mit 1:27.12 Stunde sicherte sich Angela Moesch (LC Deiringsen) den 2. Platz, gefolgt von Joleen Gedwart mit 1:29:15 Stunde auf Platz 3. Bei den Männern siegte Jones Asarg mit 1:18:23 Stunde vor Robin Roth (1:19:10 Std.) und Sven Fels (LG Coesfeld) mit 1:19:31 Stunde.

Evonik-Schulmarathon macht
Schülerinnen und Schüler fit
Über 1.800 Schülerinnen und Schüler waren beim Evonik-Schulmarathon dabei und absolvierten als 6er-Staffel die Marathon-Distanz. Schnellste Schule war das Suitbertus Gymnasium aus Düsseldorf (2:56:42 Std.) vor dem Städtischen Gymnasium Leichlingen (3:22:52 Std.) und dem Gymnasium Stoppenberg (3:24:06 Std.).

Der 8. VIVAWEST-Marathon findet am 17. Mai 2020 statt.

19 Mai 2019 16:40

FC Karnap verbindet Pfingstturnier mit Stammzellenspender-Typisierung Der FC Karnap 07/27 veranstaltet gemeinsam mit der DK…

19 Mai 2019 16:40

FC Karnap verbindet Pfingstturnier
mit Stammzellenspender-Typisierung

Der FC Karnap 07/27 veranstaltet gemeinsam mit der DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) im Zuge des Jugend-Pfingstturnier eine große Registrierungsaktion.

Vorsitzender Wolfgang Jokschies: „Wir als FC Karnap möchten gemeinsam mit unseren Freunden dem Blutkrebs den Kampf ansagen und als Team möglichst viele neue Spender finden. Kommen Sie am 08. Juni von 10-14 Uhr zur Lohwiese, lassen Sie sich kostenlos registrieren und helfen Sie gemeinsam mit uns, erkrankten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen das Leben zu retten!“

Vorsitzender Wolfgang Jokschies: „Wir alle wissen, was es bedeutet sich gemeinsam mit der Mannschaft für ein Ziel einzusetzen und Zusammenhalt zu zeigen. Gemeinsam möchten wir nun abseits des Rasens etwas bewegen.“

Mit Wattestäbchen werden dabei Abstriche von der Wangenschleimhaut genommen und nach der Veranstaltung mitsamt einer ausgefüllten Einverständniserklärung an das Labor geschickt. Die Untersuchungsergebnisse werden in der Datei gespeichert und anschließend anonym für den weltweiten Patientensuchlauf zur Verfügung gestellt. Jeder gesunde Erwachsene zwischen 17 und 55 Jahren kann sich kostenlos registrieren lassen.
Bericht von Christina Lakaw

Das Foto zeigt von links: Christina Lakaw (Jugendvorstand), Andreas Pazdzior (Jugendleiter) und Wolfgang Jokschies.

19 Mai 2019 16:26

Technikbotschafter besuchen Hochschule Die ehrenamtlichen TechnikbotschafterInnen Gelsenkirchens haben sich bei einem Besuc…

19 Mai 2019 16:26

Technikbotschafter
besuchen Hochschule

Die ehrenamtlichen TechnikbotschafterInnen Gelsenkirchens haben sich bei einem Besuch der Westfälischen Hochschule ein Bild von neuen Technikanwendungen machen können.

Vorgeführt und bestaunt wurden Hightech-Werkzeuge wie 3D-Drucker, CNC Fräsen, Lasercutter u.a. Geräte. Die Halle1 hat mehr als 300 m² Platz, um sich kreativ auszutoben. Digitale und analoge Werkzeuge stehen dazu zur Verfügung, um zum Beispiel eigene Prototypen zu verwirklichen.

Ein Höhepunkt war z.B. die Vorführung eines akkuunterstützten Lastenfahrrad mit einer Zuladung von bis zu 400 kg, welches ausprobiert wurde (Foto).

19 Mai 2019 16:17

Betrunkener Kradfahrer schwer verletzt Am Samstag, 18.05.2019, ereignete sich gegen 01.50 Uhr ein Verkehrsunfall auf dem St…

19 Mai 2019 16:17

Betrunkener Kradfahrer
schwer verletzt

Am Samstag, 18.05.2019, ereignete sich gegen 01.50 Uhr ein Verkehrsunfall auf dem Stegemannsweg an der Einmündung Rungenbergstraße.

Dabei stürzte ein alkoholisierter Kradfahrer, als er gegen den Bordstein einer Verkehrsinsel fuhr. Der Kradfahrer verletzte sich dabei schwer. Er wurde mit dem Rettungswagen dem Bergmannsheil Buer zugeführt.

Aufgrund der Alkoholisierung wurde eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt.

17 Mai 2019 15:15

Dr. Alena Alisionak führt jetzt die Horster Frauenarzt-Praxis Zum 1. April hat die Fachärztin für Frauenheilkunde und Ge…

17 Mai 2019 15:15

Dr. Alena Alisionak führt jetzt
die Horster Frauenarzt-Praxis

Zum 1. April hat die Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Dr. Alena Alisionak die Praxis von Dr. med. Beatrix Budde-Schonhoff – die in den Ruhestand gegangen ist - an der Hippolytusstraße 7 übernommen. Jetzt hatte sie Ärztinnen und Ärzte zum persönlichen Kennenlernen eingeladen.

Die gebürtige Weißrussin wurde 1999 Ärztin und später Fachärztin. Sie arbeitete in Minsk an einer Entbindungsklinik und promovierte 2005 mit einer Forschungsarbeit zum Thema „Mutter und Kind“, war Dozentin und Ärztin an der Uniklinik mit 5.000 Geburten pro Jahr.

2010 wurde Dr. Alisionak ausgesucht, ein Jahr lang an der Berliner Charité die deutsche Geburtshilfe kennenzulernen. Wieder in ihrer Heimat bekam sie das Angebot, dauerhaft in Deutschland zu arbeiten. Erst erneut in der Charité und ab 2012 als Stationsärztin in der Frauenklinik des Marienhospitals Buer.

Die Ärztin ist verheiratet und hat zwei Kinder (3 + 9). Zu ihrem Team gehören Nancy Gerlach sowie Beate Holzke und Melanie Balzereit, die sie in die neue Praxis übernommen hat. Es wird noch eine Medizinische Fachangestellte gesucht.

Auf dem Foto sitzend Dr. Alena Alisionak mit ihren Mitarbeiterinnen und Apotheker Heinrich Queckenberg (Vermieter).

17 Mai 2019 14:31

Zehn Einkaufswagen voller Lebensmittel für die Tafel Zehn Einkaufswagen mit gespendeten Lebensmitteln - das ist das erfreu…

17 Mai 2019 14:31

Zehn Einkaufswagen voller
Lebensmittel für die Tafel

Zehn Einkaufswagen mit gespendeten Lebensmitteln - das ist das erfreuliche Ergebnis der Aktion “Kauf1Mehr”, der Auszubildenden des Bildungsganges Einzelhandel vom Eduard-Spranger-Berufskolleg am 13. Mai bei Marktkauf.

Mehrere Stunden lang wurden die Marktkauf-Kunden gebeten, bei ihrem Einkauf einen zusätzlichen Artikel zu erwerben und anschließend beim Stand des Eduard-Spranger-Berufskollegs abzugeben. Zehn Einkaufswagen voller Lebensmittelspenden wurden von den fleißigen Auszubildenden gesammelt und anschließend der Gelsenkirchener Tafel übergeben.

Viele Kunden spendeten nicht nur eine Packung, sondern gaben gleich mehrere Artikel ab. Zudem kamen einige Bürger extra in den Supermarkt, nur um dort eine Lebensmittelspende abzugeben. Selbstverständlich beteiligten sich die Auszubildenden und ihre Lehrer ebenfalls an der Aktion “Kauf1Mehr”.

Das soziale Engagement der Auszubildenden fand große Anerkennung bei den Kunden. Auch Hartwig Szymiczek, Geschäftsführer der Tafel Gelsenkirchen (links), bedankte sich bei den allen, die zum Erfolg der Aktion beigetragen haben.

17 Mai 2019 14:26

Gelsenkirchen zeigt Flagge für Vielfalt Regenbogenfahnen am Internationalen Tag gegen Homo- und Transphobie Regenbogenfah…

17 Mai 2019 14:26

Gelsenkirchen zeigt Flagge für Vielfalt
Regenbogenfahnen am Internationalen
Tag gegen Homo- und Transphobie

Regenbogenfahnen wehen am heutigen Freitag vor dem Hans-Sachs-Haus und dem Rathaus Buer in Gelsenkirchen. Damit tritt Gelsenkirchen erneut für eine vielfältige, tolerante und diskriminierungsfreie Stadtgesellschaft ein und setzt ein klar sichtbares Zeichen für die Vielfalt sexueller und geschlechtlicher Identitäten.

Mit der Beflaggung soll auf den internationalen Tag gegen Homo‐ und Transphobie aufmerksam gemacht werden. Er wird jährlich am 17. Mai begangen. Das Datum wurde in Erinnerung an den 17. Mai 1990 gewählt. An diesem Tag strich die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Homosexualität aus dem Diagnoseschlüssel der Krankheiten. Wie lang der Kampf um die gesellschaftliche Akzeptanz brauchte, zeigt die Tatsache, dass die WHO erst 2018 beschloss, Transsexualität als psychische Erkrankung zu streichen.

„Abwertung und Diskriminierung von homosexuellen und transsexuellen Menschen haben in einer toleranten, offenen und freien Stadtgesellschaft nichts zu suchen“, unterstreicht Dagmar Eckart, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Gelsenkirchen. Dennoch werden nach wie vor Menschen auf Grund ihrer sexuellen Identität stigmatisiert. „Schwul“ gehört auf vielen Schulhöfen nach wie vor zu den beliebten Schimpfwörtern. Aufklärung, Engagement, aber auch eine klare Haltung für Toleranz seien daher dringend erforderlich, so Eckart.

Mit der Regenbogenflagge soll ein sichtbares Zeichen gegen Ausgrenzung, Vorurteile und für gleiche Rechte von Lesben, Schwulen, Trans*- und Intersexuellen Menschen gesetzt werden. Die Regenbogenflagge ist ein internationales Symbol. Sie wehte zum allerersten Mal vor 41 Jahren und wurde von dem Künstler Gilbert Baker, angeblich inspiriert durch den Judy Garland-Song „Over the Rainbow“, gestaltet.

Dabei stehen Rot für die Liebe, Orange für Gesundheit, Gelb für die Sonne, Grün für Natur, Königsblau für Harmonie, Violett für den Geist – und alle Farben zusammen für die Vielfalt einer bunten Stadtgesellschaft.

17 Mai 2019 14:24

Schon gewählt? Briefwahl für die Europawahl noch bis zum 24. Mai möglich Die Europawahl steht vor der Tür: Am 26. Mai …

17 Mai 2019 14:24

Schon gewählt?

Briefwahl für die Europawahl
noch bis zum 24. Mai möglich

Die Europawahl steht vor der Tür: Am 26. Mai ist Wahlsonntag. Noch bis zum Freitag vor der Wahl, 24. Mai 2019, um 18 Uhr sind die Wahlscheinstellen geöffnet. Bis dahin besteht die Möglichkeit, dort direkt zu wählen.

Am Samstag, 25. Mai 2019, ist keine Briefwahl mehr möglich und alle Wählerinnen und Wähler haben somit am Wahlsonntag, 26. Mai 2019, in den Wahlräumen die letzte Gelegenheit ihre Stimme abzugeben. Die jeweiligen zugeteilten Wahlräume sind auf den Wahlbenachrichtigungen abgedruckt.

Bis zum 24. Mai 2019 sind die Wahlscheinstellen wie folgt geöffnet:
Montag bis Mittwoch und Freitag: 8 bis 16 Uhr,
Freitag vor der Wahl abweichend: 8 bis 18 Uhr,
Donnerstag: 8 bis 18 Uhr und
Samstag: 10 bis 12 Uhr.

Die Wahlscheinstellen befinden sich in der Horster Straße 6 in Gelsenkirchen-Buer und im Atrium des Hans-Sachs-Hauses, Ebertstraße 11, in der Altstadt.

Wer sich jetzt noch alternativ zur direkten Wahl in den Wahlscheinstellen die Briefwahlunterlagen nach Hause oder an eine andere Anschrift schicken lassen möchte, sollte bedenken, dass der Postversand einige Zeit in Anspruch nimmt, und den Antrag frühzeitig stellen. Ein Antragsvordruck für die Briefwahl befindet sich auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung oder auf der Internetseite der Stadt Gelsenkirchen unter www.gelsenkirchen.de/europawahl

17 Mai 2019 14:22

Laura Dahlmeier sagt „Servus“ beim Biathlon auf Schalke Biathlon-Königin Laura Dahlmeier hat ihre sportliche Laufbahn…

17 Mai 2019 14:22

Laura Dahlmeier sagt „Servus“
beim Biathlon auf Schalke

Biathlon-Königin Laura Dahlmeier hat ihre sportliche Laufbahn beendet und wird beim Biathlon auf Schalke am 28. Dezember 2019 in der VELTINS-Arena noch ein letztes Mal in die Loipe gehen.

Die Ausnahme-Athletin wird sich somit im Rahmen des weltgrößten Biathlon-Spektakels gebührend von ihren zahlreichen Fans verabschieden. Die zweifache Olympiasiegerin und siebenmalige Weltmeisterin gehört zu den erfolgreichsten Sportlerinnen im Biathlon. Alle Wintersport-Anhänger sollten sich schon jetzt die begehrten Tickets für Dahlmeiers letztes Rennen bei der JOKA Biathlon World Team Challenge 2019 sichern.

Der Biathlon auf Schalke zählt zu den beliebtesten Wintersport-Events und begeistert jährlich mehr als 46.000 Zuschauer in der VELTINS-Arena in Gelsenkirchen. Nach der ausverkauften Veranstaltung im letzten Jahr verspricht die 18. Auflage der Biathlon World Team Challenge auch in diesem Jahr wieder absolute Gänsehaut-Momente. Laura Dahlmeier ist schon jetzt auf ihren Abschied bei diesem besonderen Spektakel gespannt. "Es ist mir ein ganz besonderes Anliegen, dass ich mich dann auch noch einmal persönlich von den vielen Biathlon-Fans verabschieden kann. In den letzten Jahren habe ich zum Beispiel bei Magdalena Neuner oder bei Ole Einar Björndalen gesehen, dass Biathlon auf Schalke dafür der absolut richtige Rahmen ist", sagt die Garmisch-Partenkirchnerin.

„Auch wenn Lauras Rücktritt von der Profi-Karriere ein großer Verlust für den Biathlonsport bedeutet, freuen wir uns sehr, dass sie ihren Abschied auf Schalke feiern wird. Natürlich werden wir ihr und den anderen Top-Athleten eine perfekte Bühne bieten. Es ist eine Auszeichnung für uns und hebt die Qualität unserer Veranstaltung hervor, wenn sich Ausnahme-Sportler wie Laura Dahlmeier in diesem oder Ole Einar Björndalen im letzten Jahr entscheiden, beim Biathlon auf Schalke ihr letztes Rennen zu bestreiten“, so Thorsten Kramer, Leiter Veranstaltungen FC Schalke 04.

Die Erfolgsbilanz von Laura Dahlmeier liest sich beeindruckend: In den vergangenen fünf Jahren gewann die deutsche Ausnahme-Biathletin 20 Weltcup-Einzelrennen und 13 Mal mit der deutschen Staffel. Insgesamt stand sie 68 Mal auf einem Weltcup-Podest. Während dieser Zeit nahm Dahlmeier an sieben Weltmeisterschaften teil. Dabei gewann sie 2017 in Hochfilzen fünf von sechs möglichen Goldmedaillen und stellte einen neuen Rekord für Weltmeisterschaften auf. Am Ende des Winters krönte die Partenkirchnerin diese Leistung mit dem Sieg im Gesamt-Weltcup. Als siebenmalige Weltmeisterin gehörte Dahlmeier bei ihren zweiten Olympischen Spielen 2018 in Pyeongchang zu den Titelfavoritinnen. Mit Gold im Sprint und in der Verfolgung erfüllte sie sich einen Kindheitstraum und erreichte den Höhepunkt ihrer Karriere, die sie beim Biathlon auf Schalke mit einem emotionalen Abschiedsrennen krönen möchte.

Tickets für die JOKA Biathlon World Team Challenge 2019 in der VELTINS-Arena sind ab 19,00 € online auf store.schalke04.de, über die Hotline 01806 / 221904 (0,20 €/Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 €/Anruf), im S04-ServiceCenter an der Geschäftsstelle des FC Schalke 04 sowie in den Fanshops in der Gelsenkirchener Innenstadt, Limbecker Platz Essen, CentrO Oberhausen und im Palais Vest in Recklinghausen erhältlich.

16 Mai 2019 15:05

Weltmusik zu Gast auf Schloss Horst Am Sonntag, 26. Mai 2019, treffen in der Glashalle im Schloss Horst orientalische Melod…

16 Mai 2019 15:05

Weltmusik zu Gast auf Schloss Horst

Am Sonntag, 26. Mai 2019, treffen in der Glashalle im Schloss Horst orientalische Melodien und Rhythmen auf europäische Arrangements: Das Kioomars Musayyebi Quartett spielt Weltmusik, die ihre Einflüsse aus dem Jazz nicht verhehlen kann.

Karten für das Konzert im Schloss Horst können zum Preis von 17 Euro können telefonisch unter 0209 169-6159 reserviert werden. An der Abendkasse kosten die Karten 20 Euro (ermäßigt 15 Euro).

Der Schwerpunkt der Musik liegt auf den Kompositionen des iranischen Santurspielers Kioomars Musayyebi und den Arrangements des deutschen Gitarristen Christian Hammer. Gemeinsam mit den Musikern Erfan Pejhanfar und Nils Imhorst kombinieren sie Melodien und Instrumente zu einem neuen Ganzen. So entsteht der einzigartige Sound, der den Klang des Kioomars Musayyebi Quartetts ausmacht.

Das Kioomars Musayyebi Quartett wurde im Februar 2015 gegründet. Seitdem spielte es bei verschiedenen Festivals in ganz Deutschland, unter anderem bei den Hildesheimer Wallungen und Essen.Original.

Kioomars Musayyebi Quartett
Sonntag, 26. Mai 2019, 18.30 Uhr
Schloss Horst (Glashalle)
Turfstraße 21, 45899 Gelsenkirchen.

Foto: Kurt Rade

16 Mai 2019 14:55

Gemeindefest in St. Laurentius Am 15. und 16. Juni 2019 findet in der Gemeinde St. Laurentius im Horster Süden das alljäh…

16 Mai 2019 14:55

Gemeindefest in St. Laurentius

Am 15. und 16. Juni 2019 findet in der Gemeinde St. Laurentius im Horster Süden das alljährliche Gemeindefest statt. Und dies mittlerweile seit fast 50 Jahren.
Geändert hat sich, was die Ausrichtung des Festes betrifft, eigentlich nicht viel. Alle Gemeinde-mitglieder sollen Spaß haben und viele nette Menschen treffen.

Das Fest beginnt am Samstag um 15 Uhr mit der Eröffnung der Stände und geht gegen 18 Uhr fast nahtlos in den Dämmerschoppen über. Bei guter Musik, einem kühlen Bier und vielen netten Gesprächen wird es dann - bei hoffentlich gutem Wetter - ein toller Abend.

Am Sonntag eröffnet gegen 11 Uhr der Spielmannszug der Kolpingsfamilie Horst-Emscher den 2. Tag. Der Mittagstisch, die vielen Kinderstände, die Weinlaube und die Cafeteria sorgen dafür, dass keine Langeweile auskommt. Für Alt und Jung ist etwas dabei.

Mit etwas Glück kann man am Glücksrad Tolles gewinnen. Glück braucht man aber auch bei der Hauptverlosung gegen 18 Uhr.

Weiterhin werden eine lesenswerte Dokumentation über die über 100jährige Kirchengeschichte von St. Laurentius - insbesondere über die Entwicklung in den letzten Jahren - sowie ein Memory-Spiel, Puzzles, Postkarten und Tassen der Kirche zum Kauf angeboten.

Um das Gemeindeleben in Laurentius aufrecht zu halten, bedarf es derzeit vieler Anstrengungen der Ehrenamtlichen, die sich in einem „Freundeskreis St. Laurentius“ zusammengefunden haben. Nach der Schließung der Kirche Anfang Februar dieses Jahres umso mehr. So freuen sich alle, dass noch genügend Helfer für das Gemeindefest zur Verfügung stehen.

Gerne nimmt der Freundeskreis weitere Mitglieder auf, damit das Gemeindefest und weitere Aktionen noch viele Jahre durchgeführt werden können.

Eine kleine Ausstellung wird am Gemeindefest noch einmal auf die Abschiedswoche zurückkommen.

16 Mai 2019 10:08

Clankriminalität in Gelsenkirchen: "Strategie der 1000 Nadelstiche" zeigt Erfolge Die Bekämpfung der Clankriminalität is…

16 Mai 2019 10:08

Clankriminalität in Gelsenkirchen:
"Strategie der 1000 Nadelstiche" zeigt Erfolge

Die Bekämpfung der Clankriminalität ist ein zentraler behördenstrategischer Schwerpunkt der Polizei Gelsenkirchen. Die Polizei Gelsenkirchen bekämpft direktionsübergreifend jede Form von Clankriminalität. Dabei setzt die Polizei Gelsenkirchen, so wie es der NRW-Innenminister Herbert Reul formuliert hat, auf "Nulltoleranz" und verfolgt zusammen mit ihren Ordnungspartnern eine "Strategie der 1000 Nadelstiche".

Beginnend mit einem Großeinsatz am 06.07.2018, an dem behördenübergreifend mehrere hundert Einsatzkräfte beteiligt waren und bei dem sich der Innenminister Herbert Reul ein Bild vor Ort gemacht hat wurden in Gelsenkirchen seitdem behördenübergreifend 23 Einsätze im Bereich Clankriminalität gefahren.

Die Polizei Gelsenkirchen kontrollierte zusammen mit der Stadt Gelsenkirchen, den Finanzbehörden und dem Hauptzollamt zahlreiche Gewerbebetriebe, wie zum Beispiel Shisha-Bars, Wettbüros und Spielhallen. Dabei wurden die Objekte unter anderem in Hinblick auf gewerbe-, bauordnungs-, hygiene- und ausländerrechtliche Aspekte hin überprüft. Außerdem erfolgten gezielte, umfassende Verkehrskontrollen im Zusammenhang mit sogenannten "Rasern und Posern" im Hafengebiet Graf Bismarck, sowie an unterschiedlichen Stellen im Stadtgebiet.

Am 12.01.2019 fand ein zeitgleicher Kontrolleinsatz zur Bekämpfung der Clankriminalität in sechs Ruhrgebietsstädten statt, an dem Gelsenkirchen beteiligt war. Im Rahmen dieser regelmäßig durchgeführten, gemeinsamen Kontrollen wurden zahlreiche Ordnungswidrigkeiten- und Strafverfahren eingeleitet sowie Verwarngelder erhoben. Es wurden Fahrzeuge und dutzende Kilo Tabak sichergestellt. Außerdem konnten mehrere Personen aufgrund nachgewiesener Delikte festgenommen werden. Eine eigens eingerichtete Ermittlungskommission konnte vier Personen identifizieren, die im Verdacht stehen, an einem brutalen Übergriff auf ein Café in der Neustadt beteiligt gewesen zu sein. Diese und andere Maßnahmen zeigen nachhaltig Wirkung. Die Konzentration von Ermittlungen bei entsprechenden Anlässen und das Aufrechterhalten des ständigen Kontrolldrucks bei bekannten und erkannten Personen, Betrieben und Objekten sind effektiv und zielführend.

So ist in Gelsenkirchen ein deutlicher Rückgang von Tumultlagen zu verzeichnen. Seit dem 06.07.2018 gab es in Gelsenkirchen keine Straftaten mit Clanbezug.

Ein wesentlicher Schlüssel für den Erfolg ist die herausragende Zusammenarbeit der beteiligten Behörden. Die Polizei Gelsenkirchen wird zusammen mit ihren Ordnungspartnern den Kontrolldruck im Deliktsbereich der Clankriminalität weiterhin hoch halten und alle zur Verfügung stehenden Mittel ausschöpfen, um Clanstrukturen zu erkennen, aufzuhellen und zu bekämpfen.

Polizeipräsidentin Anne Heselhaus-Schröer betont in diesem Zusammenhang: "Bei der Bekämpfung der Clankriminalität geht es um verwandtschaftliche Verbindungen, die für kriminelle Machenschaften gezielt ausgenutzt werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob ein Straftäter Libanese, Rumäne, Türke oder Deutscher ist. Wer sich nicht an Recht und Ordnung hält, wer das friedliche Zusammenleben der Bürgerinnen und Bürger in Gelsenkirchen stört oder gefährdet, der muss mit einer entsprechenden Strafverfolgung rechnen, egal woher er kommt."

15 Mai 2019 14:11

Konzert am Sonntagnachmittag Manuela Clermont musiziert im Marienhospital Gelsenkirchen Die Kirchenmusikerin und zertifizi…

15 Mai 2019 14:11

Konzert am Sonntagnachmittag
Manuela Clermont musiziert
im Marienhospital Gelsenkirchen

Die Kirchenmusikerin und zertifizierte Musik- und Stimmpädagogin Manuela Clermont musiziert wieder im Foyer des Marienhospitals Gelsenkirchen.

Am Sonntag, 26. Mai 2019, wird sie in der Zeit von 15 bis 16:30 Uhr für Patienten, Besucher und Mitarbeiter aufspielen und mit bekannten Melodien von Schlager bis Klassik zu einem entspannenden Nachmittag und ein wenig Ablenkung vom (Krankenhaus)Alltag beitragen. Alle Musikliebhaber sind zu der Veranstaltung herzlich eingeladen.

Der Besuch des Konzertes ist kostenlos.