Umstrukturierung in St. Hippolytus: Kirchen St. Laurentius, St. Marien und Liebfrauen stehen vor dem Aus

vom 30. September 2015, 19:00

Tiefgreifende Einschnitte kommen in den nächsten Jahren auf alle katholischen Kirchengemeinden im Bistum Essen zu. Angesichts rasanter Rückgänge sowohl der Katholiken (von 1,5 Millionen bei Bistumsgründung auf jetzt 800.000) und ebenso stark sinkender Kirchensteuereinnahmen hatte der Bischof den Gemeinden zur Aufgabe gemacht, sich über ihre eigene Entwicklung Gedanken zu machen.

weiterlesen

am 01.07.2016 um 18:43

Blitzer am Montag

Die Stadt Gelsenkirchen und die Polizei veröffentlichen regelmäßig ihre Geschwindigkeits-Messstellen.

Am Montag, 4. Juli 2016, stehen die Radarwagen an folgenden Straßen: Schievenstraße, Gartmannshof, Middelicher Straße, Leithestraße, Emmastraße, Schonnebecker Straße.

Die Polizei misst hier: Mechtenbergstraße, Reckfeldstraße, Ückendorfer Straße, Vinckestraße.

Änderungen sind situationsbedingt möglich. Außerdem können auch weitere Messstellen dazu kommen.

am 01.07.2016 um 18:41

Von Pudeln und Nymphen
Lesung in der Vorburg

Der Gelsenkirchener Dieter Wischnewski wollte eigentlich Jedi-Ritter werden. Da nach seinem Abitur gerade keine gesucht wurden, studiert er inzwischen Volkswirtschaftslehre. Nebenbei begann er zu schreiben und stellt nun in der Reihe „Debüt im Schloss“ in der Stadtteilbibliothek Horst seinen ersten Roman vor.

„Pudel, Nerd und Nymphe – Games of Siggi“ ist eine actionreiche Fantasy-Komödie, die ungeniert griechische Mythologie, die Nibelungensage und moderne Fantasy vermischt.

Die Lesung beginnt am Donnerstag, 14. Juli 2016, um 19 Uhr und wird von einem kleinen Musikprogramm umrahmt.

Eintrittskarten sind in der Stadtteilbibliothek Horst, Turfstraße 21 (Navi: An der Rennbahn 5), 45899 Gelsenkirchen erhältlich. Telefonisch ist die Stadtteilbibliothek unter 169 6221 erreichbar. Der Eintrittspreis für die Lesung beträgt 5 Euro (ermäßigt 2,50 Euro für Schüler, Studenten und Inhaber eines gültigen Bibliotheksausweises).

am 01.07.2016 um 10:24

Gestürzte Radfahrerin
sorgt für Sucheinsatz

Am heutigen Donnerstagabend, gegen 20:30 Uhr, meldete
sich eine Radfahrerin per Handy bei der Leitstelle der Feuerwehr Gelsenkirchen.

Sie war mit ihrem Fahrrad im Bereich des Resser Wäldchens unterwegs und stürzte dort. Zu ihrem Unglück fiel ihr Fahrrad so ungünstig auf sie, das sie sich nicht mehr aus eigener Kraft aus der Zwangslage befreien konnte.

Da die Radfahrerin keine genauen Ortsangaben machen konnte, entsandten Polizei und Feuerwehr Einsatzkräfte in das unübersichtliche Waldgebiet. Die Löschzüge Erle Nord und Buer Mitte der freiwilligen Feuerwehr Gelsenkirchen, rückten daraufhin Richtung Emscherbruch aus. Nach gut 30 minütiger Suche wurde die Frau durch Kräfte der Polizei in der Nähe des Gut Steinhausen gefunden.

Nachdem die Erstversorgung vor Ort durchgeführt wurde, brachte ein Rettungswagen die Frau zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.Der ebenfalls angeforderte Polizeihubschrauber kam nicht mehr zum Einsatz.

am 30.06.2016 um 20:19

Likes: 25

Karis Zorn übernimmt
Praxis von Ulrich Kemgens

Nach 31 Jahren als praktischer Arzt in Horst hat Ulrich Kemgens seine Praxis an der Schloßstraße 22 an die Fachärztin für Allgemeinmedizin, Karis Zorn übergeben. Die Mitarbeiterinnen bleiben.

Ulrich Kempgens hat sich auch als gebürtiger Bueraner in Horst immer sehr wohl gefühlt. Seine Ausbildung hat er bei Dr. Herward Callsen im St. Josef-Hospital gemacht. In Anbetracht der Tatsache, dass sich im medizinischen Bereich der Wissensstand alle sieben Jahre verdoppelt, lag ihm die Fort- und Weiterbildung immer sehr am Herzen. Seine Patienten haben von seinem Wissen und letztlich auch von seiner Erfahrung profitiert.

Karis Zorn hat an der Uni Duisburg/Essen studiert. 2009 machte die 41-jährige Mutter zweier Kinder (sie ist mit einem „Ur-Horster“ seit 21 Jahren verheiratet) Approbation, arbeitete dann im St. Josef-Hospital auf der Inneren (Dr. Auer) und bei Dr. Wendland (Anästhesie). Bei Dr. Klimek in Horst absolvierte sie ihre zweijährige Facharztausbildung. Außerdem war sie ein Jahr lang „nebenher“ Notärztin in Gladbeck. Bevor sie die Praxis von Ulrich Kempgens übernahm, war sie ein Jahr als angestellte Ärztin bei einem Arzt in Hassel angestellt.

Ulrich Kempgens: „Ich bin sehr froh, eine wirklich gute und engagierte Kollegin als meine Nachfolgerin gefunden zu haben. Ich wünsche Ihr alles Gute und bin sicher, dass meine Patientinnen und Patienten bei ihr in besten Händen sind“.

am 30.06.2016 um 20:00

Likes: 2

Bürgercenter:
Ab August nur noch mit Termin

Bessere Planbarkeit der Kapazitäten, mehr Service für die Kundinnen und Kunden und kurze Wartezeiten: Ab 15. August 2016 stellen die städtischen BÜRGERcenter auf ein neues Verfahren um - die ausschließliche Terminvergabe. Kundinnen und Kunden müssen für einen Besuch an den vier Standorten dann vorher einen Termin ausmachen.

Der Weg zum Termin ist dabei ganz einfach: Termine können entweder online unter www.gelsenkirchen.de/buergercenter, telefonisch (0209-169 2100) oder persönlich in den vier Standorten gebucht werden. Die Termine können bis zu vier Monate im Voraus, noch freie Termine bis fünf Minuten vorher gebucht werden. Und auch für Ausnahmesituationen ist gesorgt: Notfälle, die nicht bis zum nächsten freien Termin warten können, werden soweit wie möglich auch ohne Termin bearbeitet.

Das Prinzip der Terminvergabe ist bei den BÜRGERcentern nicht neu: Bereits seit einiger Zeit gibt es dort die Möglichkeit Termine zu buchen. Mit durchweg guten Erfahrungen. Dank der Terminvergabe können Wartezeiten auf wenige Minuten reduziert werden. Mit der Umstellung auf die ausschließliche Terminvergabe sollen nun flächendeckend Wartezeiten vermieden werden.

Um das neue Verfahren bekannt zu machen, informiert die Stadt in den nächsten Wochen unter anderem mit der Stadtzeitung GELSENKIRCHEN, Aushängen und Handzetteln.

Alles Wissenswerte zur Umstellung gibt es außerdem im Netz unter www.gelsenkirchen.de/buergercenter

am 30.06.2016 um 19:57

Blitzer am Freitag

Die Stadt Gelsenkirchen und die Polizei veröffentlichen regelmäßig ihre Geschwindigkeits-Messstellen.

Am Freitag, 1. Juli 2016, stehen die Radarwagen an folgenden Straßen: Rotthauser Straße, Lothringer Straße, Haidekamp, Breddestraße, Marienfriedstraße, Hülser Straße.

Die Polizei misst hier: Münsterstraße, Nordring, Ostpreußenstraße, Rotthauser Straße.

Änderungen sind situationsbedingt möglich. Außerdem können auch weitere Messstellen dazu kommen.

am 30.06.2016 um 19:50

Likes: 1

Bismarckstraße im Bereich
der A42-Brücke wieder frei

Gute Nachrichten für Autofahrer im Bereich Bismarck: Nach 25-monatiger Bauzeit wird am Freitag, 1. Juli 2016, die Bismarckstraße zwischen der Grimbergstraße und der Braubauerschaft in beiden Fahrtrichtungen geöffnet.

Zwar sind noch Restarbeiten zu erledigen, aber die für Gelsenkirchen wichtige und stark befahrene Hauptverkehrsader kann damit deutlich vor dem geplanten Fertigstellungstermin Ende November 2016 wieder freigegeben werden.

Im dem dritten Straßenausbauabschnitt der Bismarckstraße wurde, um die Durchfahrtshöhe unter den Brücken für große Fahrzeuge zu erhöhen, die Straße um etwa 70 Zentimeter tiefergelegt. Bedingt durch die vorherrschenden hohen Grundwasserstände erforderte die Absenkung die Herstellung eines Trogbauwerkes aus Stahlbeton.

Die Baustelle in Bismarck ist als gemeinschaftliches Großprojekt von der Stadt Gelsenkirchen, der Abwassergesellschaft-Gelsenkirchen, die die Abwasserkanäle auf einer Gesamtlänge von 300 erneuert hat, und der Emschergenossenschaft durchgeführt worden. Die Emschergenossenschaft hat auf einer Länge von 315 Metern die „Kleine Emscher“ in Rohren unter der Straße weitergeführt. Darüber hinaus waren noch die ELE mit rund 250 Metern Gasleitungserneuerungen und Gelsenwasser mit einer Trinkwasserverlegung auf 120 m Baulänge am Projekt beteiligt.
Für den Straßenausbau sind 3600 Quadratmeter Geh- und Radwege und 4.800 Quadratmeter Fahrbahnbeläge hergestellt worden.

Um den Lärmpegel unterhalb der Brücken zu reduzieren wurde zudem ein lärmoptimierter Asphaltbelag genutzt.

Die Gesamtbaukosten des Bauprojektes an dem neben der Stadt Gelsenkirchen, die Emschergenossenschaft, die Abwassergesellschaft Gelsenkirchen, die Gelsenwasser AG und die ELE Verteilnetz GmbH beteiligt waren, betragen rund 4,8 Millionen Euro. Die Herstellung der Straße und des Trogbauwerks werden mit Mitteln des Landes NRW gefördert.

am 30.06.2016 um 19:49

Likes: 8

Städt. Kita am Schollbruch:
Bewegungskindergarten
und Forscherparadies

„Anerkannter Bewegungskindergarten“ kann sich jetzt die städtische Kita „Auf dem Schollbruch“ nennen. Am Donnerstag (30.6.) wurde die entsprechende Urkunde von Jürgen Deimel, Präsident des Stadtsportbundes, überreicht.

Bezirksbürgermeister Joachim Gill dankte allen, die sich seit Anfang des Jahres dafür stark gemacht haben. Es fehle Kindern heute zunehmend an Bewegung. Eine solche Initiative sei daher besonders löblich. Die Horster Einrichtung ist der zwölfte Bewegungskindergarten in Gelsenkirchen.

Neben den pädagogischen Fachkräften hat der SV Horst 08 großen Anteil an der Zertifizierung. Schon seit einigen Jahren arbeitet man eng mit der Kita, die direkt neben der Vereinssportanlage liegt, zusammen. Übungsleiter des Vereins machen mit den Kids Spiele und sorgen auf vielfältige Art für Bewegung. Darüber hinaus engagiert sich der Verein auch in den Kitas Heinrich-Brandhoff-Straße und St. Hippolytus (Auf dem Schollbruch). Zudem betreut man im Sportbereich auch einige Offene Ganztagsschulen in Horst.

Jetzt hat man auch eine Zusammenarbeit mit den Werkstätten für angepasste Arbeit in die Wege geleitet.

Auch der Verein erhielt eine Auszeichnung. Der Landessportbund hat ihn als „Kinderfreundlichen Sportverein“ anerkannt.

Gleichzeitig erhielt die städtische Kita zum dritten Mal die Zertifizierung als „Haus der kleinen Forscher“.

Auch die Mädchen und Jungen hatten an diesem Nachmittag ihren Spaß. Nach Absolvieren eines Parcours erhielten sie das „Kinderbewegungsabzeichen“.

Stärken und seinen Durst löschen konnte man sich auf vorbildliche Weise. Statt fetter Sahnetorten gab es liebevoll zubereitetes und arrangiertes Obst, Gemüse und selbstgebackenes Brot – ohne fetten Aufstrich.

am 30.06.2016 um 13:56

Likes: 5

Horster Nachbarschaftstafel
sucht ehrenamtliche Helfer

Eine gute Sache, die von vielen angenommen wird ist die „Horster Nachbarschaftstafel“ der Gelsenkirchener Tafel an der Horst-Gladbecker-Straße 5 in Horst.

Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sind dienstags und mittwochs zwischen etwa 8.30 und 13 Uhr damit beschäftigt, die Kunden mit Lebensmitteln zu v ersorgen.
Die derzeitige Personaldecke hat sich aber durch die gute Entwicklung als zu knapp herausgestellt. Darum bittet die Tafel herzlich darum, dass sich weitere Ehrenamtliche zur Verfügung stellen.

Infos und Meldungen bitte an den Geschäftsführer Hartwig Szymiczek, Telefon 02 09 – 68 33 106 oder im Internet unter www.tafel-ge.de

am 30.06.2016 um 13:46

Likes: 25

Hebammen feiern
ihr Sommerfest

Die Hebammenpraxis an der Roßheidestraße 145 in Gladbeck-Brauck lädt zu ihrem diesjährigen Sommerfest ein.

Es findet am 2. Juli von 11.00-17.00 Uhr im Garten der Hebammenpraxis statt. Neben Bratwurst, Hüpfburg und Kinderschminken gibt es dieses Jahr auch einen Kleidermarkt.

Die Hebammen Anne Stolzenberger, Leyla Gürses, Katharina Schulte-Batenbrock und Caroline Steinhoff (auf dem Foto von links) freuen sich auf viele Familien und auch auf die, die es mal werden wollen!

am 30.06.2016 um 10:41

Likes: 3

Mit dem Planwagen die
Nachbarschaft erkunden

Die SPD Horst-Süd lädt am Freitag, 12. August, zu einer gemütlichen Planwagenfahrt mit Musik ein.

Ab 16 Uhr geht es ab Marktplatz Horst-Süd ca. drei Stunden durch den Stadtbezirk West und insbesondere durch Horst. An interessanten Stellen werden kürzere oder längere Stopps eingelegt.

Getränke sind im Fahrpreis von zehn Euro inbegriffen.

Anmeldungen bitte an den Vorsitzenden Lutz Dworzak, Telefon 01 77 – 333 10 12.

am 29.06.2016 um 14:33

Bundesliga startet wieder am 28. August
Schalke tritt in Frankfurt an

Mit einem Klassiker startet die Bundesliga in ihre 54. Saison: Zum Eröffnungsspiel empfängt der Deutsche Meister FC Bayern München am Freitag, 26. August (20.30 Uhr, live bei Sky und im Ersten), den SV Werder Bremen.

Der Auftakt zur Saison 2016/17 in der 2. Bundesliga findet schon am Freitag, 5. August (20.30 Uhr, live bei Sky), mit dem Spiel 1. FC Kaiserslautern gegen Hannover 96 statt.

Die ersten zeitgenauen Ansetzungen sind für die Bundesliga in der 28. Kalenderwoche (11.-15. Juli) geplant, für die 2. Bundesliga in der 27. Kalenderwoche (4.-8. Juli).

Hier gibt es die DFL-Spielpläne:
http://s.bundesliga.de/assets/doc/1100000/1090134_original.pdf

am 29.06.2016 um 13:53

Gänsehaut im Hochsommer
Grusellabyrinth NRW lässt Familienpreise schmelzen

Die Ferien stehen vor der Tür und Europas größte Gruselattraktion (Bottrop, Knappenstraße 36) lädt Erlebnishungrige ein, Teil einer atemberaubenden Geschichte zu werden. Für Familien lohnt es sich in den Sommerferien besonders. Bis zu vier Kinder im Alter von 8 – 15 Jahren (in Begleitung von zwei Erwachsenen) erhalten für das Abenteuer einen Rabatt von 50%.

Beim Durchschreiten des Portals wird schnell ersichtlich, was das Besondere am Grusellabyrinth NRW ist. Nach der Begrüßung durch freche Kobolde werden alle Ankömmlinge in der beeindruckenden Eingangshalle von mystischen Gestalten in Stimmung gebracht. Unter einem riesigen Kronleuchter erscheint der bucklige Igor und taucht gemeinsam mit den Gästen in das Abenteuer ein. Durch einen fast neun Meter hohen Bilderrahmen, der auf faszinierende Weise zum Leben erwacht, betreten die Gäste die Villa Rosenthal.

Schnell wird jedoch klar, dass etwas nicht stimmt. Die Tochter des Hauses hat sich in einer düsteren Alptraumwelt - dem Bann der Finsternis - verloren. Gemeinsam mit der Wahrsagerin Madame Lyuba und dem Butler des Anwesens geht es auf eine abenteuerliche Mission, die durch ein unheimliches Puppenzimmer, über eine modrige Höhle bis zu einer Zirkusmanege des Grauens führt. Doch das Abenteuer bietet noch viel mehr: vom unheimlichen, dunklen Labyrinth bis hin zu einem riesigen Spiegellabyrinth erwarten die Gäste spannende Herausforderungen, die es zu bezwingen gilt. Und obwohl das Gruselabenteuer keine blutigen Horrorszenen enthält, kommen alle Altersklassen auf ihre Kosten. Fein dosierte Schockmomente und sekundengenau inszenierte Effekte sorgen für ein subtiles und atemberaubendes Grusel-Feeling.

Das Grusellabyrinth NRW ist mit seinen zahlreichen Mitmachaktionen und charismatischen Live-Darstellern ein beliebtes Ziel für Groß und Klein (zugelassen ab 8 Jahren/ empfohlen ab 10 Jahren). Mehr als 1000 Requisiten sowie spektakuläre Effekte sorgen für ein authentisches und mitreißendes Live-Abenteuer von über 100 Minuten Länge.

In den Sommerferien hat das Grusellabyrinth NRW täglich geöffnet. Der Familienrabatt kann vom 11.07.2016 - 23.08.2016 von Montag bis Donnerstag eingelöst werden. Zu finden ist die Attraktion in einer historischen Zechenhalle in Bottrop, geschützt vor Hitze, Regen und Wind.

Alle weiteren Informationen und Couponbedingungen unter: www.grusellabyrinth.de

am 29.06.2016 um 13:45

Likes: 1

Blitzer am Donnerstag

Die Stadt Gelsenkirchen und die Polizei veröffentlichen regelmäßig ihre Geschwindigkeits-Messstellen.

Am Donnerstag, 30. Juni 2016, stehen die Radarwagen an folgenden Straßen: Johannes-Rau-Allee, Virchowstraße, Munscheidstraße, Kurt-Schumacher-Straße, Marler Straße, Valentinstraße.

Die Polizei misst hier: Mentzelstraße, Oststraße, Lessingstraße, Nattmansweg.

Änderungen sind situationsbedingt möglich. Außerdem können auch weitere Messstellen dazu kommen.

am 29.06.2016 um 13:44

Likes: 1

Gelsenkirchener Lesesommer startet
Kostenlos Club-Mitglied werden

Sommer, Sonne und drei Bücher: Die Stadtbibliothek lädt ein zum Leseclub Junior für Grundschüler und zum SommerLeseClub für Schüler ab der fünften Klasse.

Ab Montag, 4. Juli, kann man während der ganzen Sommerferien in der Kinderbibliothek im Bildungszentrum und in den Stadtteilbibliotheken Buer, Erle und Horst kostenlos Clubmitglied werden und exklusiv die neuesten Bücher zu lesen.

Bei der Anmeldung in der Bibliothek erhalten die Kinder und Jugendlichen einen Clubausweis und ein Leselogbuch. Jedes im Sommer in der Bibliothek ausgeliehene und gelesene Buch kann hier eingetragen werden. Wer bei der Rückgabe des Buches etwas darüber erzählen kann, erhält einen Stempel ins Leselogbuch, das bis zum 27. August wieder in der Bibliothek abgegeben werden muss.

Alle erfolgreichen Teilnehmer, die drei und mehr Bücher gelesen haben, erhalten ein Zertifikat, werden zum großen Abschlussfest ins Kino eingeladen und können bei einer Verlosung tolle Preise gewinnen. Wer im nächsten Schuljahr die Urkunde seinem Klassen- oder Deutschlehrer zeigt, kann sogar noch einen positiven Eintrag auf dem Zeugnis erhalten.

Die Grundschulklasse und die 6. Klasse, die als Klassenverband die meisten Bücher im Rahmen des Lesesommers liest, gewinnt außerdem eine Übernachtung in der Stadtteilbibliothek Horst mit einem Überraschungsprogramm. Hierfür haben sich schon einige Lehrerinnen und Lehrer mit ihren Klassen in der Kinderbibliothek oder einer der Stadtteilbibliotheken angemeldet. Weitere Anmeldungen sind jederzeit möglich.

Weitere Informationen zum Gelsenkirchener Lesesommer gibt es in der Kinderbibliothek im Bildungszentrum (Telefon 0209/169-2817), in den Stadtteilbibliotheken Buer, Erle, Horst und unter www.stadtbibliothek-ge.de.

am 29.06.2016 um 13:43

Likes: 1

Nach Brexit-Entscheidung:
OB Baranowski bekräftigt
Städtepartnerschaft mit Newcastle

In einem Schreiben an den Bürgermeister von Newcastle upon Tyne, Hazel Stephenson, und an den Vorsitzenden des Newcastle City Council, Nick Forbes, hat Oberbürgermeister Frank Baranowski die Partnerschaft zwischen Gelsenkirchen und Newcastle ausdrücklich bekräftigt.

Der Oberbürgermeister reagiert damit auf den Ausgang des Referendums über die Mitgliedschaft von Großbritannien in der Europäischen Union und der damit verbundenen Entscheidung einer knappen Mehrheit der Bevölkerung, die EU zu verlassen.

„Lassen Sie uns unsere Partnerschaft weiter entwickeln“, so Frank Baranowski, der dabei auch an den erfolgreichen kulturellen Austausch während des Kulturhauptstadtjahres erinnert. „Der Brexit sollte nicht dazu führen, dass unsere Städtepartnerschaft einfriert, sondern wir sollten unsere Anstrengungen verstärken, Menschen aus Großbritannien und Deutschland zueinander zu bringen.“

Oberbürgermeister Frank Baranowski bedauert ausdrücklich die Austrittsentscheidung Großbritanniens, sieht darin aber keinen Anlass, die gemeinsame Partnerschaft der Kommunen in Frage zu stellen: „Für unsere Städtepartnerschaft ist es nicht wichtig, wie Regierungen miteinander umgehen, sondern wie Menschen, die sich schon viele Jahre kennen aufeinander zugehen, sich für die jeweilige Partnerstadt interessieren und in der Partnerstadt Freunde haben.“

am 29.06.2016 um 12:15

Likes: 3

Park- und Familienfest in Nienhausen
mit Feuerwerk und vielen Attraktionen

Das traditionelle Park- und Familienfest im Gesundheitspark Nienhausen bietet in diesem Jahr von Freitag, 1. Juli, bis Sonntag, 3. Juli 2016, den Besuchern aus Gelsenkirchen, Essen und den umliegenden Städten ein bunt gemischtes und unterhaltsames Programm.

Von Freitag bis Sonntag wird wieder Live-Musik auf der Sparkassen-Bühne für jeden Musikgeschmack geboten. Die Palette reicht von Country & Western über Oldies, Rock, Pop und Rock’ n Roll bis hin zu Sax, Brass und internationalen Party-Hits.

An allen drei Tagen lockt die große Kirmes mit vielen Attraktionen und Neuheiten.

Besonders stolz ist man auf die Verpflichtung des großen „Break Dance No.2‘‘ der Firma Bonner aus Witten. Dieses rasante Karussell ist ein absolutes Highlight, ein Magnet für die Jugend und normaler weise nur auf Großveranstaltungen wie der Cranger Kirmes zu finden.
Außerdem neu und erstmalig zu Gast ist das Gruselspektakel „Crazy Halloween“, in der beliebten Geisterbahn der Mindener Schaustellerfamilie Klünder können große und kleine Besucher auf 264m² gruseln bis der Arzt kommt.
Die Parkfestklassiker Speedy-Achterbahn, Autoscooter, Kettenkarussel, der Twister Hollywood- Star und viele mehr sind natürlich auch wieder zu Gast.

Außerdem erwartet die Gäste an allen drei Tagen ein vielfältiger Marktbasar, der die unterschiedlichsten Waren anbietet.

Der Samstagabend wird auch in diesem Jahr wieder mit einem großen Höhenfeuerwerk der Firma Prinz beendet. Das startet nach der Live-Übertragung des EM-Spiels Deutschland-Italien und wird hoffentlich ein Freuden-Feuerwerk werden.

Highlights 2016

Freitag 01.07.16
zur Eröffnung von 14.00 Uhr bis 15.00Uhr Happy Hour
In der Happy Hour auf allen Karussells 1x zahlen - 2x fahren
Ab 16.00Uhr
Duo Cantare, Live auf der Sparkassen-Bühne

Samstag 02.07.16
ab 19.30Uhr PushUp feat. Carl Ellis - Sax & Brass & Rock‘n‘Roll, Live auf der Sparkassen- Bühne

Nach dem Deutschland-Spiel:
Das große Feuerwerk der Firma Prinz wird den Himmel über Nienhausen erleuchten

Sonntag 03.07.16
ab 15.00 Uhr: Gleis 38, Live auf der Sparkassen-Bühne

Kirmestrubel an allen Tagen:
Freitag: 15.00 - 22.00 Uhr
Samstag: 11.00 - 24.00 Uhr
Sonntag: 11.00 - 20.00 Uhr

Marktbasar:
Freitag: 14.00 - 22.00 Uhr
Samstag: 14.00 - 23.00 Uhr
Sonntag: 11.00 - 20.00 Uhr

am 29.06.2016 um 11:59

Likes: 14

Samstag: 3. Familientag bei Horst 08

Am 2.7.2016 ist es wieder soweit. Der nunmehr 3. Familientag bei Horst 08 startet auf der Sportanlage Auf dem Schollbruch.

Sport und Spiel für Jedermann steht wieder im Vordergrund. Hierzu warten viele Attraktionen auf die Besucher. Die Feuerwehr, das Deutsche Rote Kreuz, die Horster Märchenbühne, KC Astoria um nur einige Mitwirkende zu nennen, haben sich bereits angekündigt.

Unterstützt wird der Familientag wieder von ELE und Gelsensport.

Die Veranstaltung beginnt um 9.00 Uhr mit dem BP Gelsenkirchen Kids-Cup (Turnier für F-Jugendliche) und endet mit dem letzten Aufstiegsspiel der C-Jugend zur Bezirksliga.

Ein Programmpunkt dieser Veranstaltung ist die Vorstellung des Kaders der Westfalenliga-Mannschaft und der Neuzugänge.

am 28.06.2016 um 15:36

Likes: 1

Blitzer am Mittwoch

Die Stadt Gelsenkirchen und die Polizei veröffentlichen regelmäßig ihre Geschwindigkeits-Messstellen.

Am Mittwoch, 29. Juni 2016, stehen die Radarwagen an folgenden Straßen: Eppmannsweg, Bülsestraße, Körnerstraße, Gecksheide, Plutostraße, Nattmannsweg, Leithestraße, Im Busche.

Die Polizei misst hier: Ückendorfer Straße, Wanner Straße, Deichstraße, Osterfeldstraße.

Änderungen sind situationsbedingt möglich. Außerdem können auch weitere Messstellen dazu kommen.

am 28.06.2016 um 15:35

Likes: 1

Offene Schlossführung
Kostenloses Angebot am 4. Juli im Schloss Horst

Im Schloss Horst wird am Montag, 4. Juli 2016, um 18 Uhr eine offene Schlossführung angeboten.

In gut einer Stunde werden die Geschichte des Schlosses und der Familie von der Horst sowie der kunsthistorische Wert eines der bedeutendsten Baudenkmäler Gelsenkirchens aus vorindustrieller Zeit vermittelt. Das Museum Schloss Horst wird nicht besucht. Die Teilnahme ist kostenlos.

Geschlossene Gruppen können telefonisch unter 169 6163 einen separaten Termin vereinbaren. Diese zusätzlichen Schlossführungen kosten 2,50 Euro pro Teilnehmer, mindestens jedoch 25 Euro.

am 28.06.2016 um 15:34

„GE-meinsam Barrieren abbauen“
Aktionstag auf der Hochstraße in Buer

Auf der Hochstraße in Buer findet am Samstag, 2. Juli, von 10-14 Uhr der Aktionstag mit dem Motto „GE-meinsam Barrieren abbauen“ statt. Er wird für und von Menschen mit Behinderungen bereits zum 14. Mal organisiert.

Dabei handelt es sich um eine gemeinsame Veranstaltung der Stadt Gelsenkirchen und der Arbeitsgemeinschaft der Gelsenkirchener Behindertenverbände und Selbsthilfegruppen (AGB). Oberbürgermeister Frank Baranowski eröffnet den Aktionstag.

„GE-meinsam Barrieren abbauen“, das heißt die Vision einer inklusiven Stadt zu entwickeln. Inklusion bedeutet, dass man sich mit der Fragestellung befasst, wie eine Gesellschaft zu gestalten ist, in der kein Mensch ausgegrenzt wird. Der Aktionstag soll als Chance verstanden werden, Unsicherheiten und Berührungsängste gegenüber Menschen mit Beeinträchtigungen abzubauen und das gemeinsame Gespräch zu führen.

Sportliche und kulturelle Darbietungen von Menschen mit und ohne Behinderungen werden ein Bühnenprogramm über die ganze Zeit ausmachen. Der Aktionstag wird von Oberbürgermeister Frank Baranowski mit einem Grußwort um 10 Uhr eröffnet. Um 10.30 Uhr begrüßt der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Gelsenkirchener Behindertenverbände und Selbsthilfegruppen, Dieter Harwardt, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Auf einem Markt der Möglichkeiten präsentieren sich an diesem Tag 29 im sozialen Bereich tätige Gruppen und Institutionen, Einrichtungen der Behindertenhilfe, Vereine und Selbsthilfegruppen mit Ausstellungen und Informations- und Beratungsständen.

Der Aktionstag geht auf das Europäische Jahr der Menschen mit Behinderungen 2003 zurück. Damals fanden sich auch Gruppen und Einrichtungen von Menschen mit Behinderungen und verschiedene Dienststellen zusammen und bildeten den Organisationskreis „GE-meinsam Barrieren abbauen“. Ende 2003 wurde ein Gelsenkirchener Manifest beschlossen und verabredet, jährlich einen Aktionstag durchzuführen, bis Gelsenkirchen barrierefrei gestaltet sei.

am 28.06.2016 um 15:32

Siedlerring Rosenhügel
feiert mit Nachbarn

Der Siedlerring Rosenhügel richtet am Samstag, 2. Juli, ab 11 Uhr auf den Parkplatz am Dahlmannsweg ein Nachbarschaftsfest aus.

Das Kinderprogramm mit Tanzgruppe, Clown, Disco und Hüpfburg beginnt um 14.30 Uhr, ab 15 Uhr stehen Kaffee, Kuchen sowie Reibekuchen und Bratwurst bereit. Ein Alleinunterhalter sorgt ab 18 Uhr für Musik und Stimmung.

Der Siedlerring bittet noch um Spenden für das Kuchenbuffet.

am 27.06.2016 um 17:23

Likes: 1

Familien-Ferien-Fest
an der „Kinderburg“

Der Förderverein des Soroptimisten-Clubs Gelsenkirchen/Ruhrgebiet veranstaltet am Sonntag, 31. Juli, an der „Kinderburg“ im Gesundheitspark Nienhausen zum zweiten Mal ein Fest für die ganze Familie.

Geboten wird Spiel, Sport und Spaß – für Jung und Alt. Der Erlös des Festes kommt in diesem Jahr der Gelsenkirchener Obdachlosen-Initiative „Warm durch die Nacht“ und dem Mutter-Kind-Haus des Christlichen Jugenddorfes (CJD) in Herten-Westerholt zugute.

Los geht es um 11 Uhr mit einer Fahrradrallye über zehn Kilometer. Die Startgebühr beträgt 3,00, Familien zahlen 10 Euro. Bitte dazu vorher anmelden unter 0209 – 23774 (Buchhandlung Junius) oder 0209 – 155 1667 (B3-Beyrow Business Beratung) oder per E-Mail: info@si-familienfest.de

Ab 13 Uhr beginnt das große Familien-Fest an der Kinderburg mit einer blau-weißen Torwand, Schalke-Maskottchen Erwin und Autogrammen Schalke-Traditionsspieler Mathias Schipper.

Lustig wird es mit Clown Klara, die Kindereisenbahn kurvt übers Gelände und beim „Blumenpflanzen“ können die Kleinen ihre Lieblingsblumen auswählen. Kinderschminken gibt es und er Verband der Brieftaubenzüchter wird „Rennpferde der Lüfte“ präsentieren. Auch eine Tombola soll dieses Jahr wieder stattfinden.

Weitere Informationen zum Programm stehen im Internet unter http://si-familienfest.de

Soroptimist International (SI) ist weltweit die größte Service-Organisation berufstätiger Frauen. Soroptimistinnen setzen sich u.a. für weltweiten Frieden, Menschenrechte, Bildung, Beschäftigungsmöglichkeiten für Frauen sowie für bestmögliche medizinische Versorgung vor allem für Mädchen und Frauen in aller Welt ein.

am 27.06.2016 um 17:22

Likes: 2

Radtouren
des ADFC

Der Allgemeiner Deutsche Fahrradclub (ADFC) bietet im Juli folgende geführte Radtouren an:

Sonntag 02. Juli 2016
Tagestour: Schloss Raesfeld 85 km, mittelschwer. Start: Ab Kanalbrücke im Nordsternpark, 10 Uhr, Tempo: 15-18 km/h. Mit Einkehr (freiwillig). Tourenleitung: Peter Zimmermann.

Sonntag 10. Juli 2016
Tagestour: Wassertretbecken Gahlen 70 km, mittelschwer. Start: IKK Emscherstr. 44a, Tempo: 15-18 km/h., mit Einkehr (freiwillig), Tourenleitung: Andrea Wiemeier.

Sonntag 17. Juli 2016
Tagestour: Weites Grünes Land, 85 km, anspruchsvoll. Start: Ab Kanalbrücke im Nordsternpark, 10 Uhr, Tempo: 15-18 km/h. Mit Einkehr (freiwillig). Tourenleitung: Peter Zimmermann.

Sonntag, 24 Juli 2016
Tagestour: Rund um Herten 65 km, mittelschwer. Start: Ab IKK Emschertr. 44a, 10 Uhr, Tempo: 15-18 km/h. Mit Einkehr (freiwillig). Tourenleitung: Martin Szurowski.

Freitag, 29 Juli 2016
Feierabendtour: Motto: gemütlich, gesellig, 32 km, leicht. Start: Ab Kanalbrücke im Nordsternpark, 17 Uhr, Tempo: 15-18 km/h. Mit Einkehr /freiwillig). Tourenleitung: Ursula Gransch.

am 27.06.2016 um 16:55

Blitzer am Dienstag

Die Stadt Gelsenkirchen und die Polizei veröffentlichen regelmäßig ihre Geschwindigkeits-Messstellen.

Am Dienstag, 28. Juni 2016, stehen die Radarwagen an folgenden Straßen: Wiehagen, Schalker Straße, Rheinelbestraße, Ringstraße, Schulstraße, Essener Straße, Zum Bauverein, Biele.

Die Polizei misst hier: Königswiese, Kirchhellenstraße, Buerelter Straße, Willy-Brandt-Allee.

Änderungen sind situationsbedingt möglich. Außerdem können auch weitere Messstellen dazu kommen.

BILD

BILD

BILD

BILD

BILD