BILD
BILD
BILD

15 Februar 2019 15:11

Viel Abwechselung beim Geschichtsforum Nordsternpark Der nächste turnusmäßige Stammtisch findet am Freitag (22.2., 16 Uh…

15 Februar 2019 15:11

Viel Abwechselung beim
Geschichtsforum Nordsternpark

Der nächste turnusmäßige Stammtisch findet am Freitag (22.2., 16 Uhr) in der Gaststätte „Zum Emscherhusaren“ an der Harthorststraße 29 statt.

Auf ein volles Programm können sich die Mitglieder und Freunde des Geschichtsforum Nordsternpark auch im Jahr 2019 freuen.

Hier alle Termine in diesem Jahr 2019:
25.01., 16 Uhr
Stammtisch in der Gaststätte „Zum Emscherhusaren“, Harthorststraße 29
21.02.
Veranstaltung des Max Planck-Gymnasiums im HSH zur Bergbau Geschichte
22.02., 16 Uhr
Stammtisch im Emscherhusar
22.02., 18:15 Uhr
Referat bei der IGBCE Horst (Paul Gerhardt-Haus) „Das Ruhrgebiet nach der Kohle“
29.03., 16 Uhr
Stammtisch im Emscherhusaren
26.04., 16 Uhr
Stammtisch im Emscherhusaren
28.04.
Kultur Kanal im Nordsternpark
08.05.
DVD-Präsentation im Ev. Krankenhaus GE
16.05.
Führung von Schülern des Max Planck-Gymnasiums durch Nordsternpark und Stollen (geschlossene Veranstaltung)
14.06., 16 Uhr
Lesung im Schein von Grubenlampen
28.06., 16 Uhr
Stammtisch im Emscherhusaren
29.06.
Extraschicht im Nordsternpark mit Führungen
10.07.
Präsentation beim ev. Frauen-Abendkreis
30.08., 16 Uhr
Stammtisch im Emscherhusaren
25.10.,16 Uhr
15 Jahre Geschichtsforum Nordsternpark (vorgesehen im Nordsternpark)
29.11., 16 Uhr
Adventstammtisch im Paul Gerhardt-Haus

Das Foto hat Klaus Amling gemacht.

15 Februar 2019 14:25

3.200 Anmeldungen für „GEputzt“: Anmeldeschluss verlängert bis zum 22. Februar Am Samstag, 16. März 2019, findet un…

15 Februar 2019 14:25

3.200 Anmeldungen für „GEputzt“:
Anmeldeschluss verlängert bis zum 22. Februar

Am Samstag, 16. März 2019, findet unter dem Motto „… weil es unsere Stadt ist!“ der Aktionstag „GEputzt“ statt. Bereits 3.235 Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind dem Aufruf von Oberbürgermeister Frank Baranowski, der Stadtmarketing Gesellschaft Gelsenkirchen und Gelsendienste zum gemeinsamen Frühjahrsputz gefolgt.

Um noch weiteren Gruppen und Einzelpersonen die Möglichkeit zur Teilnahme zu geben, wurde die Anmeldefrist verlängert. Anmeldungen nimmt Gelsendienste noch bis Freitag, 22. Februar 2019, online auf www.gelsendienste.de/GEputzt oder unter der Rufnummer 0209/95420 (Mo-Fr, 8-18 Uhr) entgegen. Außerdem können sich freiwillige Helfer in der Stadt- und Touristinfo im Hans-Sachs-Haus anmelden (Mo-Fr, 8-18 Uhr).

„GEputzt“ wird am 16. März 2019 im Zeitraum von 10 bis 14 Uhr. Allen Teilnehmern werden Handschuhe und Müllsäcke gestellt. Am Aktionstag richtet Gelsendienste in Absprache mit den Gruppen Sammelplätze für die Abholung der Abfälle ein.

Weitere Informationen:
„GEputzt“ wird seit dem Jahr 2000 in jedem Frühling. Mit dem Aktionstag möchten die Organisatoren das Umweltbewusstsein und das bürgerschaftliche Miteinander stärken. Im vergangenen Jahr nahmen fast 5.000 Kinder und Erwachsene teil. Die Helfer sammelten Abfall mit einem Gesamtgewicht von 22,7 Tonnen ein, darunter 23 Elektrogeräte und 52 Altreifen.

14 Februar 2019 22:24

Zum Tod von Rudi Assauer, dem nicht nur Schalke-Fans am Freitag gedenken...…

14 Februar 2019 22:24

Zum Tod von Rudi Assauer, dem nicht nur Schalke-Fans am Freitag gedenken...

14 Februar 2019 19:43

Rat der Stadt Gelsenkirchen fordert Universität an der Emscher Eine Universität für das nördliche Ruhrgebiet soll die …

14 Februar 2019 19:43

Rat der Stadt Gelsenkirchen fordert
Universität an der Emscher

Eine Universität für das nördliche Ruhrgebiet soll die Landesregierung schaffen, das hat der Rat der Stadt Gelsenkirchen am 14.02.2019 mit einer Resolution gefordert.

Der neue Hochschulstandort mit dem Namen Emscher-Universität wird als dringend benötigter Entwicklungsschub für den Strukturwandel im nördlichen Ruhrgebiet gesehen. Der Rat der Stadt erwartet durch die Schaffung einer Universität mehrere tausend qualifizierte Arbeitsplätze und in Folge die Ansiedlung von High-Tech Unternehmen mit weiteren Beschäftigten.

Gelsenkirchens Oberbürgermeister Frank Baranowski hatte bereits beim Neujahrsempfang der Stadt die Forderung nach einer Universität für das nördliche Ruhrgebiet erhoben. Einen Monat nach dem endgültigen Abschied des Ruhrgebiets vom Bergbau sagte er mit Blick auf die erwarteten und benötigten Impulse der bevorstehenden Ruhrkonferenz der NRW-Landesregierung: „Es ist an der Zeit für eine echte Lösung, die uns noch einmal Schubkraft verleihen kann – es wird Zeit für eine Universität an der Emscher!“

14 Februar 2019 19:36

… weil es UNSERE Stadt ist: Gelsenkirchen verstärkt die Verkehrsüberwachung Missachtete Haltverbote, unberechtigtes Pa…

14 Februar 2019 19:36

… weil es UNSERE Stadt ist:
Gelsenkirchen verstärkt
die Verkehrsüberwachung

Missachtete Haltverbote, unberechtigtes Parken auf Sonderparkplätzen für Schwerbehinderte, zugeparkte Rad- oder Gehwege und zugeparkte Ein- und Ausfahrten – dies sind nur einige Verstöße gegen die Vorschriften der Straßenverkehrs-Ordnung, die nicht nur stetig steigende Ärgernisse für viele Bürgerinnen und Bürger darstellen, sondern auch die Sicherheit des Verkehrs in der Stadt erheblich beeinträchtigen.

Waren es in den 70er Jahren noch acht Dienstkräfte, die im Auftrag der Stadt für die Einhaltung der vorgeschriebenen Halt- und Parkverbote sorgten, sind für die Stadt Gelsenkirchen (Verkehrsüberwachungsdienst des Referates Öffentliche Sicherheit und Ordnung) nun 40 Politessen und Politeure im Stadtgebiet unterwegs, um die Einhaltung der Halt- und Parkvorschriften nicht nur in den Zentren von Gelsenkirchen, Buer, Horst und Erle, sondern im gesamten Stadtgebiet zu überwachen.

Um die Arbeit der Überwachungskräfte für die Verkehrsteilnehmer transparenter zu gestalten, wird das bisherige Verwarnungsgeldverfahren, bei dem lediglich ein allgemeiner Hinweiszettel an dem ordnungswidrig abgestellten Fahrzeug angebracht wurde, ab kommender Woche durch ein neues Verfahren ersetzt.

Die Verwarnungen, die – wie einige Fahrzeugführer vielleicht schon bemerkt haben – in den letzten Tagen bereits zusätzlich zu dem allgemeinen Hinweiszettel verteilt wurden, geben dem Verkehrsteilnehmer nun direkte Auskunft über die Art, Dauer und Verwarnungsgeldhöhe der Verkehrsordnungswidrigkeit.

Zusätzlich wird die neue Verwarnung um eine moderne und komfortable Zahlungsmöglichkeit ergänzt, die es ermöglicht, das Verwarnungsgeld direkt per Smartphone zu bezahlen. Wer es aber dennoch eher altmodisch mag oder nicht über das passende Gerät verfügt, findet auch die für eine herkömmliche Überweisung benötigten Angaben wie Kassenzeichen und Bankverbindung auf der Verwarnung vor.

Der günstigste Weg bleibt natürlich die Einhaltung der im Straßenverkehr erforderlichen Regelungen.

14 Februar 2019 19:33

Schneideverbot beginnt Vom 1. März bis zum 30. September Alle Jahre wieder, immer im Zeitraum vom 1. März bis zum 30. Sep…

14 Februar 2019 19:33

Schneideverbot beginnt
Vom 1. März bis zum 30. September

Alle Jahre wieder, immer im Zeitraum vom 1. März bis zum 30. September, ist es verboten, Bäume, die außerhalb gärtnerisch genutzter Grundflächen stehen, Hecken, Gebüsche und andere Gehölze abzuschneiden, auf den Stock zu setzen oder zu beseitigen.

Dieses zeitlich beschränkte Schneideverbot dient dem allgemeinen Schutz aller Arten, die auf die genannten Gehölze angewiesen sind. Diese Regelung ist wichtig, um das Blütenangebot für Insekten während des Sommerhalbjahres sicherzustellen, brütende Vogelarten zu schützen sowie Gehölze als Lebens-, Fortpflanzungs-, Zufluchts- und Ruhestätten in der Saison zu erhalten.

Unter das Verbot fallen nicht die üblichen Form- und Pflegeschnitte von Hecken, doch sollten auch diese Maßnahmen schonend vorgenommen werden, damit das Brutgeschäft der Tiere dadurch nicht beeinträchtigt wird. Es ist daher ratsam, vor Beginn der Schnittarbeiten die Vegetationsbestände auf Nist- und Brutstätten zu überprüfen.

Weitergehende Informationen können beim Referat Umwelt (Tel.: 169-4405 und 169-4267) der Stadt Gelsenkirchen eingeholt werden.

14 Februar 2019 11:08

Unfall beim Wenden auf der Bottroper Straße Zu einem Unfall kam es am Donnerstag (14.02.19) gegen 10.30 Uhr. Als eine Frau…

14 Februar 2019 11:08

Unfall beim Wenden
auf der Bottroper Straße

Zu einem Unfall kam es am Donnerstag (14.02.19) gegen 10.30 Uhr. Als eine Frau auf der Bottroper Straße (knapp auf Gladbecker Gebiet) wenden wollte fuhr der Fahrer eines anderen Wagens in ihr Fahrzeug. Der BMW wurde durch einen großen Naturstein in einem Grünbeet gebremst. Der Mercedes landete nach seiner Drehung vor einem Lichtmast. Die hochschwangere Frau wurde von der Feuerwehr ins Krankenhaus gebracht.

14 Februar 2019 09:04

Mittelstreifen sollen an der Bottroper Straße helfen Die Stadt Gelsenkirchen hat auf der Bottroper Straße eine Mittellini…

14 Februar 2019 09:04

Mittelstreifen sollen an der
Bottroper Straße helfen

Die Stadt Gelsenkirchen hat auf der Bottroper Straße eine Mittellinie aufbringen lassen.

Nach massiven Beschwerden von Anwohnern wegen der erheblichen Zunahme des Lastwagenverkehrs (so soll Maut gespart werden), Raserei etc. hatte man diese Maßnahme bereits angekündigt. Derzeit prüft die Stadt weitere Maßnahmen, die die Situation dort entschärfen soll.

Die Betroffenen fordern, den Fahrern von LKW alternative Routen von den Autobahnen A2, A42 und der Bundesstraße 224 anzubieten bzw. auszuschildern, damit die schmale Landesstraße nicht mehr so stark genutzt wird. Diese Altennativstrecken könnten durch die Gewerbegebiete Gladbeck-Brauck und Essen-Karnap verlaufen.

13 Februar 2019 12:13

StadtGEspräch mit MInister Helge Braun In seinem 3. StadtGEspräch hat der Gelsenkirchener Bundestagsabgeordnete Oliver Wi…

13 Februar 2019 12:13

StadtGEspräch mit
MInister Helge Braun

In seinem 3. StadtGEspräch hat der Gelsenkirchener Bundestagsabgeordnete Oliver Wittke Bundesminister Prof. Dr. Helge Braun MdB als Gast für einen Vortrag und eine Diskussion gewinnen können.

Unter dem Titel "Herausforderungen für Deutschland und Europa" haben die Gäste die Gelegenheit, von Angela Merkels rechter Hand mehr zu aktuellen politischen Themen der Bundesregierung zu erfahren und mit Bundesminister Prof. Dr. Helge Braun MdB ins Gespräch zu kommen.

"Ich freue mich, dass nach Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner nun innerhalb weniger Wochen ein zweiter Bundesminister Gelsenkirchen besucht. Das belegt das wachsende Interesse am Ruhrgebiet und ermöglicht es, spezifische politische Herausforderungen der Stadt und der Region anzusprechen" freut sich Oliver Wittke MdB.

Information zur Veranstaltung:
Freitag, 22. Februar 2019, 18:30 Uhr
Café Albring & Rüdel, Ophofstr. 7, 45894 Gelsenkirchen
Um Anmeldung bis zum 18. Februar 2019 wird gebeten.

Anmeldung an:
Wahlkreisbüro Oliver Wittke MdB
Munckelstraße 15, 45879 Gelsenkirchen
oliver.wittke@bundestag.de
Telefon 0209-91328915

13 Februar 2019 11:58

anGEsagt Frag mal Lars Klingbeil „Wir haben ein neues Veranstaltungskonzept für die Bürgerinnen und Bürger in Gelsenki…

13 Februar 2019 11:58

anGEsagt
Frag mal Lars Klingbeil

„Wir haben ein neues Veranstaltungskonzept für die Bürgerinnen und Bürger in Gelsenkirchen entwickelt, um die Beteiligungsmöglichkeiten in der Politik zu erhöhen. Die erste Umsetzung dieses neuen Formates war ein voller Erfolg“, freut sich der Vorsitzende der SPD Gelsenkirchen, Markus Töns, MdB. Als Gast durfte die Gelsenkirchener SPD den SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil begrüßen.

Die Veranstaltung fand in den Räumen eines Gelsenkirchener Start-ups in Buer statt. Die rund 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutierten mit dem SPD-Generalsekretär an Stehtischen über die Themen Bildung, Wirtschaft, Sicherheit & Ordnung, Digitalisierung, sowie Europa. Nach den Diskussionsrunden blieb einige Zeit übrig, wo die politisch Interessierten mit dem Generalsekretär in lockerer Atmosphäre ins Gespräch kommen konnten, was auch reichlich genutzt wurde.

„Lars Klingbeil ist ein Generalsekretär, der für eine moderne SPD steht. Daher hat mich seine Zusage besonders gefreut“, so Töns. „Wir werden auch in Zukunft neue interessante Veranstaltungsformate ausprobieren, um die Beteiligung an Politik zu erhöhen. Die SPD Gelsenkirchen ist hier sehr gut aufgestellt. Das lässt mich positiv in die Zukunft blicken, dass sich noch mehr Menschen an der Gestaltung unserer Stadt und unseres Landes beteiligen.“

13 Februar 2019 11:40

Amphitheater im Nordsternpark: Vom Rock Hard-Festival 2019 bis Helge Schneiders „Pflaumenmus“ Nach dem überraschenden…

13 Februar 2019 11:40

Amphitheater im Nordsternpark:
Vom Rock Hard-Festival 2019 bis
Helge Schneiders „Pflaumenmus“

Nach dem überraschenden Tod von Ingolf Früh hat dessen langjährige Mitarbeiterin Bettina Behrendt das Amphitheater im Nordsternpark übernommen.
Die Veranstaltungskauffrau (im Bild links mit ihrer Mitarbeiterin Fides Zink) hat für dieses Jahr natürlich schon ein sehr abwechslungsreiches Programmpaket geschnürt. Das eine oder andere Event wird bestimmt noch dazu kommen. Mehr Infos unter www.amphitheater-gelsenkirchen.de.

07.-09. Juni: Rock Hard-Festival
Am Pfingstwochenende eröffnet das Amphitheater mit dem „Rock Hard-Festival 2019“ die Freiluftsaison. Bestätigt sind bisher die Gruppen Cannibal Corspe, Fifth Angel, Long Distance Calling, Heir Apparent, Tygers Of Pan Tang, Visigoth und The Idiots. Weitere folgen garantiert. Neueste Infos: www.rockhard.de/rhfestival.

15. Juni: Gekita-Familienfest
Es steigt ab 14.00 Uhr im Nordsternpark, im Biergarten und natürlich im Amphitheater. Alle Familien sind herzlich willkommen. Mehr Infos: www.gekita.de.

29. Juni: ExtraSchicht
Sie ist auch in diesem Jahr wieder im Nordsternpark und im Amphitheater zu Gast. Seit 2001 setzt die ExtraSchicht, die Nacht der Industriekultur, die Metropole Ruhr in Szene. Mehr Infos: www.extraschicht.de.

04.-07. Juli: Multi Sommer Fest
Neuauflage des 2018 gestarteten Festivals. https://halikarnas.de

12. Juli: FOREIGNER and The IP Orchestra
www.handwerker-promotion.de. Weitere Informationen zum Künstler auf www.foreigneronline.com.

13. Juli: Midnight Oil
In einer Online-Botschaft an die Fans erklärt Midnight Oil: „Auf der Great Circle Tour haben wir es wirklich wieder sehr genossen, gemeinsam Musik zu machen, und die allgemeine Reaktion war so positiv, dass wir uns entschlossen, 2019 noch ein wenig weiterzumachen.“
www.midnightoil.com/tour

14. Juli: TOTO –World Tour 2019
Die legendäre US-Band TOTO gibt ihre einzige NRW-Show in Gelsenkirchen
Nur wenige Gruppen haben in der Musikgeschichte einzeln oder insgesamt einen größeren Einfluss auf die Popkultur gehabt als die Mitglieder von TOTO.
www.handwerker-promotion.de

17. August: Rockorchester Ruhrgebeat
Im Vorprogramm „The Servants“. www.rorlive.de/konzert/gelsenkirchen-amphitheater

30. August: HÄMATOM
Maskenball 2019 - 15 Jahre durch Himmel & Hölle
Mit 6.000 Fans, Freaks und Freunden sowie 4 weiteren großartigen Bands (bereits bestätigt: Fiddler’s Green und apRon) feiert die Band ihre bemerkenswerten 15 Jahre mit dem bisherigen Höhepunkt: „Das wird die fetteste Singleshow unserer Karriere“, freut sich Nord.
www.masken-ball.de

08. September: Helge Schneider
Pflaumenmus – Die Tournee zum Pflaumenmus!
www.helge-schneider.de/Termine

12 Februar 2019 17:09

Veranstaltungen der Elternschule „Sonnenschein“ Kreißsaalführung Auch im neuen Jahr lädt die Elternschule Sonnensche…

12 Februar 2019 17:09

Veranstaltungen der
Elternschule „Sonnenschein“

Kreißsaalführung
Auch im neuen Jahr lädt die Elternschule Sonnenschein lädt werdende Eltern jeweils am ersten und dritten Montag eines Monats zu Besichtigungen der Kreißsäle in das Marienhospital Gelsenkirchen (Perinatalzentrum Gelsenkirchen) ein. Im März finden die Veranstaltungen statt am 4. und 18. März 2019 statt. Sie beginnen jeweils um 18:30 Uhr.
Werdenden Eltern bietet sich hier eine gute Gelegenheit, schon einmal vor der Geburt ihres Kindes einen Blick hinter die Kulissen eines Kreißsaals zu werfen und sich mit der Atmosphäre und den Abläufen während der Entbindung vertraut zu machen. Gynäkologen und Kinderärzte, Hebammen, Kinderkrankenschwestern und die Stillberaterin des Marienhospitals werden die Fragen der künftigen Mütter und Väter im Zusammenhang mit der Geburt beantworten.
Geschwisterkinder können gerne zur Veranstaltung mitkommen. Für ihre Betreuung ist gesorgt.
Treffpunkt für diese kostenlose Veranstaltung ist der Wartebereich der gynäkologischen Ambulanz. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Informationsabend zum Stillen
Beim nächsten Informationsabend für werdende Eltern am Dienstag, 5. März 2019 geht es um das Thema „Stillen – die naturgemäße Ernährung des Kindes“. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr in der Elternschule Sonnenschein, Wohnheim II, 2. OG Virchowstraße 120.
Die Teilnahme ist kostenlos. Interessentinnen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0209 172-3564 oder per E-Mail an sonnenschein@marienhospital.eu anzumelden. Auch der Lebenspartner ist zu diesem Informationsabend herzlich willkommen.
Das Stillen hat viele Vorteile für Mutter und Kind. Doch nicht immer klappt es gleich beim ersten Anlegen. Die Kursleitung liegt in den Händen von Ansje Nick, Kinderkrankenschwester und Still- und Laktationsberaterin IBCLC. Sie wird an diesem Abend auf mögliche Schwierigkeiten und Probleme beim Stillen, gerade in der ersten Zeit nach der Geburt, eingehen. Sie stellt Stillhilfsmittel und bereitet die künftigen Eltern auf diese wichtige Zeit mit ihrem Kind vor, gibt Tipps und Hinweise zur Ernährung von Mutter und Kind und beantwortet gerne alle Fragen zum Thema Stillen.

Wickeldiplom und
Geschwisterführerschein
Wenn die Familie größer wird, ist das für alle eine aufregende Zeit. Auch die Geschwisterkinder können es kaum erwarten, bis das Baby endlich geboren wird. Alle großen Geschwister lädt die Elternschule Sonnenschein am Marienhospital Gelsenkirchen (Perinatalzentrum Gelsenkirchen) deshalb sehr herzlich zu einer Veranstaltung ein, bei der sie alles erfahren und lernen können, was sie wissen müssen, wenn die kleine Schwester oder das Brüderchen endlich auf der Welt ist. Sie findet statt am Mittwoch, 6. März 2019, 14:30 Uhr. Veranstaltungsort ist das Bistro der Station 2 Geburtshilfe.
Das Angebot ist für Kinder im Alter von drei bis acht Jahren gedacht (ohne Teilnahme der Eltern!). Sie sollten ein Foto von sich und eine Puppe oder einen Teddy mitbringen. Die Kosten betragen 5,95 Euro pro Kind.
Anmeldungen zu diesem speziell für die großen Geschwister konzipierten Angebot nimmt die Elternschule Sonnenschein unter der Rufnummer 0209 172-3564 gerne entgegen.
Mit der eigenen Puppe oder dem Teddy üben die Großen, wie sie ein Baby richtig halten und wie es gewickelt wird. Sie lernen ein Fingerspiel, das sie dem Geschwisterchen vorspielen können und besuchen – wenn möglich - den Kreißsaal und die Neugeborenstation.
Alle Fragen der kleinen Kursteilnehmer werden kindgerecht beantwortet.
Ziel ist, die Kinder auf die neue Familiensituation vorzubereiten. Zum Abschluss erhalten sie das Wickeldiplom und den Geschwisterführerschein, der sie als Expertin/Experten für die kleine Schwester/den kleinen Bruder ausweist.

Großeltern werden…
Die Elternschule Sonnenschein am Marienhospital Gelsenkirchen (Perinatalzentrum Gelsenkirchen) lädt werdende und frisch gebackene Großeltern zu einer Informationsveranstaltung am Mittwoch, 20. März 2019, 14:30 Uhr in die Räume der Elternschule Sonnenschein, Virchowstraße 120 (2. OG) ein.
Die Kursleiterin, Kinderkrankenschwester Stephanie Boskamp, wird versuchen, mögliche Missverständnisse zwischen den Generationen auszuräumen und so den Großeltern helfen, dass sie die Zeit mit ihrem Enkelkind und seinen Eltern genießen können. Sie wird außerdem auf die Fragen der Teilnehmer eingehen.
Interessenten können sich bei der Elternschule Sonnenschein unter der Telefonnummer 0209 172 3564 oder per E-Mail an sonnenschein@marienhospital.eu anmelden. Die Teilnahme am Kurs kostet 11,90 Euro pro Person bzw. 17,85 Euro pro Großelternpaar.
Übergroß ist die Freude, wenn der neue Erdenbürger endlich da ist! Und alle wollen nur das Beste. Aber was ist das? Darin sind sich Eltern und Großeltern nicht immer einig.
Bei den eigenen Kindern machten die heutigen Großeltern eigene Erfahrungen. Doch was vor 30 Jahren galt, ist heute mitunter ganz anders. Vieles hat sich auf dem Gebiet der Baby-Versorgung und Pflege, der Betreuung und Erziehung gewandelt

12 Februar 2019 17:04

SeNa suchen Verstärkung In Gelsenkirchen sind seit zehn Jahren bürgerschaftlich engagierte Seniorenvertreterinnen/Nachbar…

12 Februar 2019 17:04

SeNa suchen Verstärkung

In Gelsenkirchen sind seit zehn Jahren bürgerschaftlich engagierte Seniorenvertreterinnen/Nachbarschaftsstifter (SeNa) unter dem Dach des Generationennetz Gelsenkirchen aktiv. Waren im ersten Jahr 26 SeNa so sind es im Jahr 2019 bereits 102 Engagierte unterschiedlichen Alters (zwischen ca. 40 und 85 Jahren).

Sie sind Lotsen und Lotsinnen im Dschungel der Institutionen und Behörden und kennen die kurzen Dienstwege und können zu vielen Einrichtungen direkten Kontakt herstellen. Sie sind auch Vermittler*innen und Initiator*innen für gemeinsame Freizeitgestaltung und direkte Nachbarschaftshilfe. Manchmal initiieren sie auch selbst neue Projekte. Sie mischen sich auch politisch ein: Wenn Bürgerinnen und Bürger z.B. ihre Nöte und Anliegen im Hinblick auf eine barrierefreie und familienfreundliche Gestaltung Ihres Wohnumfeldes mitteilen, leiten die SeNa diese auf direktem Wege die zuständigen Kolleginnen und Kollegen der Stadtverwaltung oder an die politischen Gremien weiter oder ermutigen die Bürgerinnen und Bürger, ihre Anliegen z.B. in Quartierskonferenzen einzubringen. Die SeNa bieten an 40 Standorten regelmäßige Sprechstunden an.

Für die nächste Qualifizierung weiterer Seniorenvertreterinnen und Nachbarschaftsstifter (8.,9.,10.4. und 22.,23. und 24.5. 2019) werden besonders für folgende Stadtteile noch Interessierte gesucht: Resser Mark, Erle Süd, Beckhausen-Ost, Sutum, Hassel Nord, Hassel Süd, Schalke-Ost, Rotthausen-Ost und -West, Hüllen, Bulmke.

Vor Aufnahme des Ehrenamts als Seniorenvertreterin/Nachbarschaftsstifter steht eine einwöchige Qualifizierung, die mit einer Zertifikatsübergabe durch Oberbürgermeister Frank Baranowski beendet wird.

Kontakt und Information: Martina Mail, Tel.: 0157 33031698 oder 0209 169 5422 und martina.mail@gelsenkirchen.de

Das Foto von Matthias Schäfer zeigt Julius Leberl (Senioren-und Behindertenbeauftragter), die SeNa: Jürgen Gollnick, Ulrich Pesch, Traute Heimhilcher, Gisela Majewski, Werner Backhaus, Herman Pelka, Christa Tüllmann und Petra Schlüter sowie Gudrun Wischnewski (1. Vorsitzende des Generationennetz Gelsenkirchen).

12 Februar 2019 11:39

16-Jährige läuft bei Rot über die Straße Bei einem Verkehrsunfall an der Turfstraße ist am Montag, 11.02.2019, ein 16…

12 Februar 2019 11:39

16-Jährige läuft bei
Rot über die Straße

Bei einem Verkehrsunfall an der Turfstraße ist am Montag, 11.02.2019, ein 16-jähriges Mädchen schwer verletzt worden.

Um eine haltende Straßenbahn noch zu erreichen, lief sie gegen 10.15 Uhr unvermittelt bei Rot über eine Ampel. Ein 57 Jahre alter Autofahrer aus Gelsenkirchen konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und stieß mit dem Mädchen zusammen. Sie verletzte sich bei dem Unfall schwer und wurde noch vor Ort medizinisch versorgt.

Ein Rettungswagen brachte sie anschließend zur stationären
Behandlung in ein Krankenhaus. Polizisten sperrten die Turfstraße in Fahrtrichtung Süden für die Dauer der Unfallaufnahme, wodurch sich der Verkehr zeitweise staute.

11 Februar 2019 16:22

Katholiken in Karnap feierten letzten Gottesdienst in St. Marien Die Kirche St. Marien in Essen-Karnap ist nun geschlossen…

11 Februar 2019 16:22

Katholiken in Karnap feierten
letzten Gottesdienst in St. Marien

Die Kirche St. Marien in Essen-Karnap ist nun geschlossen: Gemeinsam mit den Christinnen und Christen aus der Pfarrei St. Hippolytus in Horst, zu der St. Marien gehört, haben Bischof Franz-Josef Overbeck und Pfarrer Wolfgang Pingel am Sonntag, 10. Februar 2019, einen letzten Gottesdienst in der 1963 erbauten Kirche gefeiert.

Am Ende der Heiligen Messe wurde das Kerzenlicht gelöscht, das geweihte Brot im Allerheiligsten hinaus getragen und zur St. Hippolytus-Kirche überführt. Nur eine Woche zuvor war mit St. Laurentius eine weitere Kirche der Pfarrei geschlossen worden; nun mussten die Gläubigen sich auch von St. Marien verabschieden.

Bischof Overbeck hatte bereits am vorhergehenden Sonntag mit der Pfarrei den Abschied von St. Laurentius begangen. In seiner Predigt in St. Marien knüpfte er daran an und erinnerte daran, dass die Kirche ständig in Bewegung sei in Pfarreien, Gemeinden und an allen Orten, an denen Christen ihren Glauben lebten. In diesem letzten Gottesdienst in St. Marien gebe es nichts an der Trauer des Moments zu beschönigen, sagte Overbeck den ernst und gefasst wirkenden Gemeindemitgliedern. Beim Auszug das Licht zu löschen, sei eine „Nachterfahrung“, so Overbeck, und menschliche Erfahrung sei immer wieder so, dass Anstrengungen und kräftezehrendes Tun nicht belohnt würden. Dennoch könne sich auch aus Zweifel und Trauer etwas unerwartet Neues entwickeln: „Wir leben im Glauben nicht in den Träumen von morgen, nicht in den Schmerzen von gestern, sondern in der Wirklichkeit von heute.“

Auch wenn viele soziale Sicherungsnetze und Gewohnheiten aufgegeben werden müssten, warb der Bischof dafür, auch bei weniger Kirchengebäuden als Christen zusammenzuhalten, zusammen zu arbeiten, die Trauer zu bewältigen und eine neue Art zu entdecken, Kirche zu sein.

Fotos: Achim Pohl | Bistum Essen

10 Februar 2019 18:02

Schalke spielt im Pokal gegen Bremen Am 2. und 3. April 2019 werden die Viertelfinalspiele im Fußball DFB-Pokal der Männe…

10 Februar 2019 18:02

Schalke spielt im
Pokal gegen Bremen

Am 2. und 3. April 2019 werden die Viertelfinalspiele im Fußball DFB-Pokal der Männer ausgetragen.

Die Auslosung der Begegnungen ergab folgende Paarungen:

FC Schalke 04 - SV Werder Bremen
FC Bayern München - 1. FC Heidenheim
SC Paderborn - Hamburger SV
FC Augsburg - RB Leipzig

10 Februar 2019 17:42

Kouker-Geschäftsübergabe: Schluss, Aus, Ende und vorbei! Am 1. Januar 2019 hat sich Hans-Georg Kouker aus dem vor 108 Ja…

10 Februar 2019 17:42

Kouker-Geschäftsübergabe:
Schluss, Aus, Ende und vorbei!

Am 1. Januar 2019 hat sich Hans-Georg Kouker aus dem vor 108 Jahren gegründeten Unternehmen seines Großvaters bzw. Vaters verabschiedet. Die Tischlerei leitet nun Steffen Rensmann, der den Namen und alle Mitarbeiter übernommen hat.

Schon seit vier Jahren haben beide Hand in Hand gearbeitet und so eine fließende Übergabe eingeleitet. „Ich habe sehr arbeitsreiche Jahrzehnte als Einzelkämpfer hinter mir und bin stolz und glücklich, die Firma meiner Vorfahren in so überaus kompetente und zuverlässige Hände übergeben zu können. Meinen vielen Kunden möchte ich von Herzen danken, dass sie mir so vorbildlich die Treue gehalten haben. Die Arbeit hat mir oft großen Spaß gemacht, war aber auch zeitweise nervenaufreibend und anstrengend. Wäre ich ein Arbeitnehmer mit einer 40-Stunden-Woche, so hätte ich schon zehn Jahre über das Rentenalter hinaus gearbeitet. Das soll genug sein ...“

Hans-Georg Kouker wird nun als Innenarchitekt in seinem vor 35 Jahren gegründeten „Planungsbüro für Innenraumgestaltung“ weiter tätig sein. Er bietet dort die Planung, komplette Organisation und Bauüberwachung von Renovierungsarbeiten in Leerwohnungen an. „Auch innenarchitektonisch ist von mir noch Einiges zu erwarten. Ich freue mich auf dieses Aufgabenfeld und kann so gewiss noch Kontakt zu meiner geschätzten Kundschaft halten.“

10 Februar 2019 16:26

Nicht nur für Gäste von Heiner’s Parkhotel: Willkommen in der wetalis-Wohlfühloase Als im Jahre 2015 Heiner’s Parkho…

10 Februar 2019 16:26

Nicht nur für Gäste von Heiner’s Parkhotel:
Willkommen in der wetalis-Wohlfühloase

Als im Jahre 2015 Heiner’s Parkhotel im Nordsternpark eröffnet wurde, bekam Inhaber André Berger viel Lob für den Neubau mit seinen modernen, vorbildlich ausgestatten Zimmer. Bestens angekommen ist damals aber auch das „wetalis“, das zeitgleich ganz oben im Heiner’s seinen Betrieb aufnahm.

Beauty, Wellness und Fitness: Mit diesen drei Stichpunkten lässt sich das wetalis-Angebot zusammenfassen. Jetzt hat Tanja Schneider die Leitung der Wohlfühl-Oase übernommen, die – und das ist gut zu wissen – nicht nur Gästen des Parkhotels zur Verfügung steht.

Im wetalis kann der Gast seine Seele baumeln, sich rundum verwöhnen lassen. Schon wenn man den Aufzug in der 4. Etage verlässt, fällt die Anspannung des Alltags von einem ab. Freundliche, helle Naturfarben bestimmen das Bild und über allem liegt ein angenehmer „Wohlfühl-Duft“.

Mit ihren Mitarbeiterinnen bietet Tanja Schneider ein umfassendes Angebot. Seine Fitness kann man auf Laufbändern, Crosstrainern, Cardiorädern, im Hantelbereich, am Seilzugturm oder auch beim Zirkeltraining verbessern. Wer will, kann sich einen individuellen Trainingsplan erstellen lassen. Ab dem 11.03.2019 gibt es im wetalis auch Kurse von Fitness-Coach Silke Wallner, die dann beispielsweise Faszien-Yoga anbietet.

Herrlich relaxen und sein Herz-Kreislauf-System in Schwung bringen kann der Gast in der finnischen Sauna (90 Grad), in der Bio-Sauna (bis 50 Grad) oder in der Infrarot-Kabine. Mikroskopisch kleine Salzpartikel sorgen in der Microsalt-Kabine für ein Wohlfühl-Klima, das dem gesamten Atemwegssystem zu Gute kommt. Im Ruheraum wird man mit sanften Pendelbewegungen auf der Sway-Liege in einen erholsamen Kurzschlaf gewogen. Die Sonnenwiese sorgt für eine ebenso natürliche wie schonende Langzeitbräune.

Einfach nur wohltuend sind die Massagen im wetalis. Von der klassischen Teilkörper-Massage über die Aroma-Öl- und die Hot-Stone-Massage bis hin zur Massage mit ayurvedischen Ölen reicht die Palette – und noch weit darüber hinaus.

Besonders umfangreich kommt auch der kosmetische Bereich daher. Permanent Make-up bieten die Kosmetikerin Tanja Schneider und ihre Mitarbeiterinnen ebenso an wie onkologische Kosmetik. Sie sorgen für volle Lippen, ausdrucksstarke Augen und formschöne Augenbrauen. Clarins Gesichtsbehandlungen gibt es nicht nur für Sie und Ihn sondern auch für Kinder und Jugendliche. Ultraschall-Behandlungen, Maniküre und Pediküre runden die Angebotspalette ab.

Ganz Wellness-Pakete kann man sich in Zusammenarbeit mit Heiner’s Restaurant zusammenstellen. Da wäre beispielsweise der „Wohlfühltag“ mit Sauna, Fitness, Gesichtsbehandlung und Rückenmassage plus Obstsalat und Fruchtcocktail. Oder der wetalis-Abend mit 3-Gang-Menü, Sauna, Fitness und ayurvedischem Seidenhandschuh-Peeling. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Der Beauty- und Spa-Bereich ist montags bis freitags von 09.00 bis 20.00 Uhr und am Wochenende ab 11 Uhr geöffnet. Der Fitness-Bereich ist täglich von 10 bis 22 Uhr zugänglich. Terminabsprachen unter Telefon 02 09 – 17 72 23 40 oder 01 72 – 589 35 10.

Das wetalis bietet für die Fitness- und Relax-Bereiche Tages- und Zehnerkarten sowie Clubmitgliedschaften an.

Noch mehr Infos findet man unter www.wetalis.de.

Die Bilder zeigen Tanja Schneider mit Heiner’s Betriebsleiter Sami Nofal.

10 Februar 2019 16:16

Bibelwoche für Kinder In den Osterferien bietet die Ev. Epiphanias-Kirchengemeinde Gelsenkirchen eine Kinder-Bibel-Woche f…

10 Februar 2019 16:16

Bibelwoche für Kinder

In den Osterferien bietet die Ev. Epiphanias-Kirchengemeinde Gelsenkirchen eine Kinder-Bibel-Woche für Kinder zwischen 6 - 12 Jahren an.

Sie findet statt vom 23.04. - 26.04.2019 (jeweils von 09:00 - 12:30 Uhr) in der Paul-Gerhardt-Kirche an der Industriestraße in Horst und steht unter dem Motto „Ihr werdet euch wundern“. Der Abschlussgottesdienst ist am Sonntag, 29.04.2019 um 11:30 Uhr, in der Paul-Gerhardt-Kirche.

Alle weiteren Informationen und Anmeldungen sind auf der Internetseite unter www.ejh-horst.de zu finden oder in der Kirche.

10 Februar 2019 10:42

Sutumer Grünröcke feiern Schützenfest An drei Tagen feiert die Bürgerschützengilde Sutum ihr diesjähriges Schützenfe…

10 Februar 2019 10:42

Sutumer Grünröcke
feiern Schützenfest

An drei Tagen feiert die Bürgerschützengilde Sutum ihr diesjähriges Schützenfest.

Es beginnt am 10. Mai um 17 Uhr mit einem Dämmerschoppen auf dem Schießstand in der Hauptschule Mehringstraße 16 in Scholven.
Dort findet einen Tag später (also am 11. Mai) ab 14 Uhr das Vogelschießen statt.
Die Inthronisierung des Königspaares ist für den 25. Mai ab 19 Uhr (Einlass 18 Uhr) in der Mehrzweckhalle der Gesamtschule Horst vorgesehen.