25 Juni 2017 17:36

Gute Laune trotz miesem Wetter bei den „Horster Feiertagen“ Kurz vor Ende des verkaufsoffenen Sonntags badete sich die…

25 Juni 2017 17:36

Gute Laune trotz miesem Wetter
bei den „Horster Feiertagen“

Kurz vor Ende des verkaufsoffenen Sonntags badete sich die Essener Straße in der Sonne. Leider erst so spät – dabei hätten der Samstag und Sonntag, die Festtage anlässlich des 60-jährigen Bestehens der Werbegemeinschaft Horst, durchgehend Sonnenschein und damit auch mehr Besucher verdient.

Am Samstag war es schon nicht allzu einladend, als Matt Warren, Andreas Hägler und „Los Gerlachos“ auf der Bühne vor St. Hippolytus ab 14 Uhr für flotte Musik sorgten. Die Werbegemeinschaft präsentierte sich direkt gegenüber mit einem einladenden Weinstand, daneben gabs Bier bei den 08ern, Currywurst, Bratwürstchen, Fisch und süße Leckereien. So um die 100 Gäste kamen um zu feiern, um sich nett zu unterhalten. „Da war ja nichts los! Unter feiern verstehe ich was anderes“, kommentierte das jemand auf Facebook. Wenn jeder so denke würde und abseits bleibt, bräuchte man keine Feier mehr zu organisieren…

Am Sonntag dann ein Wechsel aus kurzen sanften Regenschauern und bedecktem Himmel. Auch nicht gerade ein einladendes Wetter. Dabei wurde so viel geboten. Lose und Superangebote von REWE Schulmeyer, der Infostand vom Frohsinn, Köstlichkeiten von Sternemann, die lustige Fotobox der Familienpost. Hier gab es sofort und kostenlos zum Mitnehmen herrliche Fotos – aber man musste sich halt trauen und nicht stur dem netten Angebot trotzen. Wer sich hat fotografieren lassen, der hatte seinen Spaß und eine schöne Erinnerung an den Tag.

Ein dickes Lob an Heribert Herber, der den Trödelmarkt auf der Essener Straße organisiert hatte. Alles lief perfekt. Händler aber auch Vereine (wie die Wohngemeinschaft für Kinder und Jugendliche) fühlten sich wohl und gut aufgehoben. Dieses Gefühl hatten trotz des Wetters auch die Gäste. Sie hielten Horst die Treue, entdeckten den Stadtteil für sich. Nicht wenige, so zeigte es eine Umfrage, waren auch erstmals hier.

Die Kaufleute präsentierten sich nicht nur wieder mit ihrem Wein- und Sektstand sondern bewiesen Präsenz auch bei einer Diashow auf der Bühne. „Wir sind wieder mit vielen unserer Freunde und Kunden ins Gespräch gekommen. Und viele haben auch die Angebote der Mitgliedsbetriebe genutzt“, freut sich der 1. Vorsitzende, Bernd Strickling.

Viel los war auch am anderen Ende der Essener Straße. Am Sonntag spielten am Café Klatsch die „Sunset Boppers“. Und die machten den Gästen der Kultkneipe und bei den Besuchern am verkaufsoffenen Sonntag beste Laune.

25 Juni 2017 17:33

Viele Gäste besuchten erweitertes Museum Seit 2010 ist im Kultur- und Bürgerzentrum Schloss Horst die Dauerausstellung …

25 Juni 2017 17:33

Viele Gäste besuchten
erweitertes Museum

Seit 2010 ist im Kultur- und Bürgerzentrum Schloss Horst die Dauerausstellung „Leben und Arbeiten in der Renaissance“ eingerichtet – jetzt ist sie erweitert worden.
Beim Museumstag am Sonntag wurde der neue Bereich eingeweiht und vorgestellt. Viele nutzen die Gelegenheit, sich das bei freiem Eintritt anzusehen.

Es gab Führungen durch das Museum und rund um das Schloss lud ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie zur Beschäftigung mit der Renaissance ein. Außerdem hatte die Historische Druckwerkstatt in der Vorburg geöffnet, kreative Werk- und Bastelangebote u.a. in der Stadtteilbibliothek rundeten das Programm ab.

Bisher hat die Horster Museumsausstellung mit ihrem ungewöhnlichen Erlebniskonzept bereits unzählige Besucherinnen und Besucher jeden Alters fasziniert und diesen die Schlossbaustelle um 1565 nahegebracht hat. Dank großzügiger Unterstützung durch den „Förderverein Schloß Horst“ (30.000 Euro) sowie des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (30 Prozent der Gesamtkosten von etwas über 100.000 Euro) wurde die Ausstellung um den Themenbereich „Adliges Leben im Emscherbruch“ erweitert.

Nachdem sich im bisherigen Museumsbereich alles um die Lebenswirklichkeit der Bauern und Arbeiter auf der Schlossbaustelle drehte, nimmt der neue Teilabschnitt das adlige Leben zu dieser Zeit in den Fokus. „Wir bieten hier Einblick in Fang und Zucht der wild lebenden Pferde des Emscherbruches, in die Entwicklung der Horster Burgen und ermöglichen einen Besuch im Arbeitszimmer des Schlossherrn Rutger von der Horst“, erläutert Elmar Alshut, der den Themenbereich konzipiert hat.

24 Juni 2017 17:26

Andreas Hägler, wirklich begnadetet Gitarrist und Singer, im Publikum an der Essener Straße. Gleich kommen Los Gerlachos a…

24 Juni 2017 17:26

Andreas Hägler, wirklich begnadetet Gitarrist und Singer, im Publikum an der Essener Straße. Gleich kommen Los Gerlachos auf die Bühne...

24 Juni 2017 15:20

Sommerfest in Horst: Et läuft ... Nette Leute, flotte Musik auf der Bühne, lecker Essen. Auf der Essener Straße wird vor…

24 Juni 2017 15:20

Sommerfest in Horst:
Et läuft ...

Nette Leute, flotte Musik auf der Bühne, lecker Essen. Auf der Essener Straße wird vor Hippolytus schön gefeiert.

24 Juni 2017 09:50

„Fair auf dem Platz und fair neben dem Platz“! Am Samstag, 24. Juni 2017, findet noch bis 15 Uhr ein Vater-Kind-Fußba…

24 Juni 2017 09:50

„Fair auf dem Platz und
fair neben dem Platz“!

Am Samstag, 24. Juni 2017, findet noch bis 15 Uhr ein Vater-Kind-Fußballturnier der Städtischen Tageseinrichtung Auf dem Schollbruch statt.

Das Turnier der zertifizierten Bewegungskita fand auf dem Kunstrasenplatz von Horst 08 statt und lief unter dem Motto: „Fair auf dem Platz und fair neben dem Platz“!

Während die Väter, Opas und Onkel mit den Kindern Fußball spielten, kann der Rest der Familie die Fußballstars anfeuern und sich zudem getreu des diesjährigen Mottos von Gelsenkirchen: „Die Würde des Menschen ist unantastbar!“ über Fair-Trade-Produkte informieren.

Ziel der Einrichtung ist es eine „FaireKITA“ zu werden. Die Kinder lernen fair und nachhaltig zu konsumieren – also auch entsprechend gehandelte Produkte zu konsumieren. Beim Fußballturnier kamen übrigens nur fair hergestellte und gehandelte Bälle zum Einsatz.

24 Juni 2017 09:24

Kleine Kreidemaler unterwegs: Tausende Herzen in Horst Wer durch Horst geht, wird sich vielleicht über hunderte auf Gehwe…

24 Juni 2017 09:24

Kleine Kreidemaler unterwegs:
Tausende Herzen in Horst

Wer durch Horst geht, wird sich vielleicht über hunderte auf Gehwegen gemalte bunte Herzen wundern. Solange es nicht heftig geregnet hat, sind die Aufmerksamkeitserreger noch zu sehen. Gemalt wurden sie am Donnerstag (22. Juni) von Mädchen und Jungen aus Horster Kindertagesstätten.

Alle sieben Horster Kitas haben sich an der Aktion beteiligt. Um 14 Uhr gingen die Kids zusammen mit ihren erwachsenen Begleitern von den jeweiligen Einrichtungen sternförmig zum Josef-Büscher-Platz. Auf dem Weg dorthin malten sie Kreideherzen auf die Bürgersteige und andere Flächen. Auf dem Josef-Büscher-Platz selbst war schon ein riesengroßes Herz in seinen Umrissen aufgemalt. Trotz tropischer Temperaturen machten sich die mindestens 300 Aktiven daran, kleine Herzen in das große zu malen und alles schön dekorativ auszugestalten.

Heike Kostarellis, Leiterin der städtischen Kita Heinrich-Brandhoff-Straße, hatte in Schwerte Carsten Rieck kennengelernt. Der ist in vielen gesellschaftlichen Bereich sehr aktiv und hat auch die Aktion „Kreidemaler“ ins Leben gerufen. Mit der Aktion in Horst (Rieck: „Das war hier megatoll - so viele Mitmacher hatten wir noch nie!“) wollte man viele bunte Zeichen setzen für mehr Menschlichkeit und Gastlichkeit.

Ein kurzer Beitrag über die Aktion lief am Donnerstag auch in der „Lokalzeit Ruhr“ des WDR-Fernsehens.

24 Juni 2017 09:23

Transparent verkünden das aus für ALDI Horst Mittwoch wollten weder ALDI-Bezirksleitung noch die Kommunikationsabteilung…

24 Juni 2017 09:23

Transparent verkünden
das aus für ALDI Horst

Mittwoch wollten weder ALDI-Bezirksleitung noch die Kommunikationsabteilung des Konzerns Stellung nehmen - Donnerstag konnte man einem großen Transparent entnehmen: die ALDI-Filiale an der Fischerstraße schließt Ende Juni 2017. Auch am Freitag lag noch keine Stellungnahme dazu vor...

22 Juni 2017 10:22

Blitzer am Freitag (23. Juni 2017) Die Stadt Gelsenkirchen und die Polizei veröffentlichen regelmäßig ihre Geschwindigke…

22 Juni 2017 10:22

Blitzer am Freitag (23. Juni 2017)

Die Stadt Gelsenkirchen und die Polizei veröffentlichen regelmäßig ihre Geschwindigkeits-Messstellen.

Am Freitag, 23. Juni 2017, stehen die Radarwagen an folgenden Straßen: Virchowstraße, Schonnebecker Straße, Plutostraße, Braukämperstraße, Körnerstraße, Otto-Hue-Straße.

Die Polizei misst hier: Engelbertstraße, Im Emscherbruch, Kirchellenstraße, Nordring.

Änderungen sind situationsbedingt möglich. Außerdem können auch weitere Messstellen dazu kommen.

22 Juni 2017 09:48

Unwetterwarnung Am heutigen Donnerstag soll am Nachmittag und Abend eine massive Kaltfront über Gelsenkirchen hinweg ziehe…

22 Juni 2017 09:48

Unwetterwarnung

Am heutigen Donnerstag soll am Nachmittag und Abend eine massive Kaltfront über Gelsenkirchen hinweg ziehen. Vorhergesagt werden blitzintensive Gewitter, heftige Regenfälle, Hagel und Sturmböen.
Der Feierabendmarkt in Buer wurde darum bereits abgesagt.

Dazu der Deutsche Wetterdienst:
Ab Mittag von Westen aufziehende, teils schwere Gewitter. Dabei besteht die Gefahr vor heftigem Starkregen mit mehr als 25 mm in kurzer Zeit, schweren Sturmböen bis Orkanböen (90 - 120 km/h, BFT10-12) und großem Hagel bis 5 cm.

22 Juni 2017 09:16

Stadtwerke Gelsenkirchen verbessert Jahresergebnis Für die Stadtwerke Gelsenkirchen GmbH (SG) ging es im Geschäftsjahr 2…

22 Juni 2017 09:16

Stadtwerke Gelsenkirchen
verbessert Jahresergebnis

Für die Stadtwerke Gelsenkirchen GmbH (SG) ging es im Geschäftsjahr 2016 deutlich aufwärts. Obwohl das Marktumfeld erneut schwierig war, konnte die SG den Jahresfehlbetrag im Vergleich zum Vorjahr deutlich reduzieren. Das Jahresergebnis der hundertprozentigen Tochter der Stadt Gelsenkirchen beträgt 2016 minus 723.000 Euro (2015: Fehlbetrag in Höhe von rund 9 Millionen Euro).

Die SG-Gruppe (Sport-Paradies und Bäder, ZOOM Erlebniswelt, emschertainment, Gelsen-Log. und Gelsen-Net) zählt nach wie vor mit 856 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu einem der größten Arbeitgeber der Stadt.

Entwicklung des Energiegeschäfts
Aus der Verpachtung der Strom- und Gasnetze in Gelsenkirchen erzielte die SG auch in diesem Jahr positive Ergebnisse. Die Umsatzerlöse aus der Verpachtung der Strom- und Gasnetze in Gelsenkirchen an die Emscher-Lippe-Energie GmbH lagen 2016 mit über 14,4 Millionen Euro rund 2 Millionen Euro über dem Niveau des Vorjahres. Die Erlöse aus dem Wärmeverkauf in den Ortsteilen Resse und Hassel sanken um 71.000 Euro auf 662.000 Euro.

SG-Umsatzerlöse stiegen stärker als erwartet
Das größte Umsatzwachstum konnte in dem Unternehmensbereich der ZOOM Erlebniswelt erreicht werden. Hier stiegen die Umsatzerlöse gegenüber dem Vorjahr aufgrund der deutlich höheren Besucherzahlen auf 12,8 Millionen Euro. Auch die Erlöse im Sport-Paradies und in den Bädern stiegen auf 2,9 Millionen Euro.

Die Gelsenkirchener Bäder (Zentralbad, Hallenbäder Buer, Horst und Jahnbad) verzeichneten rund 134.000 Gäste in den Zeiten des öffentlichen Badebetriebs. Dies sind rund 12.000 Besucher weniger als im Vorjahr. Daneben wurden die Bäder von rund 102.000 Vereinsmitgliedern und 125.000 Schülern im Rahmen des Schulschwimmens besucht.

Im Jahr 2016 konnte ZOOM Erlebniswelt 792.389 Besucher begrüßen. Dies waren rund 109.000 Besucher mehr als im Vorjahr, die sich auf die „Weltreise an einem Tag“ begaben, um die Artenvielfalt von Afrika, Alaska und Asien zu erkunden.
Um das Erlebnis noch vielfältiger zu gestalten, standen die Zeichen im Jahr 2016 ganz auf Digitalisierung. Bereits 2015 wurden mit einem für die Besucher kostenlosen flächendeckenden WLAN-Netz bereits die ersten Schritte eingeleitet. Die mobile Tageseintrittskarte und die digitale Dauerkarte sind weitere Bausteine der Digitalen Erlebniswelt und vereinfachen den Besuchern einen Ausflug in den Gelsenkirchener Zoo. Durch eine einfache Online-Buchung von zu Hause aus können das Ticket oder die Dauerkarte direkt auf das eigene Smartphone geladen werden, so dass Besucher ohne etwaige Wartezeiten an den Kassen direkt den Eintritt in die Erlebniswelten genießen können.

Die emschertainment GmbH konnte auch 2016 das seit nunmehr 13 Jahren in der SG-Gruppe erfolgreich betriebene Veranstaltungsmanagement weiter fortsetzen und ausbauen. Erneut konnten zahlreiche arrivierte Künstler für ein Gastspiel in Gelsenkirchen verpflichtet werden.
Das BLIND DATE-Festival verzeichnete ein weiteres Mal einen enormen Publikumszuspruch und lockte die Gelsenkirchener traditionell auf die Wiese am Goldbergpark.

Trotz guter Kundenresonanz erreichte die emschertainment GmbH im letzten Jahr sowohl aus dem Veranstaltungsgeschäft als auch aus der Gastronomiesparte kein ausgeglichenes Ergebnis. Insgesamt betrug der Fehlbetrag im Geschäftsjahr 2016 1,9 Millionen Euro (Vorjahr: 1,1 Millionen Euro), der von der Muttergesellschaft ausgeglichen wurde.
Um den aktuellen wirtschaftlichen Entwicklungen angemessen Rechnung zu tragen, entschloss sich die Geschäftsführung, das à-la-carte Abendgeschäft in der RYOKAN Gastronomie nur noch freitags, samstags und sonntags zu betreiben.

Die Gelsenkirchener Logistik-, Hafen- und Servicegesellschaft mbH, kurz Gelsen-Log. erzielte im Geschäftsjahr 2016 ein positives Ergebnis in Höhe von rund 250.000 Euro. Erfreulich ist der Zuwachs im Güterumschlag im Hafen Gelsenkirchen. Dieser lag im Geschäftsjahr deutlich über Plan. So wurden über die beiden umweltverträglichen Verkehrsträger Schiff und Bahn insgesamt 1,88 Millionen Tonnen Güter umgeschlagen. Das sind acht Prozent mehr als 2015. Der mengenmäßige Warenumschlag im Schiffsgüterumschlag stieg im Vergleich zum Vorjahr um 11,1 Prozent und der Bahnumschlag lag mit 4,1 Prozent über dem Vorjahreswert.

Insbesondere im Kerngeschäft von Gelsen-Net, dem Geschäftsbereich Telefonie, wird es immer schwieriger, neue Kunden zu gewinnen und höhere Margen zu erwirtschaften. Aus diesem Grund verfolgt das Unternehmen seit Jahren die geschäftspolitische Strategie, verstärkt in den Ausbau von Glasfasernetzen zu investieren. Die Gesamtlänge des Glasfasernetzes beläuft sich inzwischen auf über 620 km in Bottrop, Gelsenkirchen, Gladbeck und Herten. Als regionales Telekommunikationsunternehmen hat Gelsen-Net auch 2016 konstant in den Ausbau der Glasfaserstrecken investiert und das Netz im vergangenen Jahr um rund 20 Kilometer erweitert.
Insgesamt erwirtschaftete die Tochtergesellschaft ein positives Ergebnis und hat ihr Investitionsvolumen um ca. 14 Prozent gesteigert und dabei den Ausbau und die Modernisierung der technischen Infrastruktur fortgesetzt. Im Vergleich zum Vorjahr sank das Jahresergebnis 2016 auf 103.000 Euro.

Trotz der schwierigen Rahmenbedingungen erwartet die SG-Gruppe für das laufende Geschäftsjahr 2017 ein positives Ergebnis. Dabei ist der weiterhin erwartete negative Ergebnisbeitrag einiger Bereiche bereits berücksichtigt.

„Die Optimierung von Arbeitsprozessen und die damit einhergehenden Umstrukturierungsmaßnahmen werden uns auch noch in den kommenden Jahren beschäftigten. Das ambitionierte Ziel ist mittelfristig, den kommunalen Haushalt der Stadt Gelsenkirchen mit einem positiven Geschäftsergebnis dauerhaft zu unterstützen“, erläutert Ulrich Köllmann, Geschäftsführer der SG-Gruppe. "Um diesem Ziel näher zu kommen, werden in den einzelnen Unternehmensbereichen und den Tochtergesellschaften immer wieder neue Geschäftsmodelle geprüft und weiterentwickelt."

Mit dem IT-Systemdienstleister Gelsen-Net beispielsweise sollen in den nächsten Jahren mindestens 50.000 Haushalte in der Emscher-Lippe-Region an eines der modernsten Gigabit-Glasfasernetze in Deutschland angeschlossen werden.
Um im Freizeitmarkt zukünftig wettbewerbsfähig zu bleiben und dauerhaft mit den geplanten Besucherzahlen rechnen zu können, ist es erforderlich, die Angebote in den Unternehmensbereichen Sport-Paradies und Bäder sowie ZOOM Erlebniswelt dauerhaft attraktiv zu halten.

22 Juni 2017 09:06

Trinity Brass-Serenadenkonzert: "Erle ist 'ne schöne Stadt..." Am Sonntag, den 2. Juli 2017 führt Trinity Brass, der Evan…

22 Juni 2017 09:06

Trinity Brass-Serenadenkonzert:
"Erle ist 'ne schöne Stadt..."

Am Sonntag, den 2. Juli 2017 führt Trinity Brass, der Evangelische Bläser- und Posaunenchor Gelsenkirchen-Erle sein 22. Serenadenkonzert unter dem Motto

„Erle ist´ne schöne Stadt…“

durch. Die gut zweistündige Veranstaltung beginnt um 17 Uhr in der Aula der Gerhart-Hauptmann-Realschule an der Mühlbachstraße 3 in Erle und verbindet diverse Musikrichtungen zum Zuhören und Mitsingen. Volkslieder, Gassenhauer und moderne Musiktitel wechseln einander ab.

In diesem Jahr sind das erste Mal sechs Blechblas-Schüler der Gesamtschule Erle mit drei Musiktiteln dabei. Die jungen Bläserschüler sind seit dem vergangenen Dezember in der Ausbildung zum Blechbläser und werden bei ihrem Auftritt von der Brassband unterstützt.

Das Konzert moderiert der bekannte Johannes Norpoth. Freunde und Förderer der Trinity Brass sorgen für ein kostengünstiges Speisen- und Getränkeangebot; der Eintritt ist wie immer frei.

Die Gesamtleitung der Veranstaltung liegt in den Händen des musikalischen Leiters der Trinity Brass, Hans-Günter Nowotka.

22 Juni 2017 09:03

Radtouren des ADFC Der Allgemeiner Deutsche Fahrradclub (ADFC) bietet für 2017 geführte Radtouren an: Mittwoch, 05. Jul…

22 Juni 2017 09:03

Radtouren des ADFC

Der Allgemeiner Deutsche Fahrradclub (ADFC)
bietet für 2017 geführte Radtouren an:

Mittwoch, 05. Juli 2017 „Hexbachtal“, 56 km.
Tagestour, mittelschwer, Tempo 15-18 km/h.
Start: Ab IKK, Emscherstr. 44a, 10 Uhr.
Mit Einkehr (freiwillig).
Tourenleitung: Georg Scharlewsky.

Samstag, 08. Juli 2017 „Vollmondfahrt nach Köln“, 110 km.
Nachttour, schwer, Tempo 19-21 km/h.
Start: Ab Hans-Sachs-Haus, Ebertstr.11.
Zugfahrt Köln-GE Kosten ca. 15,-€.
Tourenleitung: Peter Bruckmann.

Sonntag, 16. Juli „Mühlheim Wasserbahnhof“, 80 km.
Tagestour, schwer, Tempo 19-21 km/h.
Start: Hbf Südeingang (Neustadt)
Mit Einkehr (freiwillig).
Tourenleitung: Ludger Gaida.

Freitag, 21. Juli, Feierabendtour „Grafenmühle Angelteich“, 36 km. mittelschwer, Tempo: 15/18 km/h
Start: Ab Kanalbrücke Nordsternpark, 17 Uhr.
Mit Einkehr (freiwillig).
Tourenleitung: Ursula Gransch.

Sonntag, 23. Juli, „Lippe-Fähre Quertreiber“, 85 km.
Tagestour, schwer, Tempo 15-18 km/h.
Start: Kanalbrücke Nordsternpark.
Mit Einkehr (freiwillig).
Tourenleitung: Martin Szurowski.

Sonntag, 30. Juli, „Rund um Marl“, 60 km.
Tagestour, mittelschwer, Tempo: 15-18 km/h.
Start: IKK Emscherstr. 44a.
Mit Einkehr (freiwillig).
Tourenleitung: Andrea Wiemeyer.

Mehr Info unter: www.adfc-ge.de
Für Nichtmitglieder wird ein Startgeld von 3,- € erhoben.

21 Juni 2017 16:18

HORST ohne ALDI? Schließung der Fischerstraße vermutet Glaubt man dem, was auf der Straße gesprochen wird, aber auch was…

21 Juni 2017 16:18

HORST ohne ALDI?
Schließung der Fischerstraße vermutet

Glaubt man dem, was auf der Straße gesprochen wird, aber auch was Mitarbeiterinnen unter der Hand erklären, dann schließt ALDI-Nord zum 30. Juni 2017 die Filiale an der Fischerstraße in Horst-Süd.

Angeblich soll sich der Betrieb dort nicht lohnen. Die MitarbeiterInnen würden demnach auf andere Filialen (die nächste ist in Karnap, weitere an der Braukämperstraße und der Emil-Zimmermann-Allee) verteilt.

Besonders für ältere oder nicht mehr mobile Menschen wird dadurch die Einkaufssituation prekär: Mit dem Rollator nach Karnap - das ist nicht einfach...

Die Frage ist auch, was nach der Schließung mit der Immobilie geschehen wird.

Die Unternehmenskommunikation des Konzerns war Mittwoch nicht zu erreichen.

21 Juni 2017 16:15

Die neue Familienpost ist jetzt online! Die neue Ausgabe der Familienpost wird heute Nacht gedruckt und am 22. und 23. Juni…

21 Juni 2017 16:15

Die neue Familienpost
ist jetzt online!

Die neue Ausgabe der Familienpost wird heute Nacht gedruckt und am 22. und 23. Juni 2017 an 36.000 Haushalte und Betriebe in Gelsenkir-chen-Horst, -Sutum, -Beckhausen, -Schaffrath, in Teilen von Gelsenkirchen-Buer, in Gladbeck-Brauck und Essen-Karnap zugestellt.

Wir berichten über das zweitägige Fest mit verkaufsoffenem Sonntag anlässlich des 60-jährigen Bestehens der Werbegemeinschaft Horst, über das Heimdebut des Horster Boxers Francesco Pianeta im Amphitheater, wir melden die Schließung von ALDI an der Fischerstraße (mit Fragezeichen), es geht um den Erhalt des Hallenbades an der Turfstraße, über Sportthemen und vieles mehr…

Die PDF der Ausgabe sind bereits hochgeladen und können jetzt gelesen werden. Wir wünschen dabei viel Spaß.

Hier der Link:
https://issuu.com/familienposthorst/docs/issue_2f8aa36ec23d3b

21 Juni 2017 15:30

Blitzer am Donnerstag (22. Juni 2017) Die Stadt Gelsenkirchen und die Polizei veröffentlichen regelmäßig ihre Geschwindi…

21 Juni 2017 15:30

Blitzer am Donnerstag (22. Juni 2017)

Die Stadt Gelsenkirchen und die Polizei veröffentlichen regelmäßig ihre Geschwindigkeits-Messstellen.

Am Donnerstag, 22. Juni 2017, stehen die Radarwagen an folgenden Straßen: Ahornstraße, Emmichstraße, Talstraße, Coesfelder Straße, Fersenbruch, Märkische Straße, Wiehagen, Festweg.

Die Polizei misst hier: Kurt-Schumacher-Straße, Polsumer Straße, Wanner Straße, Rheinelbestraße.

Änderungen sind situationsbedingt möglich. Außerdem können auch weitere Messstellen dazu kommen.

21 Juni 2017 13:37

Hauptweg im Nordsternpark wird gesperrt Am Montag, 26. Juni 2017, beginnen im Nordsternpark Arbeiten zur Sanierung des West…

21 Juni 2017 13:37

Hauptweg im Nordsternpark
wird gesperrt

Am Montag, 26. Juni 2017, beginnen im Nordsternpark Arbeiten zur Sanierung des Westhangs der Pyramide.

Während der bis voraussichtlich Ende August andauernden Baumaßnahme, in deren Rahmen Hangabrutschungen beseitigt werden, muss die Hauptwegeachse durch den Park auf der gesamten Länge des Haldendurchstichs gesperrt werden. Auch der Zugang zum Aussichtspunkt auf der Pyramide ist in dieser Zeit nicht möglich.

Umleitungen sind vor Ort ausgeschildert.

21 Juni 2017 13:33

Sommervergnügen und Sparvorteile mit der ELE Card In diesem Sommer bietet die ELE Card wieder Extra-Sparvorteile für vi…

21 Juni 2017 13:33

Sommervergnügen und
Sparvorteile mit der ELE Card

In diesem Sommer bietet die ELE Card wieder Extra-Sparvorteile für viele Ausflugsziele. Rund 20 Freizeitattraktionen in Deutschland, Belgien und den Niederlanden sind beim Freizeitpark-Spezial mit attraktiven Rabatten von bis zu 50 Prozent dabei.

Mit der kostenlosen ELE Card ins Sparerlebnis starten: Mit dem intergalaktischen Triple-Launch-Coaster „Star Trek™: Operation Enterprise“ können sich Kundenkarteninhaber mit Warpgeschwindigkeit in neue Sphären beamen. Dabei erhalten sie im Bottroper Movie Park Germany bis zu 10 Euro Rabatt pro Person. Im Bobbejaanland liegt die Ermäßigung sogar bei 50 Prozent auf den Eintrittspreis. Kernie’s Familienpark ist das ideale Ausflugsziel für Familien. Der Park kann mit und ohne Übernachtung zum Sparpreis besucht werden. Ganze 25 Prozent Preisnachlass gibt es bei der Online-Bestellung der Tagestickets von Efteling, dem größten Freizeitpark der Niederlande. Und auch im FORT FUN Abenteuerland, im LEGOLAND Deutschland Resort, in der Bavaria Filmstadt bei München, im Filmpark Babelsberg, im Toverland und bei vielen weiteren Freizeiteinrichtungen lohnt es sich, die ELE Card mitzunehmen.

Und das ist noch längst nicht alles: Mit der ELE Card kann die ganze Familie zahlreiche Ausflugsempfehlungen mit Kartenrabatt wahrnehmen, wie zum Beispiel beim Besuch der Karl-May-Festspiele 2017 im Sauerland, in den SEA LIFE Aquarien Deutschlands, im Grusellabyrinth NRW, im Neanderthal Museum oder auch beim Schwimmen, Skaten oder Kanu fahren. Die ELE Card deckt alle Freizeitbereiche und Sparmöglichkeiten ab, vom Schwimmbad, Kino, Museum, Zoo, Musical oder auch für Urlaubsreisen und Online-Shoppingangebote.

Einen kompletten Überblick über die vielen Sparmöglichkeiten sowie Informationen zum Freizeitpark-Spezial bietet die Webseite www.elecard.de. Dort kann die ELE Card auch online kostenlos bestellt werden. Mit der App „ELE Card mobil“ für iPhone und Android-Handys ist die ELE Card auch in digitaler Version zu haben. Einfach kostenlos herunterladen!

20 Juni 2017 13:05

„Wir begrüßen den Sommer“ 90 Kinder des Familienzentrums Diesterwegstraße kamen zur Stadtteilbibliothek Horst. Nach …

20 Juni 2017 13:05

„Wir begrüßen den Sommer“

90 Kinder des Familienzentrums Diesterwegstraße kamen zur Stadtteilbibliothek Horst. Nach der Begrüßung durch die Schlossherrin und ihre Hofdamen ging es in den Schlosspark. Fröhliche Sommerlieder erklangen, als die Kids das Schloss umrundeten. Anschließend gab es in der Vorburg für alle eine kleine Erfrischung. Nach sich die Festgesellschaft gestärkt hatte, ging es weiter auf den Spielplatz.

20 Juni 2017 09:45

Blitzer am Mittwoch (21. Juni 2017) Die Stadt Gelsenkirchen und die Polizei veröffentlichen regelmäßig ihre Geschwindigk…

20 Juni 2017 09:45

Blitzer am Mittwoch (21. Juni 2017)

Die Stadt Gelsenkirchen und die Polizei veröffentlichen regelmäßig ihre Geschwindigkeits-Messstellen.

Am Mittwoch, 21. Juni 2017, stehen die städtischen Radarwagen an folgenden Straßen: Kurt-Schumacher-Straße, Leithestraße, Grenzstraße, Marler Straße, Westerholter Straße, Schaffrathstraße.

Die Polizei misst hier: Fersenbruch, Gewerkenstraße, Rotthauser Straße, Heistraße.

Änderungen sind situationsbedingt möglich. Außerdem können auch weitere Messstellen dazu kommen.

20 Juni 2017 09:44

Tag der Architektur Immobilie in Beckhausen kann besichtigt werden Am Tag der Architektur öffnet in diesem Jahr ein Haus i…

20 Juni 2017 09:44

Tag der Architektur
Immobilie in Beckhausen kann besichtigt werden

Am Tag der Architektur öffnet in diesem Jahr ein Haus in Gelsenkirchen seine Tür, das bereits von außen viel Aufmerksamkeit erregt. Vor der Renovierung ein unscheinbares Mietobjekt aus den 50er Jahren, zieht es nun, gestaltet in freundlichen Farben und moderner Architektursprache, alle Blicke auf sich.

Die Architektin Annette Demuth sanierte das Objekt mit ihren Bauherren im Teamwork. Gemeinsam entwickelten sie ein Konzept, um die Grundrisse der Wohnungen zeitgemäß und attraktiv zu gestalten. Neue Vorsatzbalkone und größere Fenster erhöhen den Wohnwert zusätzlich. Auf die optische Gestaltung wurde großen Wert gelegt.

Auch der energetische Aspekt wurde genau betrachtet. Deshalb wurden die Fensteröffnungen nicht nur vergrößert, sondern auch durch hochwertige Fenster mit Dreifach-Verglasung ersetzt. Im Zuge der Fassadenerneuerung wurde diese mit einem Wärmedämmverbundsystem (WDVS) verkleidet. Außerdem wurde das Dach ausgebessert, gedämmt und neu gedeckt und auch die Kellerdecke bekam eine Dämmung. Ein neuer energiesparender Brennwertkessel sorgt für Heizung und warmes Wasser.

„Es ist wichtig, dass die Detailplanung stimmt und alle Gewerke aufeinander abgestimmt und koordiniert werden“ erklärt die Architektin Annette Demuth „eine fachliche Baubegleitung ist für das Gelingen des Gesamtwerkes unerlässlich“.

Wer die Immobilie besichtigen möchte, kann dies am Sonntag, den 25. Juni 2017 von 14 bis 17 Uhr an der Adlerstraße 17 in Gelsenkirchen-Beckhausen unter der fachlichen Begleitung von Architektin Annette Demuth tun.

Ergänzend gibt es allgemeine Informationen zur energetischen Gebäudesanierung, zu Fördermitteln und Fachleuten aus Gelsenkirchen durch die Klimaschutzmanagerin der Stadt Gelsenkirchen, Kirsten Sassning.

Am Tag der Architektur steht auch der Carl-Mosterts-Park im Fokus, der durch Schaffung unterschiedlicher Nutzungsschwerpunkte neu inszeniert wurde. Nach den Wünschen von Jugendlichen ist ein Parkour-Spot bestehend aus Betonmauern in Kombination mit Stahlrohren, die den urbanen Raum im „Übungsformat“ imitieren, entstanden. Die in unmittelbarer Nähe des Parks ansässige Künstlervereinigung „Galeriemeile Gelsenkirchen“ erhält einen Präsentationsort in Form von farbig gestalteten Sitzblöcken und einen im Boden eingelassenen Schriftzug.

Die Fotos zeigen das Haus an der Adlerstraße vor und nach dem Umbau.