BILD
BILD
BILD

04 September 2019 11:08

Freier Eintritt ins Erlebnis-Museum Schloss Horst Zum Tag des offenen Denkmals am 8. September Am Sonntag, den 8. September…

04 September 2019 11:08

Freier Eintritt ins Erlebnis-Museum Schloss Horst
Zum Tag des offenen Denkmals am 8. September

Am Sonntag, den 8. September 2019 ist wieder „Tag des offenen Denkmals“. Aus diesem Anlass öffnet das Erlebnis-Museum im Schloss Horst an diesem Tag von 11 Uhr bis 18 Uhr seine Tore kostenlos.

Im Erlebnis-Museum Schloss Horst reisen die Besucherinnen und Besucher ins 16. Jahrhundert und besuchen die Baustelle von Schloss Horst. Außerdem erfahren sie anschaulich, wie das Leben eines Adligen in der Renaissance war, welche Rolle die Pferde im Emscherbruch spielten und wie der Stand von Wissenschaft und Technik zur damaligen Zeit war.

Das Erlebnis-Museum Schloss Horst ist sonntags von 11 bis 18 Uhr und montags bis freitags jeweils von 15 bis 18 Uhr geöffnet.

Erwachsene zahlen normalerweise 3 Euro Eintritt, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre, Mitglieder im Förderverein Schloß Horst e.V. und mit der Ehrenamtskarte NRW ist der Eintritt kostenlos. Weitere Informationen unter www.gelsenkirchen.de/museumschlosshorst

04 September 2019 11:08

Landesweiter Warntag Sirenenanlagen heulen um 10 Uhr Am Donnerstag, 5. September 2019, findet in Nordrhein-Westfalen zum zw…

04 September 2019 11:08

Landesweiter Warntag
Sirenenanlagen heulen um 10 Uhr

Am Donnerstag, 5. September 2019, findet in Nordrhein-Westfalen zum zweiten Mal der landesweite Warntag statt. Dabei werden in ganz Nordrhein-Westfalen sämtliche Warnmittel erprobt.

Um 10 Uhr werden zeitgleich in den Kommunen die örtlichen Warnkonzepte und Sirenen getestet.

In Gelsenkirchen werden die bereits im nördlichen und mittleren Stadtgebiet aufgebauten Sirenenanlagen mit dem aus drei Teilen bestehenden Heul- und Dauerton getestet. Im Süden der Stadt ist der Aufbau der Sirenenanlage erst 2020/21 abgeschlossen, hier wird der Ton deutlich leiser beziehungsweise nicht zu hören sein.

Die Gelsenkirchener Bürgerinnen und Bürger können sich beteiligen, in dem sie über die App „GE-meldet“ unter der Rubrik „Sirenen-Probealarm“ ihren Eindruck übermitteln. Diese App gibt es kostenlos im App- und Google-Play-Store für die verschiedenen Handytypen (Android bzw. IOS).

04 September 2019 10:46

Quartierskonferenz Schaffrath wieder am 26. September 2019 Die nächste Quartierskonferenz Schaffrath findet am 26. Septemb…

04 September 2019 10:46

Quartierskonferenz Schaffrath
wieder am 26. September 2019

Die nächste Quartierskonferenz Schaffrath findet am 26. September 2019 von 17.00 bis 19.30 Uhr im Jugendzentrum Nottkampstraße 32 statt.

Ziel der Quartierskonferenzen ist es, ein gutes Leben und ein Miteinander der Generationen in Schaffrath zu sichern. Gemein-sam mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern, Dienstleistern, Institutionen und Akteuren vor Ort entwickeln wir hierzu für das Wohnquartier Ideen und setzen diese um.

Nutzen Sie die Gelegenheit, dabei zu sein, mitzureden und mitzuent-scheiden! Bringen Sie gerne Interessierte aus Schaffrath mit, die keine persönliche Einladung erhalten haben.

04 September 2019 10:43

Beckhauser Falken bei der Nachtfrequenz Auch in diesem Jahr beteiligt sich der Bauverein Falkenjugend mit seinen Einrichtu…

04 September 2019 10:43

Beckhauser Falken bei
der Nachtfrequenz

Auch in diesem Jahr beteiligt sich der Bauverein Falkenjugend mit seinen Einrichtungen an dem Programm der Nachtfrequenz - Nacht der Jugendkultur.

In diesem Jahr werden die Teenys aus dem Friedrich- Ebert-Haus an der Schwalbenstraße in Beckhausen die verschiedenen Aktionen der anderen Einrichtungen als Gruppenerlebnis besuchen. Startpunkt ist am 28.9.2019 um 11:15 Uhr ab FEH Von hier aus geht direkt zur ersten Station zum „Spökes“ in der Resser Mark. Dort findet ein Graffiti Workshop statt.

Anschließend geht es weiter zum Ferdinand-Lassalle-Haus in Hüllen. Dort steht der Nachmittag unter dem Motto „Power“. Die TeilnehmerInnen machen dort individualisierte Power-Riegel.

Zum Abschluss des Tages geht es zum Kurt-Schumacher-Haus nach Scholven. Dort startet eine „Beat-n-Greet Party“.

Nähere Informationen zur Nachtfrequenz unter www.nachtfrequenz2019.de

04 September 2019 10:42

Grubengold-Sommerfest im Schloss Horst: 24.000 Euro helfen vielen Organisationen Am 14.07.2019 fand zum dritten Mal das Som…

04 September 2019 10:42

Grubengold-Sommerfest im Schloss Horst:
24.000 Euro helfen
vielen Organisationen

Am 14.07.2019 fand zum dritten Mal das Sommerfest des Club Grubengold auf Schloss Horst statt. Bei herrlichem Wetter fanden sich zahlreiche Gäste ein, die für ein harmonisches Fest sorgten.

Kulinarische Köstlichkeiten wurden von Heinrich Wächter und Thorsten Marek am Grill gezaubert, leckere Weine sowie die Harmonie unter den Gäs­ten bescherten allen einen unterhaltsamen und geschmeidigen Sonntag. Die Stimmung war hervorragend und gute Gespräche und viele glückliche Gesichter prägten das Bild.

Das der gute Zweck nicht zu kurz kam, war der großzügigen finanziellen Unterstützung ortsansässiger Unternehmen sowie der Verzehrlaune der Gäste geschuldet. Durch das Sommerfest konnte insgesamt ein Betrag von über 12.000 Euro generiert werden. Dieser wird von Grubengold noch durch weitere Mittel aufgestockt, so dass in den kommenden Tagen über 24.000 Euro an die folgenden karitative Einrichtungen in Gelsenkirchen übergeben werden können: Arzt Mobil, Frauenhaus Gelsenkirchen, Katholischer Jugendsozialdienst, Grundschule Horst, Initiative Gelsenkirchen sowie dem Kinderschutzbund Gelsenkirchen.

Grubengold bedankt sich an dieser Stelle ausdrücklich bei all seinen Förderern und natürlich auch bei den Gästen des Sommerfestes.

04 September 2019 10:37

72 x „Gesucht - GEfunden“ Neues Gelsenkirchen-Spiel für Lokalpatrioten Zwei Karten aufdecken. Ist es ein Pärchen, dar…

04 September 2019 10:37

72 x „Gesucht - GEfunden“
Neues Gelsenkirchen-Spiel für Lokalpatrioten

Zwei Karten aufdecken. Ist es ein Pärchen, darf man sie behalten und weitermachen. Sind es zwei unterschiedliche Motive, ist der nächste Spieler dran. Wer am Ende die meisten Pärchen gesammelt hat, gewinnt das Spiel.

Ein bekanntes Spiel, das in Gelsenkirchen ab Montag mit Gelsenkirchen-Motiven gespielt wird. „Gesucht - GEfunden“ lautet der Titel des von der Stadtmarketing Gesellschaft Gelsenkirchen (SMG) herausgegebenen Spiels für Familien und Lokalpatrioten. 36 spannende Motive aus Gelsenkirchen, verteilt auf 72 Kärtchen, gibt es zu entdecken. Die Fotos stammen von der Facebook-Seite „Gerne Gelsenkirchen“ und kamen bei den Followern der Seite in den vergangenen Monaten besonders gut an.

Die Perspektiven sind so unterschiedlich wie die Motive. Da gibt es zum Beispiel den Stadthafen im Dämmerlicht, den Sonnenuntergang auf der Rungenberghalde, Graf Bismarck und Schloss Berge im Schnee, das beliebte Bahnwärterhäuschen in Beckhausen, Frühling in Rotthausen und im Stadtgarten, Veltins-Arena, Consol oder die Doppelbogenbrücke von oben per Drohnenfotografie oder in knalligen Farben die Rapsfelder, den bunten Kugelgasbehälter und die Blumenwiesen. Glückauf-Kampfbahn und Rathausturm erstrahlen in Blau und der Herkules zeigt seine Kehrseite.

„Besonders Kinder mögen Spiele, die einen Bezug zu ihrer eigenen Stadt haben“, so Sandra Falkenauer, Leiterin Marketing der Stadtmarketing Gesellschaft Gelsenkirchen. „Wir finden diese Bindung natürlich klasse und fördern sie.“ Bereits das Gelsenkirchen-Puzzle, das die Stadtmarketing Gesellschaft 2018 herausgegeben hat, war ein voller Erfolg, die erste Auflage schnell vergriffen. „Weil die Begeisterung für Gelsenkirchen-Artikel immer größer wird, werden wir die Gerne Gelsenkirchen-Linie weiter ausbauen“, so Falkenauer. „Und der Preis des neuen Spiels ist mit 6,99 € unschlagbar!“

GEsucht - GEfunden“ ist ab kommenden Montag in limitierter Auflage in der Stadt- und Touristinfo im Hans-Sachs-Haus und in den Buchläden erhältlich.

Die Fotos von „GEsucht - GEfunden“ stammen von dem Fotografen Gerd Kaemper und Sandra Falkenauer, illustriert wurde das Spiel vom Gelsenkirchener Künstler Jesse Krauß.

04 September 2019 10:24

Die Familienpost ist online Am 05. September 2019 wird die neue Familienpost Horst an 36.000 Haushalte und Betriebe verteil…

04 September 2019 10:24

Die Familienpost ist online

Am 05. September 2019 wird die neue Familienpost Horst an 36.000 Haushalte und Betriebe verteilt.
Die neue Ausgabe ist jetzt schon online zu lesen. Hier der Link: https://issuu.com/familienposthorst/docs/issue_9b28ad36071567

31 August 2019 12:17

King of Cig Köfte, neu an der Markenstraße: Frisch und lecker ohne Fleisch Schmuck ist er geworden, der „King of cig K…

31 August 2019 12:17

King of Cig Köfte, neu an der Markenstraße:
Frisch und lecker ohne Fleisch

Schmuck ist er geworden, der „King of cig Köfte“ an der Markenstraße 19 in Horst-Süd. Dort gibt es ausschließlich leckere und frische vegetarische Gerichte.

Am Samstag (31.08.2019) wurde die Eröffnung gefeiert.
Viele Kunden hatte sich schon lange darauf gefreut, probieren zu können, was dort geboten wird.

Alles ist stets frisch hergestellt und mit viel Erfahrung abgeschmeckt.
Cig Köfte, also vegane Weizen-Frikadellen, bestehen aus Weizengrütze, Walnüssen, einer speziellen Gewürzmischung sowie Tomaten- und Paprikamark. Sie enthalten also viele Ballaststoffe und Vitamine. Sie sind für Veganer und Vegetarier ebenso geeignet, wie für alle, die den leckeren Genuss als günstigen Snack suchen.
Ob als Wrap, Burger oder Fingerfood: Cig Köfte sind ein Geschmackserlebnis der besonderen Art. Für „Scharfesser“ ist dazu die Soße „Ultra“, zu empfehlen. Als Beilagen gibt es dazu Eisbergsalat, Petersilie, Minze und Zitrone.

Außerdem gibt es dort viele leckere Gebäcksorten und Kuchen.

„King of Cig Köfte“ ist im früheren „Sila‘s Frisur- und Beauty-port“, der als „Beautypalace“ zur Markenstraße 6 umgezogen ist.

King of Cig Köfte
Markenstraße 19
Gelsenkirchen-Horst
Telefon 02 09 - 405 33 777

Öffnungszeiten:
Di.-Do.: 12.00 - 22.00 Uhr
Fr.-Sa.: 12.00 - 24.00 Uhr
So.: 12.00 - 22.00 Uhr
Montags ist Ruhetag

31 August 2019 09:54

Nachbarschaftsfete am Bahnwärteraus Hier noch ein Video von der Feier der Freundes des Bahnwärterhauses an der Horster Str…

31 August 2019 09:54

Nachbarschaftsfete am Bahnwärteraus
Hier noch ein Video von der Feier der Freundes des Bahnwärterhauses an der Horster Straße in Beckhausen. Es singt der Junge Chor Beckhausen unter Wolfgang Wilger.

31 August 2019 09:42

Tolles Turnier des SC Schaffrath „Auf Kohle geboren, um auf Asche zu spielen“ - so nennt der SC Schaffrath sein Turnier…

31 August 2019 09:42

Tolles Turnier des
SC Schaffrath

„Auf Kohle geboren, um auf Asche zu spielen“ - so nennt der SC Schaffrath sein Turnier auf der Platzanlage an der Gecksheide, das für D- bis F-Jugendmannschaften ausgeschrieben ist. Es fing am Freitag an und dauert noch bis zum Sonntag. Die Resonanz der Teams und der Besucher ist einfach toll! Das belohnt die Vorbereitungsmühen des neuen Vorstandes und des Organisationsteams, die neben leckeren Ess- und Trink-Angeboten auch für eine Hüpfburg, Torwandschießen und Fußballdart gesorgt haben.
Das Spielbild stammt aus der E1-Begegnung zwischen dem Gastgeber und Wacker Gladbeck, die 1:0 für Schaffrath endete.

30 August 2019 12:19

Tagesmutter oder Tagesvater gesucht Infoveranstaltung zu Qualifizierungskurs In den vergangenen Jahren hat sich die Kindert…

30 August 2019 12:19

Tagesmutter oder Tagesvater gesucht
Infoveranstaltung zu Qualifizierungskurs

In den vergangenen Jahren hat sich die Kindertagespflege in Gelsenkirchen zu einem verlässlichen und passgenauen Angebot für Kinder unter 3 Jahren und deren Eltern entwickelt. Um dem steigenden Bedarf an Betreuungsplätzen entsprechen zu können, ist es notwendig, die Kindertagespflege weiter auszubauen. Dazu werden neue Tagesmütter und Tagesväter gesucht. GeKita bietet regelmäßige Informationsveranstaltungen an, um neue Tagespflegepersonen zu akquirieren.

GeKita hat dazu 2019 wieder eine Werbekampagne gestartet. Plakate zu Anfang des Jahres über die City-Light-Anlage, Werbung mit einem weiteren Trafficboard (Heckbeklebung) an zwei Bogestra-Bussen sowie derzeit Plakate an Liftasssäulen mit dem Ziel, neue Tagespflegepersonen zu gewinnen.

Mit ihrem flexiblen Betreuungsangebot für Kinder unter drei Jahren ist die Kindertagespflege für die Stadt Gelsenkirchen ein wichtiger Baustein in der Kindertagesbetreuung. In der Kindertagespflege werden Kinder durch qualifizierte Tagesmütter und Tagesväter im eigenen Haushalt, oder in speziell angemieteten Räumen in Kleingruppen betreut.
Die Kindertagespflege ist ein familiennahes und flexibles Betreuungsangebot. Charakteristisch ist die enge persönliche Bindung jedes Kindes an die Tagespflegeperson. Sie ist hinsichtlich der qualitativen Voraussetzungen und Maßstäbe gleichrangig mit der Betreuung in einer Kindertageseinrichtung zu sehen.

Derzeit stehen in der Kindertagespflege 350 Betreuungsplätze zur Verfügung. 93 Tagesmütter und Tagesväter sind aktuell für GeKita aktiv.

Die Aufgabe als Tagesmutter/Tagesvater kann sowohl im eigenen Haushalt als auch in, von GeKita angemieteten Ladenlokalen, stattfinden.

Menschen, die Freude im Umgang mit Kindern haben, eine familiäre Umgebung anbieten können und flexibel, zuverlässig und kooperativ sind, möchte GeKita daher für eine Tätigkeit als Tagespflegeperson bei GeKita gewinnen.

Bevor die Tagesmütter und Tagesväter die Kinderbetreuung aufnehmen können, erfolgt eine Eignungsprüfung durch GeKita. Zudem werden die Tagesmütter und Tagesväter im Rahmen eines Qualifizierungskurses gezielt auf ihre Aufgabe vorbereitet. Die Kurse orientieren sich inhaltlich an den Vorgaben des Deutschen Jugendinstitutes. Nach einem positiven Abschluss kann eine Pflegeerlaubnis erteilt werden.

Der nächste Qualifizierungskurs Kindertagespflege beginnt voraussichtlich im Oktober/November 2019. Vorher können interessierte Personen an einer Informationsveranstaltung am Mittwoch, 4. September von 10 bis 12 Uhr in Gelsenkirchen teilnehmen. Anmeldungen bitte direkt bei den Fachberatungen der Kindertagespflege: Ann-Kathrin Claassen, Tel. 0209 169 9734 und Ulrike Gertz, Tel.: 0209 169 2124.

29 August 2019 15:35

Eheleute Adam feierten ihre Goldhochzeit im Stollen Im Bergbaustollen des Nordsternparks – wo auch sonst? – fand nach 5…

29 August 2019 15:35

Eheleute Adam feierten ihre
Goldhochzeit im Stollen

Im Bergbaustollen des Nordsternparks – wo auch sonst? – fand nach 50 Jahren Ehe die erneute kirchliche Trauung von Elisabeth und Reinhold Adam statt.

Die Kumpel vom Freundeskreis Nordstern hatten den Stollen in ein Kirchenschiff verwandelt und auch einen Altar errichtet. Pastor Ludwig Weber zelebrierte mit ganz vielen persönlichen Anmerkungen und Schilderungen den Gottesdienst.

Nach dem Einfahrtssignal (4-1-3) zogen Pastor und das Jubelpaar zum „Steigerlied“ in den Stollen ein, wo schon viele Verwandte, Freunde und Weggefährten warteten.

Pastor Weber segnete die Brautleute, die sich anschließend neue Eheringe aufsteckten und zum Ausfahrtssignal (4-1-2) auszogen, um in der Puszta-Schänke die Feier fortzusetzen.

29 August 2019 15:21

Kulturherbst der Falken dauert bis in den Winter Der Ortsverein Beckhausen der Falken bietet in Kooperation mit dem Friedri…

29 August 2019 15:21

Kulturherbst der Falken
dauert bis in den Winter

Der Ortsverein Beckhausen der Falken bietet in Kooperation mit dem Friedrich-Ebert-Haus an der Schwalbenstraße 28 einen „Kulturherbst für Kinder an“. Er wird gefördert mit Mitteln des Bezirksforums West.

13. September
Clownsbrothers
27. September
Singen, spielen und Faxen machen mit Armin und Günni
11. Oktober
Kinderdisco mit Luftballonkünstlerin Fridolina Strubbelich
25. Oktober
Musikworkshop mit Olaf Wiesten (10-15 Uhr)
08. November
Figurentheater „Lille Kartoffel“
22. November
Kaspertheater „Neknerv“
06. Dezember
Der etwas andere Nikolausabend

Die Veranstaltungen finden freitags von 17.00 bis 18.30 Uhr im Friedrich-Ebert-Haus statt. Dort sind auch Mitmachkarten zu haben.

Die Kinder bekommen Mineralwasser und einen kleinen Snack. Eltern, die ihre Kinder begleiten, bekommen Kaffee und Kaltgetränke.

29 August 2019 15:12

Strukturhilfen nach Kohle-Aus SPD-Ratsfraktion setzt Thema auf die Tagesordnung im Wirtschaftsausschuss Obwohl die Bundesre…

29 August 2019 15:12

Strukturhilfen nach Kohle-Aus
SPD-Ratsfraktion setzt Thema auf die Tagesordnung im Wirtschaftsausschuss

Obwohl die Bundesregierung den Entwurf des „Strukturstärkungsgesetzes“ am Mittwoch, 28.08., verabschiedet hat, bleibt weiterhin unklar, wie hoch die Strukturhilfen für Gelsenkirchen als Steinkohlekraftwerksstandort ausfallen werden.

Nach den Aussagen Ende Juli bei einer Konferenz in Werne des Staatssekretärs im Bundeswirtschaftsministerium, Oliver Wittke (CDU), „600 Millionen Euro für die Standorte in NRW“ seien realistisch (WAZ 29.08.2019) sowie von Christoph Dammermann (FDP Staatssekretär im Landeswirtschaftsministerium-NRW), dass es wohl „weder heute noch in zwei Jahren“ einen festen Fahrplan für den Kohlestrom-Ausstieg im Ruhrgebiet geben werde (WAZ online 31.07.2019), bittet die SPD-Ratsfraktion die Verwaltung um eine Einschätzung dieser Aussagen im kommenden Wirtschaftsausschuss am 26. September.

Klaus Haertel, Fraktionsvorsitzender und wirtschaftspolitischer Sprecher der Fraktion: „Wir als Kommunalpolitik vor Ort benötigen schnellstmöglich Planungssicherheit, um zeitnah die Folgenutzung des Kraftwerksstandorts Scholven angehen zu können. Bund und Land sind an dieser Stelle in der Pflicht schnell für Klarheit zu sorgen, denn es geht um viele Arbeitsplätze und die Zukunftsfähigkeit des Industriestandorts Gelsenkirchen.“

Nicht unkommentiert lässt Haertel auch die Nachricht der EU-Kommission, die Mittel des EFRE-Strukturfonds für NRW zu kürzen sowie den Eigenanteil der Länder und Kommunen von 50 auf 60 Prozent zu erhöhen: „Das ist für eine Stadt im Stärkungspakt wie Gelsenkirchen nicht zu stemmen. Ohne eine Kompensierung der Eigenanteile werden EFRE-Projekte zukünftig schwieriger zu beantragen sein. Die EFRE-Mittel sind als gezielte Unterstützung für strukturschwache Gebiete gedacht. Sie sind zentraler Bestandteil unserer Strategie für den Strukturwandel. Durch die Kürzung und insbesondere durch die Anhebung des Eigenanteils wird der eigentlich Zweck der EFRE-Mittel geradezu ad absurdum geführt. Auch hier müssen Bund und Land dringend handeln.“

29 August 2019 04:39

Frau fährt in die Haltestelle Turfstraße Um 00.10 Uhr wurde am Donnerstag der Leitstelle der Feuerwehr über Notruf ein …

29 August 2019 04:39

Frau fährt in die
Haltestelle Turfstraße

Um 00.10 Uhr wurde am Donnerstag der Leitstelle der Feuerwehr über Notruf ein
Verkehrsunfall mit einem PKW, welcher in eine Straßenbahnhaltestelle
gefahren war, gemeldet.

Die Feuerwehrleitstelle entsandte sofort die Fahrzeuge der Wache Buer und Hessler zur Einsatzstelle Turfstraße.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte ergab sich folgende Lage: Ein PKW
war entgegen der Fahrtrichtung in den Haltestellenbereich der
Straßenbahn gefahren. In dem stark beschädigten Fahrzeug befand sich
die Fahrerin, die sich aus eigener Kraft nicht befreien konnte. Die
Feuerwehr führte eine patientengerechte Rettung durch und übergab die Verletzte dem Rettungsdienst. Während der technischen Rettung, wurde
die Person die ganze Zeit über durch den Notarzt versorgt.

Nach ca. 30 Minuten konnte die Einsatzstelle der Polizei übergeben
werden. Elf Fahrzeuge der Berufsfeuerwehr und des Rettungsdienstes mit insgesamt 25 Einsatzkräfte waren am Einsatz beteiligt.

28 August 2019 18:19

Familienfest aller Gruppen im Jugendzentrum Schaffrath Am Freitag, 13.09.19, ab 15 Uhr, veranstaltet das Jugendzentrum Nott…

28 August 2019 18:19

Familienfest aller Gruppen
im Jugendzentrum Schaffrath

Am Freitag, 13.09.19, ab 15 Uhr, veranstaltet das Jugendzentrum Nottkampstraße in Schaffrath sein 1. Familienfest. In Kooperation mit allen aktiven Vereinen des Hauses wurde ein buntes Programm für Jung und Alt auf die Beine gestellt.

Das Jugendzentrum wird nicht nur von Jugendlichen genutzt. Dort tagen regelmäßig Arbeitsgruppen aus Politik und Verbänden. Aufgrund seiner Größe treffen sich im JUNO regelmäßig die Mitglieder der AWO, der IGBCE, der Runde Tisch, der Präventionsrat Beckhausen/Schaffrath und die Quartierskonferenzen finden dort statt.
Damit sich Kinder und Jugendliche auf der einen und Seniorinnen und Senioren auf der anderen Seite näher kommen wurde die Idee des Familien- und Begegnungsfestes geboren. Es soll zum generationsübergreifenden Austausch und zu gemeinsamen Spiel- und Spaßaktionen anregen.

Die Organisatoren versprechen sich dadurch mehr gegenseitiges Verständnis und mehr gemeinsame Aktionen.

Natürlich ist für Essen und Trinken gesorgt. Die familienfreundlichen Preise sollen sicherstellen, dass wirklich alle mitfeiern können. Nun muss nur noch das Wetter mitspielen - aber das wird am Freitag den 13ten schon klappen…

28 August 2019 12:51

Klaus Haertel (SPD): „Land bremst neue Entwicklungsprogramme für Stadtteile aus“ Den Besuch der Gelsenkirchener Bundes…

28 August 2019 12:51

Klaus Haertel (SPD):
„Land bremst neue Entwicklungsprogramme
für Stadtteile aus“

Den Besuch der Gelsenkirchener Bundestagsabgeordneten auf der Schalke Meile (WAZ vom 27.08.) begrüßt der Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion, Klaus Haertel: „Es ist wichtig, dass bei der Revitalisierung des Stadtteils Schalke-Nord alle politischen Vertreterinnen und Vertreter aus Gelsenkirchen an einem Strang ziehen und der Stiftung Schalker Markt die Unterstützung zukommen lassen, die sie benötigt.“

Irritiert zeigt sich Haertel gleichwohl von den Äußerungen des CDU-Bundestagsabgeordneten Oliver Wittke, Bund und Land könnten sicher Mittel bereitstellen. Dagegen stellt Haertel klar, dass das Land aktuell keine neuen Finanzmittel für Stadtteilprogramme genehmige, so lange nicht alle Fördermittel für die laufenden Programme verausgabt seien.

„In der Regel werden aber solche Mittel immer zeitverzögert abgerufen, weil vor der Zahlung unterschiedlich lange Planungs-, Vorbereitungs- und Durchführungsphasen liegen. Das liegt in der Natur der Sache und wurde früher auch so anerkannt. Die schwarz-gelbe Landesregierung ignoriert das allerdings geflissentlich“, so Haertel und kritisiert: „Damit verhindert das Land z.B. in Rotthausen den Start weiterer wichtiger Stadtteilentwicklungsprogramme, die längst in den Startlöchern stehen sowie das Anlaufen eines integrierten Stadtteilentwicklungsprogramms für Schalke-Nord. Dies sollte Oliver Wittke als Parlamentarischer Staatssekretär wissen, wenn er sich mit der CDU-Ministerin Scharrenbach in Düsseldorf austauschen würde.“

28 August 2019 12:35

WIR machen Geschichte! Anette Gräwer vom Altenzentrum am Emscherpark in Karnap und Bettina von der Höh vom Geschichtskrei…

28 August 2019 12:35

WIR machen Geschichte!

Anette Gräwer vom Altenzentrum am Emscherpark in Karnap und Bettina von der Höh vom Geschichtskreis Carnap laden ein zu einem Heimattreffen unter Freunden.

Unter dem Veranstaltungs-Motto: ,,WIR machen Geschichte !“ werden noch kreative Köpfe gesucht, die gemeinsam mit den Bewohnern des Seniorenheimes die Karnaper Geschichte aufarbeiten, mitgestalten und erlebbar machen möchten. Geplant ist, das Treffen für Geschichtsinteressierte in regelmäßigen Abständen, und zwar einmal im Monat in den Räumen des Zentrums.
Das erste ,,Kennenlernen-Treffen“ findet am Donnerstag, 05.09.2019, 19:00 Uhr, Lohwiese 20, 45329 Essen-Karnap statt. Weitere Termine werden noch bekannt gegeben.

28 August 2019 11:58

Zeugen nach Schüssen auf der A42 gesucht Am 16. August (Freitag) ging um 4:53 Uhr ein Notruf bei der Duisburger Leitstell…

28 August 2019 11:58

Zeugen nach Schüssen
auf der A42 gesucht

Am 16. August (Freitag) ging um 4:53 Uhr ein Notruf bei der Duisburger Leitstelle ein, in dem ein Anrufer erzählte, dass auf ihn und seine Begleiter auf der A 42 im Bereich Duisburg geschossen worden sei.

Er fuhr daraufhin mit seinem weißen Bulli von der Autobahn an der Ausfahrt Moers-Nord ab und verabredete sich mit den Einsatzkräften an einer Tankstelle an der Rheinberger Straße. Als die Polizisten kurze Zeit später dort eintrafen, hatte der mutmaßlich Beschossene diese bereits in unbekannte Richtung verlassen. Lediglich eine beschädigte Heckscheibe eines VW Bullis konnten die Beamten ausfindig machen und sicherstellen.

Die Mordkommission hatte bei den Ermittlungen eine Spur, die über Moers, Duisburg und Gladbeck bis nach Weißenfels in Sachsen-Anhalt führte.

Zwischen zwei südosteuropäischen Familien hatte es am 16. August in Gladbeck auf der Horster Straße gegen 4:30 Uhr einen Streit gegeben. Dabei soll auf einen Mann, der in einem Auto saß, geschossen worden sein. Der mutmaßliche Schütze flüchtete anschließend gemeinsam mit mehreren Personen in einem weißen VW Bulli T5 auf die A 42 in Richtung Duisburg. Der 48-Jährige nahm die Verfolgung in einem schwarzen VW Touareg auf, raste dem Bulli hinterher und soll nach ersten Erkenntnissen zurückgeschossen haben. Niemand soll dabei verletzt worden sein. Durch intensive Ermittlungen konnte der 48-Jährige am 21. August in Gladbeck festgenommen und sein Wagen sichergestellt werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ der Haftrichter einen Haftbefehl wegen versuchten Totschlags.

Durch weitere Erkenntnisse gelang es den Mitarbeitern der Duisburger Mordkommission den Mann in Weißenfels aufzuspüren, der in Gladbeck geschossen haben soll. Dank Unterstützung des Sondereinsatzkommandos aus Magdeburg konnte der 35-Jährige am 22.
August festgenommen werden. Gegen ihn hatte das Amtsgericht Duisburg auf Antrag der Staatsanwaltschaft zuvor Haftbefehl unter anderem wegen versuchten Mordes erlassen.

Innerhalb von nur elf Tagen Ermittlungen werteten die Polizisten die Notrufaufzeichnungen der Leitstelle und Videoaufzeichnungen der Tankstelle aus, vollstreckten Wohnungsdurchsuchungsbeschlüsse, stellten Handys, Hülsen, Projektile sowie beide Autos sicher und vernahmen Zeugen. Auch die durch die Schüsse beschädigten Wagen untersuchten die Mitarbeiter der Kriminaltechnischen Untersuchungsstelle akribisch. Nachdem die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht an die Öffentlichkeit gehen konnte, bittet sie jetzt die Bevölkerung um Unterstützung:

Wer hat die beiden Wagen in Gladbeck, auf der Autobahn 42 in Fahrtrichtung Moers oder in der Nähe der Tankstelle an der Rheinberger Straße gesehen? Das Duisburger Kriminalkommissariat 11 nimmt Zeugenhinweise unter 0203 280-0 entegegen. Sie können sich auch an jede andere Polizeidienststelle wenden. (jg)

27 August 2019 14:42

Boule für die ganze Familie Zu einem Boule-Turnier für die ganze Familie lädt das PuK am Samstag, 31. August 2019, ab 10…

27 August 2019 14:42

Boule für die
ganze Familie

Zu einem Boule-Turnier für die ganze Familie lädt das PuK am Samstag, 31. August 2019, ab 10.00 Uhr auf die Sportanlage von Horst 08 (Auf dem Schollbruch) ein.
Die Startgebühr beträgt 2,00 Euro. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.