BILD
BILD
BILD

20 Juni 2019 16:17

Horster Alte Herren gewannen Pokalendspiel Glatt und eindeutig mit 5:0 fertigten die Alten Herren von Horst 08 im Kreispoka…

20 Juni 2019 16:17

Horster Alte Herren
gewannen Pokalendspiel

Glatt und eindeutig mit 5:0 fertigten die Alten Herren von Horst 08 im Kreispokal-Endspiel am Fronleichnamstag Teutonia Schalke ab.

Die Horster zeigten unter Führung ihres Trainers Wolfgang Reichel im Fürstenbergstadion eine starke Leistung und ließen den Teutonen nicht den Hauch einer Chance.

Bezirksbürgermeister Joachim Gill überreichte dem siegreichen Team zusammen mit AH-Staffelleiter und Initiator Giovanni Militello den Pokal.

Für den SV Horst 08 traten an: Pascal Päßler, Christian Greve, Kemal Kulak, Marc Wesker, Alexander Thamm, Christan Carl, Stefan Wanders, Patrick Kroll, Stefan Koskowski, Holger Gottwald, Norman Rademacher, Dennis Kasprzak, Hakan Aydin, Dennis Marasus, Dirk Bertram, Erkan Zagli, Marco Salfeld.

20 Juni 2019 13:02

Syrischer Schüler brachte gefundene Geldbörse zurück Ursula Kasmann, die Vorsitzende der Arbeiterwohlfahrt in Horst, kan…

20 Juni 2019 13:02

Syrischer Schüler brachte
gefundene Geldbörse zurück

Ursula Kasmann, die Vorsitzende der Arbeiterwohlfahrt in Horst, kann von einem schönen Vorfall berichten. Sie schreibt an die Familienpost:

Es gibt sie noch, die ehrlichen Finder!

Vor ein paar Tagen ist mir in der U-Bahn die Tasche umgefallen. Dabei ist, von mir unbemerkt, die Geldbörse unter dem Sitz liegengeblieben.
Zu Hause angekommen bekam ich einen Anruf von einem aus Syrien stammenden Schüler, der mein Portemonnaie gefunden hatte. Kurze Zeit später kam er mit seinem Vater und brachte mir meine Geldbörse. Die Freude darüber war auf beiden Seiten groß.

Ein großes Lob und Dankeschön an den ehrlichen Finder!

20 Juni 2019 12:51

Widerstand gegen Polizeibeamte Am Mittwoch, 19.06.2019, gegen 17:00 Uhr, kam es auf der Moritzsstraße im Ortsteil Altstadt…

20 Juni 2019 12:51

Widerstand gegen Polizeibeamte

Am Mittwoch, 19.06.2019, gegen 17:00 Uhr, kam es auf der Moritzsstraße im Ortsteil Altstadt zu Widerstandshandlungen gegen Polizeibeamte.

Zuvor wurde ein 13-jähriger Ladendieb, rumänischer Herkunft, an seiner Wohnanschrift der Familie übergeben. Im Rahmen der Übergabe kam es zu einem Übergriff durch den 18-jährigen Bruder auf den minderjährigen Ladendieb, der diesen unvermittelt in Gesicht schlug.

Der Beschuldigte wurde daraufhin von den eingesetzten Beamten ergriffen, um weitere Übergriffe zu verhindern. Aufgrund diese Maßnahme richteten sich seine Aggressionen nun gegen die Beamten, wobei er erheblich Widerstand leistete. Letztendlich konnte er jedoch überwältigt, zu Boden gebracht und gefesselt werden.

Anschließend wurde er zu Verhinderung weiterer Straftaten in das Polizeigewahrsam eingeliefert. Eine Wohnungsverweisung verbunden mit einem Rückkehrverbot wurde ihm erteilt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

20 Juni 2019 12:24

Fronleichnam in St. Hippolytus mit Segnung des Pfarrzentrums Mit einer Eucharistiefeier in St. Hippolytus begann die Fronle…

20 Juni 2019 12:24

Fronleichnam in St. Hippolytus
mit Segnung des Pfarrzentrums

Mit einer Eucharistiefeier in St. Hippolytus begann die Fronleichnamsfeier der Pfarrei St. Hippolytus.

Dort sang der Pfarreichor unter der Leitung von Wolfgang Wilger. Messdiener, Lektoren, Kommunionhelfer und Kommunionkinder aus allen Gemeinden der Pfarrei gestalteten die stimmungsvolle Heilige Messe. Die Verbände standen mit Bannern und Fahnen hinter dem Altar.

Die anschließende Prozession zog zum Haus Rafael, wo die BewohnerInnen einen Altar aufgebaut hatten. Auch dort wurde gebetet und gesungen. Von dort aus ging es zurück zur Pfarrkirche, wo der Schlusssegen gespendet wurde. Gesichert wurde die diesjährige Fronleichnams-Prozession von eigenen Helfern in Warnwesten. Die Polizei sah sich nicht in der Lage dafür Einsatzkräfte bereit zu stellen.

Die Pfarrei hatte sich den Fronleichnamstag ausgesucht, um das aus- und umgebaute Pfarrzentrum an der Industriestraße offiziell in Betrieb zu nehmen. Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Berthold Hiegemann gab der Hoffnung Ausdruck, dass das Zentrum von allen gut angenommen wird. Pfarrer Wolfgang Pingel segnete das Haus.

Anschließend waren alle zur Begegnung bei Gulaschsuppe und Getränken eingeladen.

19 Juni 2019 15:34

Fronleichnam in St. Hippolytus mit Segnung des Pfarrzentrums Um 10.00 Uhr beginnt die Fronleichnams-Prozession der Pfarrei …

19 Juni 2019 15:34

Fronleichnam in St. Hippolytus
mit Segnung des Pfarrzentrums

Um 10.00 Uhr beginnt die Fronleichnams-Prozession der Pfarrei St. Hippolytus.

Im Gotteshaus singt der Pfarreichor unter der Leitung von Wolfgang Wilger. Messdiener, Lektoren und Kommunionhelfer aus allen Gemeinden der Pfarrei gestalten den Gottesdienst. Die Verbände sind mit Bannern und Fahnen vertreten.

Die anschließende Prozession nimmt den folgenden Weg: 1. Statio an der Pfarrkirche, dann über die Industriestraße und den Schollbruch zum Haus Rafael (2. Statio, von den Bewohnern gestaltet). Von dort aus geht es über die Marferdingstraße und den Wedem zurück zur Kirche (3. Statio am Parkplatz).

Dort wird der Schlusssegen gespendet. Nach offiziellen Worten des Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Berthold Hiegemann segnet Pfarrer Wolfgang Pingel das umgebaute Pfarrzentrum. Anschließend sind alle zu Gulaschsuppe, Getränken und einer Begegnung eingeladen.

19 Juni 2019 15:20

Stammtisch mit Themen rund um den Nordsternpark Der nächste Stammtisch des Geschichtsforum Nordsternpark findet am Freitag…

19 Juni 2019 15:20

Stammtisch mit Themen
rund um den Nordsternpark

Der nächste Stammtisch des Geschichtsforum Nordsternpark findet am Freitag, 28. Juni 2019, um 16:00 Uhr, in der Gaststätte „Zum Emscherhusaren“, Harthorststraße 29, statt.

Neben aktuellen Themen und Aktivitäten im und rund um den Nordsternpark wird besonders der Rückblick auf die letzte Lesung vom Anfang des Monats im Bergbaustollen auf großes Interesse stoßen. Dazu hat Stammtisch Initiator Adam eigens eine DVD-Präsentation erstellt.

Ebenso wird die tags darauf stattfindende Extraschicht im Nordsternpark ein Thema sein, denn der Freundeskreis Nordstern lädt dann zum Stollenbesuch ein. Reinhold Adam bietet zudem drei Führungen durch den Nordsternpark an.

Hingewiesen wird auf die Feier des Geschichtsforum Nordsternpark zu dessen 15-jährigem Bestehen am 25.10.19. Oberbürgermeister Frank Baranowski hat die Schirmherrschaft übernommen. Forum-Gründer Reinhold Adam verspricht an dem Tag einen kulturellen Leckerbissen in dem neuen Kesselhaus von Vivawest im Nordsternpark. „Wo wir früher Kohle gefördert haben, fördern wir heute Kultur“, freut sich der frühere Betriebsratsvorsitzende von Nordstern.
Gäste sind den Bergbau– und Geschichtsfreunde wie immer herzlich willkommen.

19 Juni 2019 14:56

Räuber gesucht Bereits am Montag, 18.03.2019, gegen 15.40 Uhr, wurde ein 69-jähriger Mendener Opfer eines Raubes. Im Ort…

19 Juni 2019 14:56

Räuber gesucht

Bereits am Montag, 18.03.2019, gegen 15.40 Uhr, wurde ein 69-jähriger Mendener Opfer eines Raubes. Im Ortsteil Altstadt.

Auf der Zeppelinallee, schlug ein unbekannter Mann den Mendener nieder und entriss ihm eine Tasche mit der darin befindlichen Geldbörse. Kurze Zeit später hob ein unbekannter Tatverdächtiger mit der gestohlenen EC-Karte mehrfach Bargeld ab. Die Videoüberwachungskameras der Geldinstitute filmten diese Vorgänge.

Das Amtsgericht Essen hat diese Bilder nun zur Veröffentlichung freigegeben. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu den hier abgebildeten Personen und/oder ihrem Aufenthaltsort machen können. Sachdienliche Hinweise bitte unter den Rufnummern 0209/365-8112 (KK21) oder- 8240 (Kriminalwache).

19 Juni 2019 14:53

Ohne Führerschein, betrunken und im gestohlenen PKW unterwegs Am Dienstagnachmittag, 18.6.2019, haben Polizeibeamte um 15…

19 Juni 2019 14:53

Ohne Führerschein, betrunken und
im gestohlenen PKW unterwegs

Am Dienstagnachmittag, 18.6.2019, haben Polizeibeamte um 15.45 Uhr einen 27-jährigen Gelsenkirchener kontrolliert, der in Schlangenlinien direkt vor ihnen herfuhr, durch unsichere Fahrweise auffiel, die Reifen durchdrehen ließ und beim Einparken in eine große Parklücke den Bordstein überfuhr.

Zunächst gab der Mann auf Nachfrage an, keine gültige Fahrerlaubnis zu besitzen. Auch sonst konnte er keine Papiere zu dem Auto oder seiner Identität vorweisen. Ein von ihm freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,94 Promille.
Ein ebenfalls freiwillig durchgeführter Drogenvortest zeigte positive Ergebnisse für den Konsum von THC und Amphetamine.
Bei der Überprüfung des Fahrzeuges stellten die Beamten fest, dass es als gestohlen gemeldet und mit anderen Kennzeichen ausgestattet war.

Sie brachten den Mann zur Identitätsfeststellung zur Wache und stellten das Fahrzeug sicher. Die Beamten fertigten Strafanzeigen wegen des Verdachts des Fahrens ohne gültige Fahrerlaubnis, des Fahrens unter Einfluss von Alkohol und berauschender Mittel, des Verdachts der Urkundenfälschung und des Diebstahls. Die Ermittlungen dauern an.

19 Juni 2019 09:39

Gesucht werden weitere TechnikbotschafterInnen Wer Lust und Zeit hat, sich am Aufbau der „TechnikbotschafterInnen-Bewegun…

19 Juni 2019 09:39

Gesucht werden weitere
TechnikbotschafterInnen

Wer Lust und Zeit hat, sich am Aufbau der „TechnikbotschafterInnen-Bewegung“ in Gelsenkirchen zu beteiligen und ältere Menschen dabei zu unterstützten, souverän auch neue Technologien zu beherrschen, ist eingeladen, bei der nächsten Qualifizierung dabei sein.

Sie findet statt am 25. + 26.06. und am 02. + 03.07. jeweils von 16 bis 20 Uhr. Interessierte jeden Alters werden darin fortgebildet, ältere Menschen bei ihren technischen Fragen zu unterstützen. Anmeldung und nähere Informationen beim Generationennetz Gelsenkirchen, Telefon 02 09 - 169 54 22.

Die Nutzung von digitaler Technik fällt dem ein oder anderen gar nicht so leicht. Sie kann gerade für ältere Menschen jedoch auch das Leben enorm erleichtern und bereichern.

Manchmal fehlen einfach nur die richtigen Informationen über die vielfältigen Möglichkeiten oder eine verlässliche AnsprechpartnerIn bei auftauchenden Fragen. Dafür gibt es in Gelsenkirchen die Freiwilligeninitiative der TechnikbotschafterInnen. Schon über 30 davon begleiten derzeit Ältere in Gelsenkirchen bei technischen Fragen.

Sie bieten Techniksprechstunden und Kurse nicht nur in den fünf Techniktreffs des Generationennetzes, sondern auch an diversen weiteren Orten über das Stadtgebiet verteilt an. Sie kommen bei Bedarf auch nach Hause.

19 Juni 2019 09:31

Guter Rat der Polizei für einen Urlaub ohne Schrecken Diebe und Betrüger lauern leider überall, auch Urlauber sind nicht…

19 Juni 2019 09:31

Guter Rat der Polizei für
einen Urlaub ohne Schrecken

Diebe und Betrüger lauern leider überall, auch Urlauber sind nicht sicher vor ihnen. Bei Taschendieben ist zum Beispiel die Urlaubs- beziehungsweise Hauptreisezeit im Fernverkehr beliebt, wenn an Bahnhöfen und Flughäfen ein großes Gedränge herrscht. Laut Polizeilicher Kriminalstatistik wurden im Jahr 2018 in Deutschland insgesamt über 104.000 Taschendiebstähle angezeigt. Doch Urlauber können sich vor Dieben und Betrügern schützen - die Tipps der Polizei helfen dabei.

„Ein sicherer Urlaub beginnt schon mit der Planung“, betont Gerhard Klotter, Vorsitzender der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes. „Wer seinen Urlaub beispielsweise online bucht, sollte den Anbieter genau prüfen: Im Internet gibt es neben seriösen Angeboten auch gefälschte Verkaufsplattformen, sogenannte Fake-Shops. Diese bieten Produkte gegen Vorkasse an, die häufig gar nicht existieren. Haben die Opfer bezahlt, ist das Geld weg“, erklärt der Polizeibeamte. „Recherchieren Sie den Namen des Online-Shops über Suchmaschinen. So können Sie eventuelle negative Erfahrungen anderer Kunden ausfindig machen, oder erkundigen Sie sich bei einer Verbraucherzentrale über den Anbieter“, empfiehlt Klotter.

Wichtig sei außerdem niemals per Vorkasse zu bezahlen, sondern per Rechnung oder Bankeinzug. Der Kauf auf Rechnung kann vor Betrug durch Fake-Shops schützen. Beim Lastschriftenverfahren können vorgenommene Abbuchungen noch nach einigen Tagen storniert werden. Nutzen Sie daher beim Onlinekauf keine Zahlungsdienste wie Western Union, paysafe oder Ukash.

Weitere Tipps der Polizei für einen sicheren Urlaub:

• Lassen Sie während Ihrer Abwesenheit Haus beziehungsweise Wohnung nicht unbewohnt erscheinen. Bitten Sie Ihre Nachbarn darum, regelmäßig den Briefkasten zu leeren. Hinterlassen Sie auch auf Ihrem Anrufbeantworter oder in den sozialen Netzwerken keine entsprechenden Nachrichten.

• Kopieren Sie wichtige Unterlagen (Pass, Flugticket, Kreditkarte, Impfausweis) vor Reiseantritt und bewahren Sie diese an separater Stelle in Ihrem Gepäck auf. Um Debit- beziehungsweise Kreditkarten bei einem Diebstahl unverzüglich sperren zu können, notieren Sie die Sperrnotruf-Nummer 116 116 beziehungsweise speichern Sie diese im Mobiltelefon.

• Tauschen Sie fremde Währungen grundsätzlich nur in Geldinstituten, nie auf der Straße. Dort könnten Ihnen Kriminelle das Geld entreißen oder Falschgeld unterjubeln.

• Kaufen Sie Fahrscheine für Ausflugsfahrten oder Eintrittskarten für Veranstaltungen nur im Hotel oder bei offiziellen Verkaufsstellen, nicht bei „fliegenden Händlern“ auf der Straße.

• Nehmen Sie nur so viel Bargeld, Zahlungskarten oder Ausweise mit wie nötig und tragen Sie diese immer am Körper (z.B. in einer verschließbaren Innentasche der Kleidung, im Brustbeutel oder in einer Gürteltasche). Behalten Sie auch beim Bezahlen Ihre Kreditkarte immer im Auge. Bewahren Sie Ihre persönliche Identifikationsnummer (PIN) nicht in Ihrer Geldbörse auf. Lernen Sie sie auswendig.

• Lassen Sie Wertgegenstände und Ihr Gepäck nie unbeaufsichtigt. Seien Sie insbesondere bei größeren Menschenansammlungen, z.B. im Gedränge an Bahnhöfen, Flughäfen oder in der Nähe von Sehenswürdigkeiten vorsichtig. Diese sind bei Taschendieben sehr beliebt.

• Tragen Sie Ihre Handtasche immer am Schulterriemen und klemmen Sie diese auf der zur Straße abgewandten Seite unter den Arm, damit vorbeifahrende Rad- oder Mopedfahrer sie nicht entreißen können.

• Schließen Sie Auto, Wohnwagen, Hotelzimmer oder Ferienwohnung immer ab, auch wenn Sie nur kurz weg sind. Lassen Sie Geld und andere Wertsachen nie offen herumliegen.

• Vereinbaren Sie, bevor Sie Dienstleistungen wie Taxifahrten, Ausflüge oder Fremdenführungen in Anspruch nehmen, einen verbindlichen Preis.

• Wurde Ihre Zahlungskarte gestohlen, lassen Sie diese sofort unter der Sperrnotruf-Nummer 116 116 sperren. Informieren Sie nach der Sperrung Ihr kontoführendes Kreditinstitut. Damit Ihre Debitkarte auch für das elektronische Lastschriftverfahren (SEPA Lastschrift) gesperrt werden kann, für das nur eine Unterschrift benötigt wird, müssen Sie den Verlust Ihrer Karte der Polizei melden. Nur diese kann eine sogenannte freiwillige KUNO-Sperrung bei den Handelsunternehmen veranlassen.

19 Juni 2019 09:26

Verkehrsunfall in Horst mit verletztem Radfahrer Gestern, am 18.06.2019, kam es gegen 16.40 Uhr zu einem Unfall zwischen e…

19 Juni 2019 09:26

Verkehrsunfall in Horst
mit verletztem Radfahrer

Gestern, am 18.06.2019, kam es gegen 16.40 Uhr zu einem Unfall zwischen einem Pedelec und einem Pkw.

Ein 61-jähriger Gelsenkirchener befuhr mit seinem Pkw die Grabbestraße in Fahrtrichtung Industriestraße. Kurz vor dem Kreuzungsbereich Industriestraße/Grabbestraße vergewisserte er sich, dass er die Kreuzung geradeaus passieren kann. Mitten auf der Kreuzung kam es dann plötzlich zu einem Zusammenstoß mit einem Fahrradfahrer.

Zeugen berichteten, dass der Pedelecfahrer, ein 20-jähriger Gelsenkirchener, den Pkw übersehen habe und entgegen der Einbahnstraße gefahren sei. Der Fahrradfahrer stürzte und verletzte sich leicht.

Rettungskräfte versorgten den 20-Jährigen vor Ort und brachten ihn dann zur ambulanten Behandlung in ein örtliches Krankenhaus. Die Polizei sperrte für die Dauer der Unfallaufnahme die anliegenden Straßen.

18 Juni 2019 14:29

Versuchter Raub: Pitbull als Waffe Am Montag, 17.06.2019, kam es gegen 16:40 Uhr zu einem versuchten Raubdelikt auf der Mar…

18 Juni 2019 14:29

Versuchter Raub:
Pitbull als Waffe

Am Montag, 17.06.2019, kam es gegen 16:40 Uhr zu einem versuchten Raubdelikt auf der Markenstraße.

Ein 21-jähriger Gelsenkirchener traf auf zwei ihm bekannte 22 Jahre alte Gelsenkirchener, die einen Pitbull mitführten. Das Duo verlangte die Uhr und die Wertgegenstände des 21-Jährigen. Sie drohten, den Hund auf ihn zu hetzen, sollte er sich weigern. Der 21-Jährige konnte eine günstige Gelegenheit nutzen und vor den Beiden flüchten. Die Täter erwartet ein Strafverfahren.

17 Juni 2019 17:30

Das wetalis im Heiner’s Parkhotel bietet Beauty, Wellness & Fitness Wer seinem Körper und seiner Seele einen Kurzurlaub …

17 Juni 2019 17:30

Das wetalis im Heiner’s Parkhotel
bietet Beauty, Wellness & Fitness

Wer seinem Körper und seiner Seele einen Kurzurlaub vom Alltag bieten möchte, der ist im wetalis (im 4 Sterne-Heiner’s Parkhotel, Nordsternpark) immer gut aufgehoben.

Im wetalis kann der Gast seine Seele baumeln und sich rundum verwöhnen lassen. Schon wenn man den Aufzug in der 4. Etage verlässt, fällt die Anspannung des Alltags von einem ab. Freundliche, helle Naturfarben bestimmen das Bild und über allem liegt ein angenehmer Duft.

In der Wohlfühl-Oase mit Stil kann man sich auf erstklassige Wellness-Angebote freuen, zu denen Massage, Sauna und Fitness ebenso gehört wie die effektive Straffung der Gesichtshaut.

Mit Sicherheit schöner – so lässt sich die Erfolgsgeschichte von Wellness- und Spa-Leiterin Tanja Schneider zusammenfassen. Das Permanent Make-up bewegt sich an der Grenze zur Schönheitsmedizin. Erstklassige Beratung und hochwertige Produkte genießen dabei höchste Priorität. So hat, um ein Beispiel zu nennen, eine Micropigmentation ein harmonisches Gesicht zum Ziel - ohne dabei übertriebene Formen und Veränderungen vorzunehmen.

Micropigmentation verleiht jedem Gesicht augenblicklich mehr Ausdruck und Tiefe. Beispiele dafür sind Augenbrauen (Kontur formen, auffüllen, betonen), Wimpernkranzverdichtung (Lidstrich zwischen den Wimpernhärchen), Lidstrich (feine bis starke Linien für Eyeliner), Lipliner (Kontur formen, vergrößern oder verkleinern), Lippenfarbauffüllung oder auch das Tätowieren eines Schönheitsfleckes.

Der Beauty- und Spa-Bereich ist montags bis freitags von 09.00 bis 20.00 Uhr und am Wochenende zwischen 11.00 und 20.00 Uhr geöffnet. Der Fitness-Bereich ist täglich von 10.00 bis 22.00 Uhr zugänglich. Terminabsprachen und weitere Informationen gibt es unter Telefon 02 09 – 17 72 23 40 oder 01 72 – 589 35 10 und im Internet unter www.wetalis.de.

Wer diesen Bericht mitbringt erhält bis zum 31.12.2019 einen einmaligen Preisnachlass in Höhe von 10 Prozent auf kosmetische Anwendungen.

Das Foto zeigt Tanja Schneider bei einer Micropigmentations-Behandlung.

17 Juni 2019 14:12

Katze vermisst? Heute morgen lief eine verängstigt miau schreiende Katze auf der Poststraße. Eine Leserin schickte das Fo…

17 Juni 2019 14:12

Katze vermisst?

Heute morgen lief eine verängstigt miau schreiende Katze auf der Poststraße. Eine Leserin schickte das Foto. Wer weiß, wem das Tier gehören könnte: bitte melden!

17 Juni 2019 10:51

Schwerer Raub im Penny-Markt Bereits am Samstag, 02.05.2019, hat ein bislang unbekannter Mann einen Penny-Markt an der Pol…

17 Juni 2019 10:51

Schwerer Raub
im Penny-Markt

Bereits am Samstag, 02.05.2019, hat ein bislang unbekannter Mann einen Penny-Markt an der Polsumer Straße in Gelsenkirchen-Hassel überfallen.

Der Gesuchte betrat gegen 21.40 Uhr den Laden und begab sich mit gezogener Pistole zur Kassiererin. Unter Vorhalt der Waffe forderte er die Frau auf, die Kasse zu öffnen und ihm das darin befindliche Geld zu geben. Danach flüchtete der Mann in unbekannte Richtung.

Eine Überwachungskamera filmte den Unbekannten. Das Amtsgericht Essen hat diese Bilder nun zur Veröffentlichung freigegeben.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu der hier abgebildeten Person und/ oder ihrem Aufenthaltsort machen können. Sachdienliche Hinweise bitte unter den Rufnummern 0209/ 365 -8112 (KK 21) oder -8240 (Kriminalwache).

16 Juni 2019 16:09

BV sucht Spieler für die neue 2. Mannschaft Der BV Horst-Süd will eine 2. Fußball-Mannschaft aufbauen. Dafür werden no…

16 Juni 2019 16:09

BV sucht Spieler
für die neue
2. Mannschaft

Der BV Horst-Süd will eine 2. Fußball-Mannschaft aufbauen. Dafür werden noch interessierte Spieler gesucht.

Am 27. Juni findet ein Kennenlern-Training um 19 Uhr im Fürstenbergstadion an der Fischerstraße statt. Geleitet wird es von Manfred Rothmann und Ingo Kaspar.

16 Juni 2019 14:17

„GELSENKIRCHEN – LASS UNS REDEN!“ Gelungene Premiere für neues Dialogformat Ein Austausch auf Augenhöhe, im direkte…

16 Juni 2019 14:17

„GELSENKIRCHEN – LASS UNS REDEN!“
Gelungene Premiere für neues Dialogformat

Ein Austausch auf Augenhöhe, im direkten Dialog und ohne den oftmals scharfen Ton in den sozialen Medien: Das war das Ziel des neuen Dialogformates „GELSENKIRCHEN – LASS UNS REDEN!“, zu dessen Premiere gestern Abend (13. Juni) rund 160 Gelsenkirchenerinnen und Gelsenkirchener auf Einladung von Oberbürgermeister Frank Baranowski in Hans-Sachs-Haus gekommen waren.

Drei Stunden lang haben sie gemeinsam diskutiert, wie ein respektvolles, tolerantes und offenes Miteinander in unserer Stadt gelingen kann. Moderiert wurde die Veranstaltung von Axel Jürgens (Peters & Helbig GmbH, Essen), der schon in ähnlichen Formaten bewiesen hat, wie man komplexe Gruppen zu konstruktiven Diskussionen anregt.

„In erster Linie möchte ich den vielen Menschen danken, die sich mitten in der Woche drei Stunden Zeit genommen haben für diese Veranstaltung. Durch ihre rege Teilnahme und ihre Offenheit haben sie gezeigt, dass sie sich auf die Sichtweise und die Meinungen anderer einlassen können, dass ihnen ein respektvoller und toleranter Umgang in unserer Stadt wichtig ist und dass sie bereit sind, etwas dafür zu tun – und das freut mich sehr“, betonte Oberbürgermeister Frank Baranowski.

In kleineren Gruppen, gegenseitigen Interviews und auf Postern erarbeiteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Ideen und Vorschläge, wie gegenseitiger Respekt und Toleranz in einer Stadt gelingen können. Schnell wurde dabei klar: Miteinander reden, sich zuhören – das ist der Nährboden, auf dem Respekt und Toleranz erwachsen. Und:Ein respektvolles Miteinander ist keine Einbahnstraße. Jeder kann und soll seinen Teil beitragen – sei es in der Familie, in der Schule oder in der Politik.

Dabei wurde deutlich, dass sich viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer mehr von solchen Veranstaltungsformaten wünschen: „Ich finde es wichtig, Räume zu schaffen, Menschen zu begegnen, die anders sind als ich“, brachte ein Bürger die Meinung vieler Anwesenden auf den Punkt. „Ich finde es bemerkenswert, dass wir alle eigentlich das Gleiche wollen, nämlich in unserer Stadt gut miteinander auszukommen, trotzdem gelingt uns das im Alltag nicht immer. Warum ist das so?“, gab eine andere Teilnehmerin zu bedenken. In sachlicher Atmosphäre fanden die Anwesenden viele offene Worte und betonten: „Man darf nicht alles schönreden.“

Eine Bürgerin erntete viel Applaus mit ihrem Plädoyer für mehr Optimismus in der Stadt: „Wir beschäftigen uns immer nur damit, was alles nicht klappt in unserer Stadt. Wir sollten uns öfter damit beschäftigen, was hier gut klappt, und öfter sagen ,Es lohnt sich, in Gelsenkirchen zu leben!‘“

„Wir haben heute einen guten Anfang gemacht und sind miteinander ins Gespräch gekommen“, resümiert Gelsenkirchens Kulturdezernentin Annette Berg. „Die große Resonanz auf dieses Format schreit förmlich nach einer Fortführung zu wechselnden Themen“, so Berg weiter.
Die Ergebnisse des gestrigen Abends werden nun in einem weiteren Schritt noch nachbereitet.

In zwei Wochen findet ein Nachbereitungsworkshop statt, der die Ideen weiter konkretisiert und auf Umsetzbarkeit prüft. Zu diesem Workshop konnten sich auch Interessierte anmelden.
Weitere Infos: www.gelsenkirchen.de/lassunsreden

16 Juni 2019 14:14

Stadtbaurat Martin Harter wechselt nach Essen Oberbürgermeister Frank Baranowski hat mit Bedauern den Wechsel des Gelsenk…

16 Juni 2019 14:14

Stadtbaurat Martin Harter
wechselt nach Essen

Oberbürgermeister Frank Baranowski hat mit Bedauern den Wechsel des Gelsenkirchener Stadtbaurats Martin Harter zur Stadt Essen zur Kenntnis genommen. Die Wahl Martin Harters zum Baurat in Essen soll am 10. Juli 2019 erfolgen, der Wechsel ist zum Ende des Jahres geplant.

Der Stadtbaurat ist Betreuungsdezernent der Bezirksvertretung Gelsenkirchen-West. Bezirksbürgermeister Joachim Gill bedauernd: „Mit Martin Harter hatten wir einen stets gut informierten Fachmann bei unseren Sitzungen an der Seite, der viele Fragen der Bezirksverordneten direkt beantworten konnte. Zudem vertrat und vertritt er engagiert die Belange der Stadt Gelsenkirchen“.

Frank Baranowski: „Wir werden jetzt zügig die Ausschreibung für eine Nachfolge auf den Weg bringen. Noch vor der Sommerpause soll der Rat der Stadt am 11. Juli den entsprechenden Beschluss fassen. Gerade bei den dringenden Aufgaben, wie Verkehrswende und Klimawandel aber auch bei den aktuellen Bauprogrammen für Schulen und Kindergärten, hat der Stadtbaurat eine enorm wichtige Rolle. Eine lange Vakanz sollte nach Möglichkeit vermieden werden. Wir müssen daher zügig handeln.“

16 Juni 2019 14:07

Kohle, Kumpel, Kicker: drei neue Revierbücher Seit 2007 beschäftigt sich der langjährige Zeitungsredakteur Friedhelm Wes…

16 Juni 2019 14:07

Kohle, Kumpel, Kicker:
drei neue Revierbücher

Seit 2007 beschäftigt sich der langjährige Zeitungsredakteur Friedhelm Wessel in seiner Freizeit intensiv mit seiner Heimat – dem Ruhrgebiet. Vor allem die großen „K“ des Reviers wie „Kohle, Kumpel, Kicker, Kolonie, Kanal, Köttelbecke und Kino“ haben es dem 74jährigen Herner angetan.

„Bor“ - Geschichten über das abenteuerliche Leben der Ruhrgebietler“ ist im Verlag Henselowsky Boschmann (Bottrop) erschienen. Neben dem Autor und Herausgeber Wessel steuerten auch Lothar Lange, Thomas Althoff und Peter Allekotte amüsante Reviergeschichten zu dem 80seitigen Buch im wesseltypischen Cover im Karohandtuchmuster bei.

Wer sich für den Revierfußball interessiert, dem sei „Kicker über der Kohle“ empfohlen. „Hier steckt ebenfalls viel Gelsenkirchen drin“, meinte Friedhelm Wessel, der die Leser in eine Zeit, als es im Revier noch nach Kohle und Stahl roch, und Kickergrößen wie Willi Koslowski, Helmut Rahn oder Timo Konietzka der Pille hinterher jagten, entführt. Das Buch „Kicker über der Kohle“ - 90 Seiten mit vielen SW-Fotos - hat der Kasseler Herkules-Verlag herausgebracht.

„Gerettet herauszubringen, war mir eine echte Herzensangelgenheit,“ erzählt Friedhelm Wessel weiter, „denn zu meinem großen Freundeskreis gehören noch viele ehemalige Bergleute, die mich bei diesem außergewöhnlichen Buchthema mit Tipps und Hinweisen unterstützten“. Für dieses Buch über Grubenunglücke im Revier hat Wessel unter anderem mit Geretteten, Helfern und Familienangehörigen gesprochen. „Große Unterstützung erhielt ich aber auch von der Bergbausammlung Rotthausen. Sie stellte mir Material von Grubenunglücken auf Dahlbusch und Consol zur Verfügung,“, unterstreicht Wessel. Das Buch „Gerettet- Grubenunglücke im Revier“, 64 Seiten, etliche Fotos, ist im Verlag Wartberg (Gudensberg-Gleichen) erschienen.

Das Foto zeigt Friedhelm Wessel mit Thomas Althoff.

16 Juni 2019 12:15

Buch soll Mobbing-Opfern Mut machen: „Leon sagt NEIN!" Die Kinderpflegerin Heike Becker leitet den Freizeittreff „Spiel…

16 Juni 2019 12:15

Buch soll Mobbing-Opfern Mut machen:
„Leon sagt NEIN!"

Die Kinderpflegerin Heike Becker leitet den Freizeittreff „Spielekeller“ der Emmaus-Kirchengemeinde in der Feldmark. Als das Thema Mobbing behandelt wurde, erzählten ihr die Kinder von teilweise schlimmen Erfahrungen.

Der Wunsch der Kids war es, andere dazu zu ermutigen, sich jemandem anzuvertrauen, wenn man zum Mobbing-Opfer wird. So entstand das Buch „Leon sagt NEIN!“, das jetzt veröffentlicht wurde.

Die Erfahrungen der Kinder hat Heike Becker mit ihnen zu einer gemeinsamen Geschichte zusammengefügt. Die Bilder dazu wurden von den Kindern selbst gemalt.
Heike Becker: „Nun setzen wir uns dafür ein, dass die Geschichte möglichst an allen Grundschulen erzählt wird. Das Ziel ist es, Kinder zum Nach- oder sogar zum Umdenken anzuregen.“

Wer sich für das Buch interessiert oder weitere Infos haben möchte, kann sich unter der Mailadresse hkllbecker@yahoo.de mit Heike Becker in Verbindung setzen.